Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
31.01.2016, 22:39

22. Spieltag: Barcelona siegt im Topspiel gegen Atletico

Wieder 6:0! Espanyol ist Real und CR7 nicht gewachsen

Der Erste gegen den Zweiten. Mit der Begegnung zwischen dem FC Barcelona und Atletico Madrid wurde der 22. Spieltag der Primera Division eröffnet. Die Rojiblancos begannen gut, schwächten sich dann aber mit zwei Platzverweise selber und verloren mit 1:2. Villarreal festigte seinen Champions-League-Qualifikationsrang, Bilbao setzte sich in Getafe durch. Am Sonntag setzte sich Real Madrid wie erwartet gegen Espanyol Barcelona durch und rehabilitierte sich damit für den Ausrutscher bei Betis (1:1).

Cristiano Ronaldo
Espanyols Schreckgespenst: Real-Angreifer Cristiano Ronaldo schlug dreimal zu.
© imagoZoomansicht

Espanyol reiste unter schlechten Vorzeichen nach Madrid, schließlich konnte Abwehrchef Sergio Ramos bei Real wieder mitwirken und die Katalanen hatten das Hinspiel mit 0:6 verloren - fünfmal traf Cristiano Ronaldo. Diesmal eröffnete Karim Benzema den Torreigen gegen die überforderten Blau-Weißen, der Franzose köpfte nach Flanke von James gekonnt ein (7.). Nur neun Minuten später war die Partie entschieden: Ronaldo wurde im Strafraum gefoult und verwandelte den fälligen Elfmeter höchstpersönlich (12.), in der 16. Minute traf James zum 3:0. Allerdings mit viel Glück und regelwidrig: Der Kolumbianer stand beim Anspiel im Abseits, sein anschließender Schuss aus 17 Metern wurde für Winter-Neuzugang Arlauskis im Tor bei seiner Ligapremiere zu einer unmöglich zu lösenden Aufgabe. Espanyol hatte es aber noch nicht hinter sich: Kurz vor dem Pausenpfiff stellte Ronaldo mit einer sehenswerten Einzelaktion und einem satten Linksschuss aus 16 Metern auf 4:0.

Damit war die Partie zur Pause bereits entschieden, Real ließ es dementsprechend ruhiger angehen, so dass Espanyol sogar einige Möglichkeiten zu verzeichnen hatte. Doch ganz ohne Tore in Hälfte zwei wollten die Königlichen ihre Fans dann doch nicht nach Hause schicken. Nach Flanke von Jese markierte Ronaldo per Kopf seinen dritten Treffer (82.), ein Eigentor von Duarte (85.) machte das halbe Dutzend voll - und das Hinspielergebnis perfekt. "Ich bin sehr zufrieden. Ein weiterer Hattrick", sagte CR7 nach der Partie. Dennoch stehe noch "eine gewaltige Saison bevor", so der dreimalige Weltfußballer. Real (47 Punkte) liegt weiter vier Punkte hinter Barcelona, das ein Spiel weniger hat, auf Rang drei. Die Königlichen haben dafür auf Atletico Boden gut gemacht.

Video zum Thema
LAOLA1.tv Highlights- 01.02., 06:00 Uhr
Ronaldo mit rechts, mit links und mit dem Kopf
Real Madrid hat sich nach dem 1:1 bei Betis rehabilitiert und Espanyol Barcelona im Bernabeu wie schon im Hinspiel mit 6:0 geschlagen. Bereits nach 16 Minuten lagen die Königlichen mit 3:0 in Front. Mann des Abends war Cristiano Ronaldo - auch wenn er zwei Tore weniger erzielte als beim ersten Saisonduell...
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Sieg gegen Atletico: Barças großer Schritt Richtung Meisterschaft

Luis Suarez
Jubelt über seinen Treffer zum 2:1: Luis Suarez.
© Getty ImagesZoomansicht

Punktgleich gingen der FC Barcelona und Atletico Madrid in das Topduell, beide Team hatten 48 Zähler auf dem Konto, die Katalanen aber aufgrund der Klub-WM eine Partie weniger absolviert. Den besseren Start erwischten die Rojiblancos. Nach einer Flanke von der rechten Seite rutschte der Ball zu Koke durch, der das Leder ins rechte untere Eck schob (10.).

Doch anschließend übernahm Barça das Zepter. Messis Freistoß ging knapp am rechten Pfosten vorbei (26.). Nur drei Zeigerumdrehungen später scheiterte Suarez an Oblak, der mit einer Fußabwehr parieren konnte. Die Katalanen schnürten ihren Gegner nun in der eigenen Hälfte ein und der Ausgleich war nur eine Frage der Zeit. In der 30. Minute schickte Neymar Jordi Alba links im Strafraum. Der Außenverteidiger legte mit Übersicht zurück auf Messi, der zum 1:1 einschob.

Suarez trifft - Filipe Luis fliegt

Doch damit nicht genug. In der 38. Minute bediente Dani Alves mit einem langen Ball Suarez. Der Uruguayer zog aus spitzem Winkel rechts im Strafraum ab und tunnelte Oblak - 2:1. Vor der Pause gab es dann noch einen unschönen Höhepunkt. Filipe Luis ging mit gestrecktem Bein gegen Messi zu Werke und sah dafür zu Recht die Rote Karte (44.).

Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts ließ Barça Ball und Gegner laufen. Die erste richtig dicke Chance hatten jedoch die Gäste. Nach einer Flanke von Carrasco setzte sich Griezmann im Zentrum durch und scheiterte aus wenigen Metern an Keeper Bravo (56.).

Auch Godin muss runter

In dieser Phase war der Tabellenzweite sehr präsent und drückte auf den Ausgleich. Doch dann schwächte Atletico sich selbst. Nach zu hartem Einsteigen gegen Suarez sah Godin die Ampelkarte (65.). Wenig später kam Arda Turan ins Spiel und feierte nach seinem Wechsel im Sommer das erste Wiedersehen mit den alten Kollegen. Der Türke durfte auch gleich einen Messi-Freistoß ansehen, den Oblak aus dem rechten oberen Eck holte (68.).

Mit neun Mann ging für Atletico nach vorne wenig, Barcelona dominierte das Spiel mit viel Ballbesitz. Geburtstagsking Arda Turan (78.) und Dani Alves (80.) hätten früher für klare Verhältnisse sorgen können. So blieb es bis zum Ende ergebnistechnisch spannend, wirklich gefährlich vor Barcelonas Tor kamen die Gäste nicht mehr. Der Champions-League-Sieger befindet sich durch den Sieg drei Punkte vor Atleti.

Villarreal festigt Rang vier - Real Sociedad gewinnt Kellerduell

Bruno Soriano
Villarreal feiert Kapitän und Matchwinner Bruno Soriano (re.).
© Getty ImagesZoomansicht

Im Schatten des Topspiels fanden am Samstag noch weitere Partien statt. Dabei bezwang der FC Villarreal den FC Granada mit 1:0 und festigte so Rang vier, der am Saisonende zur Teilnahme an der Qualifikation zur Champions League berechtigen würde. Matchwinner für das gelbe U-Boot war Bruno Soriano, der in der 55. Minute das Siegtor erzielte. Der Kapitän traf vom Punkt, zuvor hatte Jean-Sylvain Babin Roberto Soldado im Strafraum gefoult. Granada hatte vor 16.062 Zuschauern durchaus seine Chancen, konnte aber kein Tor erzielen und schwebt weiter in Abstiegsnot.

Vergeblich auf einen Ausrutscher Villarreals hoffte Athletic Bilbao, das sich mit 1:0 beim FC Getafe durchsetzte. Das Tor des Tages für die Basken erzielte Youngster Inaki Williams in der 25. Minute. Die Madrider Vorstädter verloren nicht nur die Partie, sondern auch noch Verteidiger Cala, der in der Nachspielzeit die Ampelkarte sah.

Am Abend stieg dann das Kellerduell zwischen Real Sociedad San Sebastian und Real Betis. Bei den Sevillanern fehlte der deutsche Verteidiger Heiko Westermann verletzt (Knochenödem), Rafael van der Vaart wurde von Trainer Juan Merino erneut nicht berücksichtigt. Auf dem Platz bestimmte dann Real Sociedad den Takt, Xabi Prieto (18.) und Inigo Martinez (33.) schossen nach einer guten halben Stunde die Hausherren mit 2:0 in Front. Nach der Pause konnte Real Betis die Partie offener gestalten, Ruben Castro erzielte in der 51. Minute das Anschlusstor für Real Betis. Fortan entwickelte sich eine Partie mit Chancen hüben wie drüben, doch San Sebastian brachte den Erfolg über die Zeit. Dadurch überholte Real Sociedad in der Tabelle Real Betis, das auch unter dem neuen Coach Merino nicht vom Fleck kommt.

mst/las

Video zum Thema
LAOLA.tv Highlights- 31.01., 06:00 Uhr
Barça siegt gegen überhartes Atletico
Punktgleich gingen der FC Barcelona und Atletico Madrid in das Topduell des 22. Spieltags, beide Teams hatten je 48 Zähler auf dem Konto, die Katalanen aber aufgrund der Klub-WM eine Partie weniger absolviert. Im Camp Nou, in das die Rojiblancos ohnehin nicht gerne reisen, setzte sich Barça allerdings verdient mit 2:1 durch und untermauerte die Tabellenspitze somit. Die Tore erzielten Lionel Messi und Luis Suarez nach starken Spielzügen, während sich die beiden Atleti-Spieler Filipe Luis und Diego Godin zwei rüde Aussetzer leisteten und vom Feld mussten. Dennoch wäre auch ein Remis denkbar gewesen, doch Antoine Griezmann vergab einen absoluten Hochkaräter.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
Tabellenrechner Primera Division
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:FC Barcelona
Gründungsdatum:29.11.1899
Vereinsfarben:Blau-Rot
Anschrift:Fútbol Club Barcelona
Avenida Arístides Maillol, s/n
08028 Barcelona
Telefon: 00 34 - 902 - 18 99 00
Telefax: 00 34 - 496 - 37 97
oab@fcbarcelona.cat
Internet:http://www.fcbarcelona.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Atletico Madrid
Gründungsdatum:26.04.1903
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Club Atlético de Madrid
Paseo Virgen del Puerto, 67
28005 Madrid
Telefon: 00 34 - 90 - 2 26 04 03
Telefax: 00 34 - 91 - 3 65 00 88
E-Mail: socio@clubatleticodemadrid.com
Internet:http://www.clubatleticodemadrid.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Real Madrid
Gründungsdatum:06.03.1902
Vereinsfarben:Weiß-Blau
Anschrift:Real Madrid Club de Fútbol
Avenida Concha Espina, 1
28036 Madrid
Telefon: 00 34 - 91 - 3 98 43 00
Telefax: 00 34 - 91 - 3 98 43 83
E-Mail: oas@corp.realmadrid.com
Internet:http://www.realmadrid.com/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun