Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
15.01.2016, 11:14

Madrilenen wollen notfalls bis vor den CAS ziehen

Real-Offizielle bezeichnen Transfersperre als "absurd"

Eine Nachricht wie ein Donnerschlag: Wegen des verbotenen Transfers jugendlicher Spieler dürfen Real Madrid sowie Stadtrivale Atletico im Sommer 2016 und im Winter 2016/17 keine Spieler verpflichten. Ein Urteil, mit dem man sich zumindest bei Real nicht abfinden will. Generaldirektor José Angel Sanchez bezeichnete die Sanktion als "absurd", die Königlichen werden die Strafe anfechten.

Real-Generaldirektor Jose Angel Sanchez, rechts Javier Lopez Farré.
"Der Fall mit Zidanes Söhnen zeigt, wie absurd das Ganze ist": Real-Generaldirektor Jose Angel Sanchez, rechts Javier Lopez Farré.
© imagoZoomansicht

Bei der Pressekonferenz am Donnerstagabend war neben Sanchez auch Javier Lopez Farré, der Direktor der Rechtsabteilung, anwesend. Beide ließen keinen Zweifel daran, dass das Urteil nicht rechtens sein kann. Man sei "zuversichtlich" über die Erfolgsaussichten eines Einspruchs, so Sanchez, der betonte: "Wir haben immer alle FIFA-Regularien eingehalten."

Doch das sieht man in Zürich offenbar anders. Die FIFA ahndete Vergehen zwischen 2005 und 2014, Atletico wurde für Verstöße zwischen den Jahren 2007 und 2014 sanktioniert. Den Strafen waren Ermittlungen des Transfer Matching Systems (TMS) und der FIFA-Disziplinarkommission vorausgegangen. Die FIFA beruft sich dabei auf Artikel 19 des "Reglements bezüglich Status und Transfer von Spielern". Demnach darf ein Spieler nur international transferiert werden, wenn er mindestens 18 Jahre alt ist. Der Artikel sieht nur drei Ausnahmen vor, die allerdings erst nach Prüfung bewilligt werden können.

Sanchez erklärte, die Sanktion sei "vollkommen unerwartet" gekommen und sie sei ebenso "absolut ungerechtfertigt. Es ist vollkommen unwahr, dass wir Spieler unter 18 verpflichtet haben, ohne sie beim spanischen Verband registriert zu haben und dass wir es versäumt haben, die notwendigen Regularien einzuhalten." Kurzum: Bei Real ist man sich keinerlei Schuld bewusst, vielmehr geht man von einem Irrtum aus. "Wir glauben, dass das alles ein Fehler ist und wir hoffen, dass es sich klären kann", sagte Farré.

Zwei Söhne Zidanes und der Bruder von Garay betroffen

Kurios ist tatsächlich, welche Jugendspieler die FIFA unter anderem genannt hat. Unter den Namen befinden sich zwei Söhne des derzeitigen Trainers und gebürtigen Franzosen Zinedine Zidane und der Bruder des ehemaligen Real-Akteurs Ezequiel Garay, gebürtiger Argentinier. Diese Fälle seien laut Sanchez "wohlbekannt und ein Beispiel dafür, wie absurd das ist. Ich kann versichern, dass es bei den anderen Fällen genauso ist."

Sollte das Urteil bestehen bleiben, könnte Real gezwungen sein, in diesem Winter auf große Einkaufstour zu gehen, denn bis zum 1. Februar dürfen die Königlichen ja noch Spieler verpflichten. Noch gerät man am Manzanares nicht in Panik. "Wir haben nichts in Erwägung gezogen und haben Vertrauen, dass der Einspruch durchgeht. Mehr nicht. Wir werden das tun, was wir tun müssen", sagte Sanchez.

las

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 15.01., 14:18 Uhr
Reals Dilemma - Transfersperre und ihre Folgen
Paukenschlag in Madrid: Atletico und Real dürfen in den kommenden beiden Transferperioden keine neuen Spieler unter Vertrag nehmen. Grund seien Verstöße bei internationalen Transfers Minderjähriger, so die FIFA. Juan Angel Sanchez, Generaldirektor der Königlichen, bezeichnet die Argumentation des Weltverbandes als falsch und absurd.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:Real Madrid
Gründungsdatum:06.03.1902
Vereinsfarben:Weiß-Blau
Anschrift:Real Madrid Club de Fútbol
Avenida Concha Espina, 1
28036 Madrid
Telefon: 00 34 - 91 - 3 98 43 00
Telefax: 00 34 - 91 - 3 98 43 83
E-Mail: oas@corp.realmadrid.com
Internet:http://www.realmadrid.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Atletico Madrid
Gründungsdatum:26.04.1903
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Club Atlético de Madrid
Paseo Virgen del Puerto, 67
28005 Madrid
Telefon: 00 34 - 90 - 2 26 04 03
Telefax: 00 34 - 91 - 3 65 00 88
E-Mail: socio@clubatleticodemadrid.com
Internet:http://www.clubatleticodemadrid.com/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun