Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
21.12.2015, 12:59

Der Coach konzentriert sich nun auf seine Rolle als TV-Experte

Rohr erklärt bei Burkina Faso seinen Rücktritt

Gernot Rohr ist nach zehn Monaten als Nationaltrainer von Burkina Faso zurückgetreten. "Das ist der richtige Zeitpunkt nach einem schwierigen Jahr", erklärte der 62-Jährige am Montagmittag von der Ferieninsel La Reunión aus im Telefonat mit dem kicker. Grund für seinen Rücktritt sein keineswegs sportliche Aspekte. Ausschlag gegeben habe vielmehr die "schwierige politische Lage" im afrikanischen Land.

Gernot Rohr
"Der richtige Zeitpunkt": Gernot Rohr ist nicht mehr Nationaltrainer Burkina Fasos.
© picture-allianceZoomansicht

Er wolle sich jetzt zunächst auf seine Rolle als TV-Experte konzentrieren, so der gebürtige Mannheimer, der bei beIN SPORTS als Analyst tätig ist. Während der EURO 2016 soll Rohr als Frankreich-Kenner im ARD-Morgenmagazin das Turnier begleiten.

Den Weltranglisten-89., im FIFA-Ranking aktuell platziert hinter Kanada und punktgleich mit dem Irak, betreute der Coach in insgesamt neun Spielen, die Bilanz: 2 Siege, 5 Niederlagen, 2 Remis, Tordifferenz 8:12.

Erst Mitte November setzte sich der Coach mit Burkina Faso in der 2. Runde der WM-Qualifikation 2018 in zwei Spielen gegen Benin durch. Burkina Faso erreichte damit Gruppenphase der Afrika-Ausscheidung.

"Nun ist der Zeitpunkt für den Abschied gekommen", so Rohr, der zuvor schon in Niger und Gabun als Nationaltrainer tätig war und seine Karriere als Profi einst bei Bayern München begann. Später war er über ein Jahrzehnt für Girondins Bordeaux aktiv, wo er 1990 auch seine Trainerkarriere startete.

Hardy Hasselbruch

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Rohr

Vorname:Gernot
Nachname:Rohr
Nation: Deutschland


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun