Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
17.01.2016, 22:38

Primera Division, 20. Spieltag

Barça feiert angeschlagenen Messi - Real bangt um "B&B"

Dank einer starken Anfangsphase siegte Real Madrid locker mit 5:1 gegen Sporting Gijon, musste allerdings gleich zwei prominente Ausfälle verkraften. Tabellenführer Atletico Madrid behielt auf Gran Canaria bei UD Las Palmas mit 3:0 die Oberhand. Zum Abschluss des Sonntags feierte der FC Barcelona Lionel Messi nach seinem Gewinn des Ballon d'Or - und einen 6:0-Kantersieg über Athletic Bilbao.

Cristiano Ronaldo
Traf schon vor der Pause gegen Gijon doppelt: Cristiano Ronaldo.
© Getty ImagesZoomansicht

Schon in den ersten 20 Minuten ließen die Königlichen Sporting keine Chance und sorgten schnell für klare Verhältnisse. Gareth Bale köpfte nach Eckball von Toni Kroos von rechts am kurzen Pfosten gekonnt ins lange Eck zum 1:0 (7.) ein. Danach ging es Schlag auf Schlag weiter: Cristiano Ronaldo versenkte den Ball nach Zuspiel von Karim Benzema aus etwa 14 Metern wuchtig unter die Querlatte (9.). Ein Traumtor gelang dann in der zwölften Minute Benzema, der eine akkurate Flanke von Bale von der rechten Seite per Seitfallzieher volley im Tor unterbrachte. Ronaldo machte schließlich - ebenfalls nach Vorarbeit über rechts, diesmal durch Daniel Carvajal - früh seinen Doppelpack perfekt (18.).

Danach dauerte es bis kurz vor der Pause, bis schließlich auch Benzema gegen die überforderte Gijon-Abwehr zum zweiten Mal vollstrecken durfte. Nach Heber von Isco in den Rücken der Abwehr traf der Franzose aus kurzer Distanz (41.). Trotz der Überlegenheit endete die erste Hälfte mit einer Schrecksekunde für die Madrilenen. Denn Bale ging noch vor der Pause mit einer Blessur an der rechten Wade in die Kabine. Jesé spielte nach der Pause für den Waliser weiter.

Nach Bale muss auch Benzema angeschlagen raus

Im zweiten Abschnitt ließ es Real ruhig angehen. Glück hatte derweil Cristiano Ronaldo noch in der Anfangsphase der zweiten Hälfte, als er nach einer Aktion im Mittelfeld, die man durchaus auch hätte als Nachtreten werten können, ungestraft davon kam (52.). Gijon kam im Verlauf des zweiten Abschnitts derweil immer wieder zu Chancen. Und sogar zu einem Tor: Nach guter Vorarbeit von Jony vollendete Lopez Isma in der 59. Minute per Direktabnahme flach ins rechte Toreck. Das 1:5 aus Sicht der Gäste war gleichzeitig der erste Gegentreffer für Zinedine Zidane als Coach von Real Madrid.

Kurz darauf musste der französische Trainer sein Wechselkontingent bereits ausschöpfen. Denn nachdem Benzema vom eingewechselten James unglücklich bei einem Schussversuch am Knie getroffen wurde, musste der Franzose ein paar Minuten später leicht humpelnd gegen Kovacic ausgetauscht werden. So wurde der klare Erfolg die Madrilenen, die vorerst wieder auf Tabellenplatz zwei kletterten, schließlich ein wenig überschattet durch die Verletzungssorgen um Bale und Benzema.

Doppelpack Griezmann: Atletico siegt weiter

Antoine Griezmann (M.)
Siegte mit Atletico 3:0 auf Gran Canaria: Antoine Griezmann (M.).
© Getty Images

An der Tabellenspitze gab sich Atletico Madrid beim 3:0 auf Gran Canaria bei UD Las Palmas keine Blöße. Seit vier Spielen hat die Elf von Coach Diego Simeone in der Liga nunmehr kein Gegentor mehr kassiert - auch wenn die Kanaren einige Male nah an einem Treffer gewesen waren.

Der aufgerückte Linksverteidiger Luis Filipe, der halblinks im Strafraum sträflich frei zum Abschluss gekommen war, brachte Atletico in der 17. Minute mit einem Schuss ins rechte Toreck in Führung. Schon in der 69. Minute sorgte Antoine Griezmann nach kurzem Alleingang mit einem Abschluss mit dem Außenrist schließlich für die Vorentscheidung. Kurz vor dem Spielende legte Griezmann - erneut allein auf die Reise geschickt - mit seinem zweiten Treffer zum 3:0-Endstand sogar noch einmal nach (89.). Damit hat Tabellenführer "Atleti" weiterhin vier Punkte Vorsprung auf den Lokalrivalen Real.

Dreierpack für Suarez - Messi bleibt in der Kabine

Luis Suarez, Gorka Iraizoz (h.)
Sah nach Foul an Luis Suarez früh die Rote Karte: Bilbao-Keeper Gorka Iraizoz (h.).
© Getty ImagesZoomansicht

Im Spätspiel setzte sich der FC Barcelona klar mit 6:0 gegen Athletic Bilbao durch. Das Spiel begann turbulent. Nach einer guten Chance für die Basken gab es schon in der 4. Spielminute die Rote Karte für Torhüter Gorka Iraizoz, der am Rand seines Strafraums Luis Suarez zu Fall brachte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Lionel Messi, der vor dem Anstoß den gerade gewonnenen Ballon d'Or den Barcelona-Fans präsentierte, akkurat ins rechte Toreck (7.).

In Überzahl gestalteten die Katalanen das Spiel in der Folge äußerst überlegen. Der spielfreudige Neymar erzielte nach Zuspiel von Luis Suarez per Lupfer das 2:0 (31.). Nach der Pause blieb Messi aufgrund leichter muskulärer Probleme in der Kabine. Arda Turan kam für den Argentinier ins Spiel (46.).

Auch ohne ihren kongenialen Sturmpartner zeigten sich insbesondere Neymar und Suarez weiter in Spiellaune. Erst legte der Brasilianer dem Uruguayer das 3:0 auf (47.). Dann bereitete Neymar nach starker Einzelleistung mit einem klugen Pass zu Rakitic, der nur noch den Fuß hinhalten musste, auch noch das 4:0 vor (62.). Das 5:0 und 6:0 besorgte schließlich wieder Suarez, der zunächst eine Flanke von rechts gekonnt runternahm und den Ball anschließend an Nummer-zwei-Torhüter Iago Herrerin vorbei ins Tor spitzelte (69.) und dann in der 83. Minute per Kopf den Endstand markierte.

Durch den Sieg zog Barça wieder an Real Madrid vorbei und bleibt mit zwei Punkten Rückstand Verfolger Nummer eins von Atletico Madrid.

jom

Tabellenrechner Primera Division
 
Seite versenden
zum Thema

La Liga Santander - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Atletico Madrid30:847
 
2FC Barcelona50:1545
 
3Real Madrid57:1943
 
4FC Villarreal26:1640
 
5Celta Vigo32:3034
 
6SD Eibar32:2133
 
7FC Sevilla28:2232
 
8Athletic Bilbao27:2828
 
9Deportivo La Coruna27:2428
 
10FC Getafe24:2826
 
11FC Valencia25:2124
 
12FC Malaga15:1724
 
13Real Sociedad San Sebastian23:2821
 
14Real Betis Sevilla13:2821
 
15Espanyol Barcelona18:3321
 
16UD Las Palmas19:3018
 
17FC Granada21:4117
 
18Rayo Vallecano23:4516
 
19Sporting Gijon17:3415
 
20UD Levante17:3614