Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
29.01.2016, 15:48

Fernduell um die Spitze zwischen Juve und Napoli

Vor dem Derby: Klare Ansage durch Mihajlovic

Ein Steuerskandal - medial verstärkt durch spektakuläre Razzien und Beschlagnahmungen - beschäftigt derzeit den italienischen Fußball. Für Napoli-Boss Aurelio de Laurentiis "eine alte Sache" und "alles heiße Luft". Palermos Präsident Maurizio Zamparini bringt als Reaktion gar eine Absage des nächsten Spieltages ins Gespräch. Ein Vorstoß, der bei seinen Kollegen sicher nicht auf ungeteilte Zustimmung stoßen wird. So wird der 22. Spieltag aller Voraussicht nach am Wochenende wie geplant über die Bühne gehen - mit dem Mailänder Derby am Sonntagabend als Höhepunkt.

Antonio Rüdiger
Verlieren verboten heißt es am Samstagabend für die Roma und Antonio Rüdiger.
© Getty ImagesZoomansicht

Nach dem 0:1 bei Meister Juventus Turin am letzten Sonntagabend hat der AS Rom im Rennen um einen Champions-League-Platz an Boden verloren und hat auf die Konkurrenten Inter und Fiorentina bereits sechs Punkte Rückstand. Im Nacken sitzt den Römern mit Stuttgarts Ausleihe Antonio Rüdiger zudem der AC Mailand, der zwei Punkte dahinter lauert. Im Spiel gegen Liganeuling und Tabellenvorletzten Frosinone darf sich die Roma also keinen peinlichen Ausrutscher erlauben. Anpfiff ist am Samstagabend um 20.45 Uhr.

Juve: Angriff auf die Tabellenspitze

Morata
Zwei Tore gegen Inter im Pokal: Juves Morata hat seinen Torriecher wiederentdeckt.
© Getty ImagesZoomansicht

Im Mittagsspiel am Sonntag kann Juventus Turin im Rennen um die Tabellenspitze vorlegen und gegenüber dem SSC Neapel vorlegen. Voraussetzung ist ein Sieg bei Chievo Verona. Nach missratenem Saisonstart hat die "Alte Dame" mit zuletzt elf Siegen in Folge eine formidable Aufholjagd hingelegt und könnte bei einem Ausrutscher von Napoli wieder die Tabellenspitze übernehmen. Dass Juventus inzwischen zu alter Stärke zurückgefunden hat, zeigte sich nicht nur beim Sieg in der Liga gegen die Roma am letzten Wochenende, sondern ganz aktuell am Mittwochabend mit einem deutlichen 3:0 im Pokal im traditionsreichen Duell gegen Inter Mailand. Mit einem verwandelten Foulelfmeter und einem Abstaubertor avancierte ausgerechnet der in der Liga mit Treffern geizende Spanier Morata zum Matchwinner im Derby d'Italia, Dybala machte in der 84. Minute alles klar. Sami Khedira wurde im Pokalspiel geschont, dürfte aber in Verona wieder mit an Bord sein.

Napoli: Sorgen um Grassi

Sofern Juve wie erwartet drei Punkte einfahren kann, steht der SSC Neapel am Sonntagnachmittag (15 Uhr) gegen den FC Empoli unter Druck. Vor dem Spieltag betrug das Polster gegenüber dem Titelverteidiger noch zwei Punkte. Italiens U-21-Nationalspieler Alberto Grassi, eigentlich gerade erst als Verstärkung für das Mittelfeld von Atalanta Bergamo geholt, verletzte sich gleich im ersten Training in Neapel am Knie. Eine genaue Diagnose steht noch aus, es muss jedoch Schlimmeres befürchtet werden.

Zeitgleich tritt der Tabellendritte AC Florenz beim CFC Genua an und hat ebenfalls drei Punkte fest eingeplant. Miroslav Kloses Lazio Rom muss zu Udinese Calcio.

Derby in Mailand: Greift Mihajlovic durch?

Sinisa Mihajlovic
Mit dem Pokalspiel bei Alessandria nicht zufrieden: Sinisa Mihajlovic könnte gegen Inter einige Änderungen im Team vornehmen.
© Getty ImagesZoomansicht

Abgerundet wird der Spieltag mit dem Mailänder Derby: Der AC Milan empfängt am Sonntagabend (20.45 Uhr) Inter, das am Freitag Nationalstürmer Eder von Sampdoria holte. Während Inter am Mittwoch im Pokal bei Juve eine 0:3-Klatsche kassierte, hatte Milan tags zuvor mit dem US Alessandria einen deutlich einfacheren Gegner und legte mit einem 1:0-Auswärtssieg (wegen des zu kleinen Stadions des Drittligisten wurde die Partie nach Turin verlegt) den Grundstein für den angepeilten Finaleinzug. Mehr als ein Arbeitssieg war dies allerdings nicht, denn die Leistung des Teams von Trainer Sinisa Mihajlovic ließ sehr zu wünschen übrig. Kevin-Prince Boateng lieferte ein schwaches Spiel ab und auch das Comeback des lange verletzten Mario Balotelli in der Startelf gab keinen Grund für Begeisterung. Im Gegenteil: Zwar sorgte er mit einem verwandelten Foulelfmeter für den knappen Erfolg, doch seine Körpersprache war nur lax - und sein Jubel nach dem Siegtreffer war praktisch nicht vorhanden. "Fußball bedeutet Freude, und ein Tor sollte man bejubeln. Doch so ist Mario eben", so Mihajlovic, der vor der Partie angekündigt hatte: "Wer sich im Pokal nicht reinhängt, bleibt im Derby draußen." Bleibt abzuwarten, ob er den Worten Taten folgen lässt und seine Startelf gehörig umbaut...

Tabellenrechner Serie A

sam

Bestmarken und Rekordserien aus Italiens Serie A
La Dolce Serie A: Legenden, Kanoniere, Tifosi
Bestmarken und Rekordserien aus Italiens Serie A
Rekorde, Serien, Fakten aus der Serie A

Rekorde, Serien, Absteiger, Aufsteiger, einmalige Ikonen, Top-Torjäger & Co. - Italiens Serie A hat etliche interessante Fakten zu bieten, die durchaus Überraschungen parat halten. So stammt zum Beispiel der jüngste eingesetzte Spieler aller Zeiten aus dem Jahre 1936! Der beste Torschütze kann sich derweil (noch) auf einem Polster ausruhen.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

Serie A TIM - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1SSC Neapel50:1950
 
2Juventus Turin42:1548
 
3AC Florenz39:2142
 
4Inter Mailand26:1741
 
5AS Rom40:2538
 
6AC Mailand32:2536
 
7Sassuolo Calcio26:2433
 
8Lazio Rom29:3032
 
9FC Empoli28:3132
 
10FC Bologna27:2929
 
11FC Turin27:2827
 
12AC Chievo Verona27:3027
 
13Atalanta Bergamo22:2527
 
14US Palermo24:3525
 
15Udinese Calcio19:3525
 
16CFC Genua 189324:2724
 
17Sampdoria Genua33:3923
 
18FC Carpi21:3719
 
19Frosinone Calcio23:4816
 
20Hellas Verona14:3311

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun