Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
14.10.2015, 08:22

WM-Qualifikation, Südamerika: Argentinien erneut sieglos

Willian führt Selecao in die Spur - Torflut in Peru

Während Argentinien weiterhin auf den ersten Sieg in der WM-Qualifikation Südamerikas wartet, gelang Rekord-Weltmeister Brasilien am Dienstag der erste Dreier. Die "Selecao" bezwang Venezuela dank eine Doppelpacks von Chelsea-Profi Willian mit 3:1, Argentinien kam beim Nachbarn Paraguay nicht über eine Nullnummer hinaus. Verlustpunktfrei sind bislang: Ecuador, Uruguay und Chile, das sich in Peru mit 4:3 durchsetzen konnte - Hoffenheimer Jubel inklusive.

V&V-Jubel: Arturo Vidal landet auf Eduardo Vargas. Der Hoffenheimer traf doppelt für Chile.
V&V-Jubel: Arturo Vidal landet auf Eduardo Vargas. Der Hoffenheimer traf doppelt für Chile.
© Getty ImagesZoomansicht

Ohne Messi und Aguero: Argentinien bringt in den aktuellen "Eliminatorias" für die WM 2018 in Russland bislang noch wenig zustande. Vor dem als nächstes anstehenden Duell gegen den Erzrivalen Brasilien am 13. November weisen die "Albiceleste" lediglich einen Zähler auf. Den holten sie am Dienstag durch ein 0:0 in Paraguay.

Dabei ließen die vor dem Tor normalerweise nicht gänzlich unbescholtenen Angel di Maria und Carlos Tevez in Asuncion beste Chancen liegen, die nach der 0:2-Auftaktpleite zu Hause gegen Ecuador eine weitere Enttäuschung hätten verhindern können. "Es läuft nicht gerade gut für uns, aber wir müssen nach vorne schauen", meinte ein enttäuschter di Maria mit Blick auf die guten Torchancen.

Willians Blitztor - Farfans Doppelpack fruchtet nicht

Brasilien bezwang Venezuela vor heimischem Publikum mit 3:1 (2:0) und rehabilitierte sich für die bittere 0:2-Pleite bei Südamerikameister Chile.

In Fortaleza traf Willian vom FC Chelsea bereits in der ersten Minute und sorgte für große Erleichterung. Er erhöhte in der 42. Minute auf 2:0. In einer über weite Strecken überlegen geführten Partie konnte Christian Santos für Venezuela nur noch verkürzen (64.), bevor Ricardo Oliveira den Endstand markierte (73.).

Uruguay, Chile und Ecuador bestätigten unterdessen ihren guten Lauf. Chile gewann in einer turbulenten Partie in Lima 4:3 (3:2) gegen Peru, das weiterhin null Punkte hat und schon nach 23 Minuten Christian Cueva durch eine Rote Karte verlor. Alexis Sanchez (7./44.) und der Hoffenheimer Eduardo Vargas (41./49.) trafen jeweils zweimal für die Chilenen, für Peru waren der Ex-Schalker Jefferson Farfan (10./36./Elfmeter) und der Ex-Bayern-Spieler Paolo Guerrero (90.+2) erfolgreich. Bayern-Star Arturo Vidal musste nach 65 Minuten offensichtlich wieder mit Knieproblemen ausgewechselt werden.

Begleitet von heftigen Regenfällen schlug Ecuador Bolivien in Quito mit 2:0 (0:0). Die Tore schossen Miler Bolaños (81.) und per Elfmeter Felipe Caicedo (90.+5). Schon beim Auftaktsieg in Argentinien hatte Ecuador erst in der Schlussphase die Tore erzielt. Uruguay siegte nach dem 2:0 zum Auftakt in Bolivien daheim im Estadio Centenario in Montevideo mit 3:0 (1:0) gegen Kolumbien und führt die Tabelle an. In einer einseitigen Partie steuerten Kapitän Diego Godin von Atletico Madrid (34.), Diego Rolan (51.) und Abel Hernandez (87.) die Tore bei. Kolumbien verlor zudem noch Juan Cuadrado durch eine Rote Karte (90.). Seit 40 Jahren ist Kolumbien nun sieglos in Uruguay.

Zehn Teams spielen vier Tickets aus - Play-off-Chance

In Südamerika spielen zehn Teams im Liga-Modus die WM-Teilnehmer für die Endrunde in Russland aus. Wegen der 18 Spiele pro Team muss die Qualifikation früher als in Europa starten. Es gibt vier Startplätze, der Fünfte kann sich noch gegen ein Land aus der Ozeanien-Gruppe qualifizieren. Bereits am nächsten Spieltag am 13. November kommt es zum Klassiker Argentinien gegen Brasilien. Dann vielleicht wieder mit dem am Knie verletzten Lionel Messi - oder schon zum letzten Mal mit Trainer Gerardo Martino, der nach dem Fehlstart im Fokus der Kritiker steht.

aho/dpa

14.10.15
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Willian

Vorname:Willian
Nachname:Borges da Silva
Nation: Brasilien
Verein:FC Chelsea
Geboren am:09.08.1988

weitere Infos zu E. Vargas

Vorname:Eduardo
Nachname:Vargas
Nation: Chile
Verein:TSG Hoffenheim
Geboren am:20.11.1989

weitere Infos zu Farfan

Vorname:Jefferson
Nachname:Farfan
Nation: Peru
Verein:Al-Jazira Abu Dhabi
Geboren am:26.10.1984

WMQ-Südamerika - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Uruguay5:06
 
2Ecuador4:06
 
3Chile6:36
 
4Paraguay1:04
 
5Brasilien3:33
 
6Kolumbien2:33
 
7Argentinien0:21
 
8Peru3:60
 
9Venezuela1:40
 
10Bolivien0:40