Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
02.12.2015, 20:00

Ur-Dortmunder klagt über Heimweh

Das ging schnell: Großkreutz erwägt Abschied

Es herrscht Verwirrung um den ehemaligen Dortmunder Kevin Großkreutz, der 2014 mit der deutschen Nationalmannschaft Weltmeister in Rio wurde: Der 27-Jährige klagt offenbar über Heimweh und möchte seinen aktuellen Klub Galatasaray möglichst bald wieder verlassen. Und das, obwohl Großkreutz erst im Sommer nach Istanbul gewechselt war und seither aufgrund eines Transfer-Wirrwarrs noch nicht spielen durfte. Sein Trainer Mustafa Denizli dementierte allerdings einen zeitnahen Verkauf - genauso wie ein Sprecher des Klubs gegenüber dem kicker.

Kevin Großkreutz
Hat Kevin Großkreutz Heimweh nach Deutschland und Dortmund?
© Getty ImagesZoomansicht

Großkreutz hat am Mittwoch beim Vereinstraining von Galatasaray gefehlt und offenbar stattdessen das offene Gespräch mit Denizli und den Klub-Offiziellen gesucht. Inhalt: Dem Ur-Dortmunder (178 Ligaspiele, 23 Tore, 27 Vorlagen) machen offenbar die vielen Flugreisen zwischen Familie und der Türkei zu schaffen, er kann und will dem Anschein nach nicht allzu lange von seinen Vertrauten fernbleiben.

Der Coach des Klubs wird inzwischen von mehreren türkischen Quellen nach der Unterredung wie folgt zitiert: "Als ich heute morgen am Gelände ankam, saß er vor dem Trainingszentrum. Ich habe ihn gefragt, ob es ein Problem gebe und er antwortete, er könne hier nicht mehr weitermachen. Er hat dann heute nicht mit uns trainiert und das Gespräch mit den Klub-Chefs gesucht." Der 66-jährige Denizli weiter: "Es ist normal, dass er seine Familie vermisst. Aber junge Leute ändern ihre Meinung oft." Ein Sprecher des aktuellen Tabellenvierten der SüperLig fügte auf kicker-Nachfrage zudem an: "Großkreutz abzugeben ist kein Thema für uns."

Ein einziger Wechselfehler?

Sollte es dennoch zu einem Wechsel im Winter kommen, es wäre ein kurioses Ende einer ohnehin kuriosen Geschichte: Nationalspieler Großkreutz (sechs Länderspiele) ist im vergangenen Sommer kurz vor Ende der Transferperiode von seinem Stammverein Borussia Dortmund zu Galatasaray gewechselt, wo bekanntlich auch Stürmer Lukas Podolski unter Vertrag steht. Lange Zeit hatte der gebürtige Dortmunder gar nicht gehen wollen, doch die Perspektive beim BVB unter Neu-Coach Thomas Tuchel war nicht mehr allzu rosig.

Kevin Großkreutz
Ein bewegender Moment in Kevin Großkreutz' Laufbahn: sein Abschied von Borussia Dortmund.
© Getty ImagesZoomansicht

Schließlich schlug CimBom zu: Weil der türkische Erstligist nach Bekanntgabe des Transfers aber Dokumente erst kurz nach Transferschluss und ohne Unterschrift abgeschickt hatte, erhielt der Fußballprofi keine Spielgenehmigung mehr. Der Defensiv-Allrounder wäre somit erst ab Januar 2016 spielberechtigt.

Durchbeißen wolle sich Großkreutz aber schon, legt man seine "Antrittsrede" zugrunde: "Ich wohne jetzt 27 Jahre in Dortmund und bin zum ersten Mal weg von zu Hause. Ich will die Stadt kennenlernen, ich will die Menschen kennenlernen, ich will die Mannschaft kennenlernen. Galatasaray wollte mich unbedingt, und sie tun alles, damit ich mich dort wohlfühle. Das werden für mich jetzt noch einmal dreieinhalb schwierige Monate ohne Pflichtspiel. Ich werde mich im Training aber voll reinhängen."

Damals, als sich der Deutsche nach einem neuen Arbeitgeber umgeschaut hatte, hatten auch deutsche Klubs Interesse gezeigt. Doch unter anderem Eintracht Frankfurt hatte letztlich wieder Abstand genommen, weil Großkreutz erst am Knie operiert worden war und deswegen offenbar nicht den nötigen Fitnessstand erreicht hatte.

mag

Tabellenrechner SüperLig
 

Bis jetzt gibt es noch keine Kommentare zu diesem Beitrag.
Seien Sie der Erste und kommentieren Sie jetzt!

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Großkreutz

Vorname:Kevin
Nachname:Großkreutz
Nation: Deutschland
Verein:VfB Stuttgart
Geboren am:19.07.1988

Vereinsdaten

Vereinsname:Galatasaray Istanbul
Gründungsdatum:20.10.1905
Vereinsfarben:Gelb-Rot
Anschrift:Galatasaray Spor Külübü
Seyrantepe Huzur Mahallesi
34415 Istanbul
Telefon: 00 90 - 212 - 3 05 19 05
Telefax: 00 90 - 212 - 2 73 28 59
E-Mail: gssite@galatasaray.org
Internet:http://www.galatasaray.org/