Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
10.06.2015, 23:52

Offensivmann sinniert über Rolle bei der WM 2014

Özil: "Das härteste Jahr meiner Karriere"

Nach dem Gewinn der Weltmeisterschaft im vorigen Sommer mussten etliche Nationalspieler eine Zwangspause einlegen. Mesut Özil gehörte auch dazu. "Das war das härteste Jahr meiner Karriere", sagt der deutsche Nationalspieler im Interview mit dem kicker (Donnerstag-Ausgabe), "ich musste zum ersten Mal in meiner Karriere eine schwere Verletzung verarbeiten."

Mesut Özil
Blickt auf ein schwieriges Jahr zurück: Mesut Özil.
© imagoZoomansicht

Im Oktober des vergangenen Jahres hatte sich der 26-Jahre alte Mittelfeldvirtuose im Derby gegen den FC Chelsea einen Teilabriss des Außenbandes im linken Knie zugezogen. Die Blessur wurde konservativ behandelt, drei Monate musste Özil pausieren. "Ich vermute, diese Verletzung war eine Folge, dass ich über Jahre hinweg viele Spiele gemacht und mir praktisch kaum Pausen gegönnt habe."

Die Saison endete für ihn trotzdem versöhnlich. Der FC Arsenal qualifizierte sich als Drittplatzierter der Premier League auf direktem Weg für die Champions League und gewann den FA-Cup, in 32 Einsätzen für die Londoner erzielte der frühere Schalker fünf Tore. "Man konnte auf dem Platz sehen, wie sehr ich das Spiel vermisst habe. Mit der Rückrunde kann ich sehr zufrieden sein."

Ausschlaggebend für die starke Halbserie in der Premier League war seines Erachtens die Rückversetzung ins zentrale Mittelfeld, "weil ich dort die Freiheiten besitze, die ich auf dem Flügel nicht habe". Seine durchwachsenen Darbietungen bei der Weltmeisterschaft macht Özil auch an seiner Position fest: "Hätte ich in Brasilien auf der Zehn gespielt, hätte ich eine ganz andere Leistung gebracht. Aber entscheidend war, dass wir Weltmeister wurden."

Warum Özil glaubt, dass der FC Arsenal in der Champions League sehr weit kommen kann, ob er eine Führungsrolle im Nationalteam beansprucht und ob er sich mit Messi und Cristiano Ronaldo messen möchte, verrät er in der Donnerstag-Ausgabe des kicker.


Weitere Topthemen am Donnerstag

Die kicker-Titel vom Donnerstag.
Die kicker-Titel vom Donnerstag.

Weinzierl: Die Absage an Schalke
Schalke 04 hat sich bei der Trainersuche eine Absage von Markus Weinzierl eingehandelt. Wie Schalkes Chancen bei anderen Trainerkandidaten stehen und warum Manager Horst Heldt zusehends unter Druck gerät - am Donnerstag im kicker.

U21: Das Ziel
In sechs Tagen beginnt die U-21-Europameisterschaft in Tschechien. Wie Trainer Horst Hrubesch die Chancen einschätzt, den Triumph von 2009 zu wiederholen, wie er seine eigene Zukunft sieht und was er zur Torwartdebatte sagt . am Donnerstag im kicker.

FIFA: Der Skandal
Zentrale Veränderungen in der Führungsebene des Weltverbands FIFA sind unabdingbar. Wie die Zehn-Punkte-Erklärung von DFB-Boss Wolfgang Niersbach zu deuten ist und wie sich Ex-FIFA-Vize an der Erdbebenhilfe für Haiti bereichert haben soll - am Donnerstag im kicker.

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Özil

Vorname:Mesut
Nachname:Özil
Nation: Deutschland
Verein:FC Arsenal
Geboren am:15.10.1988


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun