Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
14.01.2016, 14:21

Serie A, 20. Spieltag: Gerüchte um Kloses Karriereende

Nummer zehn für Juve? - Debüt für Spalletti

Die Serie A geht am Wochenende in die 20. Runde. Im Fokus steht der Einstand von Roms neuem Trainer Luciano Spalletti, der es in seinem ersten Spiel am Sonntag mit Schlusslicht Hellas Verona zu tun bekommt. Bereits am Samstag greift Tabellenführer Neapel mit seinem Heimspiel gegen Sassuolo Calcio ein. Die Alte Dame ist erst am Sonntag (bei Udinese Calcio) gefordert, Sami Khedira & Co. wollen ihre beeindruckende Serie in der Liga ausbauen. Am Sonntagabend machen der AC Milan und der AC Florenz den Spieltag rund.

Tormaschine Napoli empfängt Sassuolo

Tabellenführer Neapel, der an Leverkusens Christoph Kramer Interesse haben soll, bekommt es bereits am Samstag (20.45 Uhr) mit Sassuolo Calcio zu tun. Der Ligaprimus gewann die letzten drei Spiele und erzielte dabei zehn Treffer. In der Offensive läuft es bei Italiens Toptorjäger Ganzalo Higuain (18 Treffer) & Co. bislang sowieso richtig rund - 38 Tore in 19 Spielen ist der Topwert in der Serie A. Doch der Gegner Sassuolo Calcio sollte auf keinen Fall unterschätzt werden. Die Mannschaft von Trainer Eusebio di Francesco befindet sich derzeit auf dem sechsten Tabellenplatz und ist seit fünf Ligapspielen ohne Niederlage (drei Siege, zwei Remis).

Spalletti will seine Arbeit zu Ende bringen

Im Blickpunkt des 20. Spieltages in Italien steht das erste Pflichtspiel von AS Roms altem, neuem Trainer Luciano Spalletti. In der Nacht zum Mittwoch wurde Rudi Garcia das Vertrauen entzogen und Spalletti mit einem Vertrag bis 2017 ausgestattet. Nur ein Sieg aus den letzten zehn Spielen war den Verantwortlichen der Roma zu wenig. "Ich traf Spalletti und wir hatten Spaß zusammen", sagte Roms Präsident James Pallotta gegenüber dem "Corriere dello Sport". "Er und ich haben die gleiche Einstellung und ich glaube das ist eine gute Grundlage."

Luciano Spalletti
Kehrt an alte Wirkungsstätte zurück: Luciano Spalletti.
© imago

Der neue Mann ist in der Ewigen Stadt bestens bekannt: Bereits von 2005 bis 2009 trainierte Spalletti die Roma und gewann mit dem Klub die letzten Titel (zwei Pokale, ein Supercup). Er ließ begeisternden Offensivfußball spielen und soll nun die Negativserie der Römer stoppen. "Ich möchte in Rom zu Ende bringen, was ich begonnen habe", berichtet der neue Coach und spielte damit auf den knapp verpassten Scudetto aus dem Jahr 2008 an.

Um den ersten Schritt in diese Richtung zu tun, kommt dem neuen Trainer der Tabellenletzte Hellas Verona gerade recht. Die Mannschaft mit dem ehemaligen Bayern-Spieler Luca Toni gewann noch keins der 19 Ligaspiele (elf Niederlagen, acht Remis). Der Weg für einen erfolgreichen Einstand von Spalletti scheint also geebnet. "Wir haben noch die Chance einen Titel zu holen. Es ist erst die Hälfte der Spiele absolviert und wir haben ein Team, das uns Resultate liefern kann", fügt Pallotta an.

Neun Siege in Folge für die Alte Dame

Juventus Turin hat sich mittlerweile bis auf zwei Punkte an die Tabellenspitze herangepirscht. Nach der 0:1-Niederlage gegen Sassuolo Calcio am 10. Spieltag gewann die Alte Dame sage und schreibe neun Ligaspiele in Folge. "Nach dieser Partie haben wir alle verstanden, dass wir unser Spiel verbessern müssen, speziell die erfahrenen Spieler des Teams", so Abwehrspieler Leonardo Bonucci.

Jubelt Juventus mit Sami Khedira und Paul Pogba weiter?
Jubelt Juventus mit Sami Khedira und Paul Pogba weiter?
© imagoZoomansicht

Auch der deutsche Nationalspieler Sami Khedira kommt nach seiner Verletzungspause immer besser in Tritt. Am vergangenen Wochenende erzielte er beim 2:1-Sieg gegen Sampdoria Genua das zwischenzeitliche 2:0. "Beeindruckend und mächtig" war der Mittelfeldmann nach der Partie von der Corriere dello Sport bezeichnet worden. Die Alte Dame darf also nach dem beeindruckenden Lauf wieder von der fünften Meisterschaft in Serie träumen. "Wir haben das Ziel, uns in die Geschichtsbücher zu schreiben und den fünften Scudetto in Serie zu holen", sagte Bonucci. "In den letzten drei Monaten haben wir einen enormen Appetit entwickelt, Spiele zu gewinnen. Das verbindet uns mit den Juve-Mannschaften der Vorjahre." Am Sonntag (15 Uhr) wollen Bonucci & Co. im Gastspiel bei Udinese Calcio den zehnten Sieg in Folge.

Gerüchte um Kloses Karriereende

Zur gleichen Zeit reist Lazio Rom mit Miroslav Klose zum FC Bologna. Der deutsche Weltmeister soll laut italienischen Medien seine Karriere im Sommer beenden, der Einstieg ins Trainergeschäft steht im Raum. "Wir werden die Entscheidung kommunizieren, wenn eine Entscheidung gefallen ist", stellt Klose-Berater Alexander Schütt klar. Der Angreifer wird allerdings sicher den italienischen Erstligisten verlassen, so wie es aktuell aussieht aber erst im Sommer. Doch erst einmal stehen noch ein paar Spiele in der Serie A auf dem Programm. Diese Saison läuft es für Klose, der immer wieder durch Verletzungen zurückgeworfen worden war, alles andere als rund: In neun Ligaspielen erzielte er bislang noch keinen Treffer. Vielleicht ändert sich das ja am Sonntag in Bologna.

Miroslav Klose
Hört er im Sommer auf? Lazio-Stürmer Miroslav Klose.
© imago

Comeback von Balotelli?

Abgerundet wird der 20. Spieltag am Sonntag (20.45 Uhr) mit dem Duell zwischen dem AC Milan und dem AC Florenz. Florenz hat als Tabellendritter aktuell nur drei Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Napoli. Für die Mailänder, bei denen der erst im Sommer gekommene Stürmer Luiz Adriano kurz vor einem Wechsel zum chinesischen Erstligisten Jiangsu steht, läuft es in der Liga nicht ganz so gut. Die Mannschaft von Trainer Sinisa Mihajlovic steht mit 29 Punkten auf dem achten Tabellenplatz. Am Sonntag könnte Stürmer Mario Balotelli nach Schambeinentzündung sein Comeback geben. Der Angreifer stand beim 2:1-Sieg gegen Carpi im Pokal-Viertelfinale unter der Woche erstmals wieder im Kader, wurde aber nicht eingewechselt.

mst

Tabellenrechner Serie A
14.01.16
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Khedira

Vorname:Sami
Nachname:Khedira
Nation: Deutschland
Verein:Juventus Turin
Geboren am:04.04.1987

Vereinsdaten

Vereinsname:Juventus Turin
Gründungsdatum:01.11.1897
Vereinsfarben:Weiß-Schwarz
Anschrift:Juventus Football Club
Corso Galileo Ferraris, 32
10128 Torino
Telefon: 00 39 - 899 99 98 97
Telefax: 00 39 - 115 - 11 92 14
E-Mail: customercare@juventus.com
Internet:http://www.juventus.com/