Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
05.01.2016, 18:55

Reaktionen zu Zidane als Real-Trainer

"Er ist die beste Wahl für diesen Job"

Zinedine Zidane heißt der neue Trainer bei Real Madrid. Der ehemals beste Fußballer übernimmt also einen der prestigeträchtigsten Vereine der Welt. Reaktionen der Presse und ehemaliger Real-Profis.

Reaktionen der Presse

Zinedine Zidane
Er soll es bei Real nun richten: Zinedine Zidane.
© imagoZoomansicht

Marca: "La SoluZZion" (Die Lösung)
AS: "Der neue König von Madrid?"
Sport: "Benitez ist raus, Zidane an der Macht."
Mundo Deportivo: "Das letzte Puzzleteil Zidane. Der französische Trainer hat bei seiner grotesken Präsentation versprochen, 'etwas' zu gewinnen."
L'Equipe: "Royal (Königlich). Der beste französische Fußballspieler der Geschichte führt den prestigeträchtigsten Fußballklub der Welt."
La Gazzetta dello Sport: "Real Zizou - Aber ist er der Aufgabe auch gewachsen?"
Telegraph: "Zidane übernimmt den schwerstmöglichen Job."


Reaktionen ehemaliger Real-Profis

Christoph Metzelder (von 2007 bis 2010 bei Real Madrid): "Wenn ich es jemandem zutraue, diesen Klub und diese Kabine voller Superstars zu führen, dann ist es Zidane. Der Ruf wurde immer lauter, jetzt war der Punkt da. Ich habe keine Zweifel, dass er es schaffen kann. Er kennt den Mikrokosmos Real seit vielen Jahren. Ich sehe einige Parallelen zu Pep Guardiola beim FC Barcelona. Er kommt im Winter, auf die Transfers hatte er keinen Einfluss. Er wird sicher eine Schonzeit von sechs Monaten haben."

Ulli Stielike (von 1977 bis 1985 bei Real Madrid): "Zidane war sicher der Wunschtrainer von Präsident Florentino Pérez, aber vermutlich noch nicht in dieser Situation. Ich bin als Nationaltrainer der Schweiz auch auf einem recht hohen Niveau eingestiegen. Das ist eine Herausforderung. Sein Erfolg wird davon abhängen, wie er mit der Mannschaft spricht und ob es auf der menschlichen Ebene mit den Stars passt."

Paul Breitner (von 1974 bis 1977 bei Real Madrid): "Ich will mir über Zidane kein Urteil erlauben. Ich weiß nicht, was ihn als Trainer ausmacht. Die Erwartungshaltung ist bei Real Madrid noch höher als bei allen allen anderen Vereinen auf der Welt. Das kommt aus der Historie. Wenn man in den 1950er Jahren den Grundstock legt dafür, dass man die Nummer eins der Welt ist, ist das nur logisch. Alle Anhänger erwarten immer, dass man dies zeigt. Gelingt das nicht, gibt es schnell Unruhe. Das Wichtigste in Madrid ist immer der Blick auf Barcelona. Immer. Wenn Barcelona in der Tabelle vor Real steht wie seit Wochen, ist die Unruhe groß."

David Beckham (ehemaliger Real-Mitspieler Zidanes) bei Instagram: "Was gibt es Besseres?! Ein Mann, der der Beste war in dem Spiel, das wir alle lieben, übernimmt den Klub, den ich und viele andere Menschen lieben. Er hat Leidenschaft, Elan und duldet kein Scheitern. Er ist die beste Wahl für diesen Job!"

Mesut Özil (von 2010 bis 2013 Real-Profi) bei Twitter: "Eine tolle Entscheidung! Einer der größten Fußballer aller Zeiten ist neuer Trainer von Real Madrid! Die besten Wünsche an Zizou!"

sid

Französischer Weltmeister übernimmt bei den Königlichen
So stellte Real Zidane vor
Eindeutiger Einmarsch

Real Madrid bat am Montagabend zur Pressekonferenz. Am Nachmittag hatte die spanische Sportzeitung "Marca" berichtet, dass Rafa Benitez entlassen sei und Zinedine Zidane als sein Nachfolger übernehme. Als Real-Präsident Florentino Perez am Abend mit Zidane zur PK erschien, war klar, was kommt.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Zidane

Vorname:Zinedine
Nachname:Zidane
Nation: Frankreich
Verein:Real Madrid

Vereinsdaten

Vereinsname:Real Madrid
Gründungsdatum:06.03.1902
Vereinsfarben:Weiß-Blau
Anschrift:Real Madrid Club de Fútbol
Avenida Concha Espina, 1
28036 Madrid
Telefon: 00 34 - 91 - 3 98 43 00
Telefax: 00 34 - 91 - 3 98 43 83
E-Mail: oas@corp.realmadrid.com
Internet:http://www.realmadrid.com/