Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
29.06.2015, 17:55

Tscheche verlässt nach elf Jahren die Stamford Bridge

Perfekt: Cech wechselt von Chelsea zu Arsenal

Es war schon lange ein offenes Geheimnis, nun ist der Wechsel endgültig unter Dach und Fach: Der tschechische Nationalkeeper Petr Cech verlässt nach insgesamt elf Jahren den englischen Meister FC Chelsea und schließt sich dem Londoner Stadtrivalen FC Arsenal an. Bei den Gunners hat der 33-Jährige einen "langfristigen Vertrag" unterschrieben.

Petr Cech gegen Mesut Özil
Künftig Kollegen: Petr Cech und Mesut Özil.
© picture allianceZoomansicht

Petr Cech heuerte im Jahr 2004 vom französischen Erstligisten Stade Rennes beim FC Chelsea an. Der Tscheche eroberte sich gleich den Status einer Nummer eins und prägte eine erfolgreiche Ära: In über 400 Pflichtspielen stand er für die Blues zwischen den Pfosten, er gewann je viermal die Meisterschaft und den FA-Cup sowie dreimal den Ligapokal. Seinen größten Erfolg feierte er im Jahr 2012, als er mit zwei gehaltenen Elfmetern maßgeblich zum 4:3-Sieg i.E. Chelseas im Champions-League-Finale bei Bayern München beitrug. Ein Jahr später triumphierte er mit Chelsea in der Europa League.

Cech, der seit Januar 2007 wegen eines im Oktober 2006 erlittenen Schädelbruchs mit Kopfschutz spielt, gilt als einer der besten Torhüter seiner Generation, im Jahr 2005 wurde er zum Welttorhüter gewählt. In seiner Heimat wurde er gleich sieben Mal zum Fußballer des Jahres gewählt, mit 114 Länderspielen hat er den tschechischen Rekordhalter Karel Poborsky (118) vor Augen.

In der abgelaufenen Saison musste Cech aber seinen Stammplatz an den Belgier Thibaut Courtois abtreten. Lediglich sieben Einsätze in der Premier League sowie drei in der Champions League stehen für ihn zu Buche. Mit dem Dasein des Reservisten wollte er sich aber nicht zufrieden geben, auch wenn Chelsea-Coach José Mourinho ihn gerne behalten hätte.

Cech wollte zu einem Klub aus der Königsklasse wechseln und zudem aus privaten Gründen in London bleiben. Laut englischen Medienberichten sollten seine Kinder nicht aus ihrem gewohnten Umfeld getrennt werden. Die Liste der geeigneten Kandidaten war also übersichtlich und beschränkte sich auf den FC Arsenal. Lange wurde verhandelt, weil Mourinho Spieler eigentlich nicht zu direkten Konkurrenten abgeben will und der Portugiese und Arsene Wenger auch noch als Intimfeinde gelten. Doch am Montag entsprach Mourinho und der Verein dem Wechselwunsch Cechs.

Ich habe für Euch alles gegeben und ihr habt es mir mit eurer Liebe gedankt.Petr Cech verabschiedet sich von den Chelsea-Fans

Der sich anbahnende Wechsel hatte in England und speziell in London für viel Wirbel gesorgt. Beim Vollzug veröffentliche Cech nun auf seinem privaten Twitter-Account ein Statement, um sich von seinem ehemaligen Klub zu verabschieden: "Ich hätte nie gedacht, dass so etwas passieren wird, aber nun ist es Zeit, dem FC Chelsea auf Wiedersehen zu sagen", so Cech: "Der Verein, für den ich seit meiner Ankunft im Jahr 2004 jede Minute gelebt habe, der Verein, bei dem ich dachte, meine Handschuhe an den Nagel zu hängen", führte der Tscheche aus. Allerdings fühle er sich noch fit genug, um ein paar Jahre auf höchstem Niveau zu spielen. Da es sich nach einem Gespräch mit der sportlichen Führung abzeichnete, dass Courtois weiterhin die Nummer eins sein werde, zog er die Konsequenzen und entschied sich zu einem Abschied von der Stamford Bridge.

Nach Chech-Ankunft: Was wird aus Ospina und Szczesny?

Beim FC Arsenal wird Cech mit offenen Armen empfangen. "Cech ist ein Spieler, den ich schon lange bewundert habe", sagte Wenger: "Er hat über mehrere Jahre unter Beweis gestellt, dass er einer der besten Torhüter der Welt ist und unserer Mannschaft zusätzliche Qualität verleihen wird." Allerdings stellt sich nun die Frage, wie es mit den bisherigen Torhütern weitergeht. Besonders David Ospina dürfte über die Neuverpflichtung nicht begeistert sein. Der Kolumbianer nutzte in der letzten Saison eine Verletzungspause von Wojciech Szczesny aus und löste den Polen als Nummer eins im Arsenal-Tor ab. Mit Ospina verloren die Gunners nur noch zwei von 18 Ligaspielen und triumphierten zudem im FA-Cup. Auch bei der derzeit laufenden Südamerika-Meisterschaft zeigte Ospina bis zum Ausscheiden Kolumbiens (4:5 i.E. gegen Argentinien) gute Leistungen.

jer

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu P. Cech

Vorname:Petr
Nachname:Cech
Nation: Tschechien
Verein:FC Arsenal
Geboren am:20.05.1982

Vereinsdaten

Vereinsname:FC Arsenal
Gründungsdatum:01.05.1886
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Arsenal Football Club
Highbury House
75 Drayton Park
London N5 1BU
Großbritannien
Telefon: 00 44 - 20 - 76 19 50 03
Telefax: 00 44 - 20 - 77 04 40 01
Internet:http://www.arsenal.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:FC Chelsea
Gründungsdatum:01.09.1905
Vereinsfarben:Blau-Weiß
Anschrift:Chelsea Football Club
Stamford Bridge
Fulham Road
London SW6 1HS
Großbritannien
Telefon: 00 44 - 20 - 78 35 60 00
Telefax: 00 44 - 20 - 73 81 48 31
Internet:http://www.chelseafc.com/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine