Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
26.06.2015, 17:32

Copa America: Falcao enttäuscht bisher

Mascherano: "Kolumbien wird uns provozieren"

Es wird wohl wieder hitzig: Argentinien trifft auf Kolumbien im dritten Viertelfinale der Copa America, zimperlich wird es auch hier wieder nicht zur Sache gehen. Spielerisch sind beide Teams in der Bringschuld, bei Kolumbien ist besonders der enttäuschende Falcao im Blickpunkt, auf den der Druck größer wird. Für Javier Mascherano ist die überharte, körperbetonte Gangart bei der Copa derweil nichts Unerwartetes.

Schwache Leistungen, viel Kritik: Bei Radamel Falcao und Kolumbien lief es bisher noch nicht rund.
Schwache Leistungen, viel Kritik: Bei Radamel Falcao und Kolumbien lief es bisher noch nicht rund.
© ImagoZoomansicht

Kampf und Einsatz stimmten, das Spielerische eher nicht so. Was für die Copa im Allgemeinen zutrifft, ist besonders auf Kolumbien anwendbar. Die Cafeteros, die bei der Weltmeisterschaft in Brasilien die Massen begeisterten, enttäuschten bisher bei der Copa America. Nur ein mageres Tor brachten Falcao und Co. zustande, kamen so gerade mal als Tabellendritter in die K.-o.-Runde. Besonders der Starangreifer von Manchester United enttäuschte auf ganzer Linie und gilt als Sündenbock und Hauptgrund für die maue Offensive.

Muss Falcao auf die Bank?

Der frühere Volksheld kann an seine Leistungen vor seinem Kreuzbandriss im Spätwinter 2014 überhaupt nicht mehr anknüpfen und ist somit auch bei José Nestor Pekerman das Problemkind der Mannschaft. Bisher vertraute Pekermann "El Tigre" in allen drei Vorrundenspielen und setzte jeweils auch immer auf ein 4-4-2, in dem WM-Entdeckung James Rodriguez aber nicht an seine Glanzleistungen von der WM anknüpfen konnte. Gut möglich also, dass Pekerman dem Druck der Öffentlichkeit nachgibt, Falcao auf die Bank setzt (Teo Gutierrez wäre dann aller Voraussicht nach Stürmer Nummer 1) und wieder zu einem 4-5-1 mit James auf der Zehn zurückkehrt.

Überhaupt kann James von Glück sprechen, gegen Argentinien überhaupt eingesetzt werden zu können, sein Ellbogenschlag gegen Perus Luis Advincula blieb folgenlos. Wenn auch nicht die Absicht hinter der Tätlichkeit, so gab der Spielmacher von Real Madrid wenigstens zu, dass Kolumbien beim 0:0 gegen Peru erneut enttäuscht hatte: "Wir haben wieder schlecht gespielt."

Gegen Messi und Co. muss eine Leistungssteigerung her, auch wenn sich der Turnierfavorit bisher auch nicht gerade mit Ruhm bekleckerte und ebenfalls mit Toren geizte (vier Treffer in drei Spielen). "Argentinien wird kompliziert, aber nicht unmöglich", weiß Camilo Zuniga, der das letzte Gruppenspiel wegen muskulären Problemen verpasst hatte, aber nun wohl als Ersatz für den gesperrten Carlos Sanchez eingesetzt werden wird. Mascherano: Überharte Gangart ist nichts Neues

Südamerikanische Gangart: Javier Mascherano (li.) im Duell mit Uruguays Diego Godin.
Südamerikanische Gangart: Javier Mascherano (li.) im Duell mit Uruguays Diego Godin.
© ImagoZoomansicht

Argentinien setzt auf sein eingespieltes Team, bei dem lediglich der letzte Punch und Konzentration fehlten. "Wir werden versuchen, das Spiel zu kontrollieren. Wir haben schon gezeigt, dass dies am besten geht, indem man Ballbesitz hat", sagte Javier Mascherano über die Ausrichtung seiner Mannschaft. Auch er hat das kontroverse Gruppenspiel zwischen Brasilien und Kolumbien miterlebt, bei dem Neymar und Carlos Bacca mit Rot vom Platz flogen. Demzufolge zieht der Defensivmann vom FC Barcelona seine Schlüsse: "Es gibt Rivalen, die dir den Ballbesitz überlassen, du musst dann einen Weg finden, sie anzugreifen. Dann gibt es andere, die zäh sind. Ich glaube, Kolumbien wird versuchen, uns zu provozieren."

Das überharte, unfaire Spiel bei der Copa war zuletzt mehr im Fokus der Berichterstattung als Ergebnisse und Erfolge der Teams - für Mascherano ist das jedoch weder überraschend noch ein unbekanntes Terrain. "Der südamerikanische Fußball wird anders gespielt, hier ist mehr Körperkontakt erlaubt. Wir sind mit diesem Stil aufgewachsen und sind ihn gewohnt, wir müssen ihn uns wieder aneignen und nicht nachlassen."

atr

 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Teamname:Argentinien
Gründungsdatum:01.01.1893
Anschrift:Asociación del Fútbol Argentino (AFA)
Viamonte 366/76
Buenos Aires 1053
Telefon: 00 54 - 11 - 43 72 79 00
Telefax: 00 54 - 11 - 43 75 44 10
Internet:http://www.afa.org.ar/

Vereinsdaten

Teamname:Kolumbien
Gründungsdatum:01.01.1924
Anschrift:Federación Colombiana de Fútbol,
Avenida 32
No. 16-22,
Piso 4"., Apdo aéreo 17602,
Santafé de Bogotá, D. C.
Telefon: 0057-1-2853320
Telefax: 0057-1-2889793
Internet:http://www.colfutbol.org/