Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
11.09.2015, 13:37

Spanier bindet sich nach geplatztem Wechsel langfristig

U-Turn! De Gea verlängert bei ManUnited bis 2019

Das nennt man wohl eine Wende: Am 31. August platzte der Wechsel von David de Gea zu Real Madrid quasi in letzter Minute - am Freitag verkündete Manchester United: Der spanische Nationaltorhüter hat beim englischen Rekordmeister einen neuen Vierjahresvertrag bis 2019 unterschrieben (inkl. Option auf eine weitere Saison). "Ich freue mich darauf, diesen schwierigen Sommer hinter mir zu lassen", erklärte der 24-Jährige.

David de Gea
Don't look back in anger: David de Gea verlängerte nun doch bei Manchester United.
© imagoZoomansicht

Nachdem der allgegenwärtige Super-Berater George Mendes am Donnerstag auf Uniteds Trainingsgelände in Carrington gesichtet worden war, hatten englische Medien bereits von der bevorstehenden Vertragsverlängerung berichtet, am Freitagmittag folgte der Vollzug. "Ich bin erfreut, dieses neue Kapitel meiner United-Karriere zu beginnen. Ich habe es immer genossen vor unseren großartigen Fans zu spielen", ließ de Gea verlauten: "Manchester United ist ein besonderer Verein und Old Trafford ist der ideale Ort für mich, um mich weiterzuentwickeln", meinte der 24-Jährige, der seine Karriere allerdings bei Real Madrid fortgesetzt hätte, wenn der Transfer kurz vor der Deadline rechtzeitig abgewickelt worden wäre.

De Gea, der 2011 von Reals Stadtrivalen Atletico nach Manchester wechselte und seitdem 175 Pflichtspiele für United bestritt, darf sich über eine ordentliche Gehaltserhöhung freuen. Medienberichten zufolge soll er mit einem Wochengehalt von umgerechnet etwa 275.000 Euro zu den Topverdienern im Kader des Rekordmeisters aufsteigen. Ein ähnlich dotiertes Angebot zur Verlängerung hatte der Spanier im Frühjahr noch ausgeschlagen. Sicher auch ein Faktor bei der jetzigen Entscheidung: Hätte de Gea bei United das Jahr weiter auf der Tribüne verbracht, wären seine Chancen auf den Platz im Tor der spanischen Nationalmannschaft bei der EURO 2016 in Frankreich wohl rapide gesunken.

Kein ablösefreier Wechsel 2016

ManUnited stellt mit der Vertragsverlängerung sicher, de Gea im kommenden Sommer nicht zum Nulltarif ziehen lassen zu müssen. Dass der Spanier, von den United-Fans in den beiden vergangenen Saisons zum "Spieler des Jahres" gewählt, eine Klasse besser ist als sein bisheriger Vertreter Sergio Romero, der beim 1:2 in Swansea zuletzt böse patzte, dürfte unbestritten sein.

Die Unstimmigkeiten mit Trainer Louis van Gaal sind zudem offenbar ausgeräumt. Der Niederländer hatte seinen Torhüter im bisherigen Saisonverlauf auf die Tribüne gesetzt. Dem Hinweis, de Gea sei mental wegen der Transfergerüchte nicht bei der Sache, ließ van Gaal die Behauptung folgen, der Spanier wolle nicht spielen, was de Gea abstritt. Nun sind vorerst alle glücklich - auch van Gaal, wegen dessen Führungsmethoden es bei United dem Vernehmen nach bereits erste Unruhe gibt: "Er ist einer der besten Torhüter der Welt und ich bin sehr zufrieden, dass er für viele Jahre Teil unseres Teams sein wird."

ski

kicker-Sonderheft Europas Top-Ligen
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu de Gea

Vorname:David
Nachname:de Gea
Nation: Spanien
Verein:Manchester United
Geboren am:07.11.1990


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine