Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
17.12.2015, 21:45

Spanien: Gesundheitliche Gründe angeführt

Del Bosque macht nach der EURO Schluss

Vicente del Bosque hat alles gewonnen, was man gewinnen kann. Der 64-Jährige feierte einst mit Real Madrid große Erfolge, unsterblich machte er sich in Spanien aber mit dem Gewinn der Weltmeisterschaft 2010 sowie der Europameisterschaft 2012. Bei der EURO 2016 wird die Furi Roja bei der Mission Titelverteidigung erneut führen - danach ist aber Schluss.

Will mit Spanien die EM verteidigen und dann abtreten: Vicente del Bosque.
Will mit Spanien die EM verteidigen und dann abtreten: Vicente del Bosque.
© imagoZoomansicht

"Wenn sich alles normal entwickelt, werde ich nach der EURO 2016 die Nationalmannschaft und den Verband verlassen", wird del Bosque in spanischen Medien zitiert. Die Aussagen finden sich in seiner am Montag erscheinenden Biographie "Gewinnen und Verlieren - die emotionale Kraft", von der einige Passagen bereits vorab an die Öffentlichkeit gelangt sind. "Es sei nicht seine Absicht, an Posten zu kleben", so der 64-Jährige, der aber durchblicken ließ: "Es ist auch eine Frage der Gesundheit."

Del Bosque hatte die spanische Nationalmannschaft 2008 nach deren EM-Triumph übernommen und danach eine Ära des Weltfußballs entwickelt. Über Jahre hinweg waren die Spanier um Xavi, Andres Iniesta oder Sergio Ramos schier unbezwingbar. Die Folge: Weltmeister 2010 und Europameister 2012 - Spanien war damit die erste Nation überhaupt, die es geschafft hat, eine EM-Titel zu verteidigen. 2012 wurde del Bosque vom Weltverband FIFA auch zum Trainer des Jahres gekürt. Als Vereinstrainer führte er seinen Heimatverein Real Madrid zu zwei Champions-League-Titeln (2000, 2002).

Spanien trifft bei der EM 2016 in Frankreich in Gruppe D auf Tschechien (13. Juni), die Türkei (17. Juni) und Kroatien (21. Juni).

drm

EM-Turnierrechner
17.12.15
 
Seite versenden
zum Thema