Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
01.06.2015, 19:30

Außenverteidiger erhielt bei St. Pauli keinen neuen Vertrag

Schachten heuert beim FC Luzern an

Beim FC St. Pauli erhält Sebastian Schachten aufgrund von Sparzwängen keinen neuen Vertrag. Nun zieht es den Außenverteidiger in die Schweiz: Bei Erstligist FC Luzern unterschrieb der 30-Jährige einen Zweijahresvertrag.

Sebastian Schachten und Roland Vrabec
Arbeiten künftig in Luzern wieder zusammen: Sebastian Schachten (r.) und FCL-Assistent Roland Vrabec.
© imago

In Luzern trifft Schachten auf seinen früheren Cheftrainer Roland Vrabec, der beim FCL Assistent von Coach Markus Babbel ist. Auf der Internetseite der Schweizer, die in der abgelaufenen Saison Platz fünf belegten, beschreibt er seinen früheren Schützling als "eine starke Spielerpersönlichkeit, die auf der linken wie auf der rechten Abwehrseite einsetzbar ist".

Schachten war 2011 aus Mönchengladbach ans Millerntor gewechselt. Für St. Pauli erzielte er in 93 Zweitligaspielen zehn Tore.

ski

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Schachten

Vorname:Sebastian
Nachname:Schachten
Nation: Deutschland
Verein:FSV Frankfurt
Geboren am:06.11.1984


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine