Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
28.03.2015, 23:32

Australierin kämpft für Reform der FIFA

Whistleblowerin Mersiades: Kontakt zum DFB "gab es nicht"

Über vier Monate ist es nun her, dass Richter Hans-Joachim Eckert als Vorsitzender der rechtsprechenden Kammer der FIFA-Ethikkommission in seiner höchst umstrittenen Zusammenfassung des Garcia-Reports die "Whistleblowerin" Bonita Mersiades diskreditiert hat. Im Gespräch mit dem kicker übt die ehemalige PR-Chefin der australischen WM-Bewerbung scharfe Kritik am Vorgehen Eckerts und erklärt, dass sich bislang niemand aus der Welt der Blatter-Opposition bei ihr gemeldet habe - auch der DFB nicht.

Die FIFA-Zentrale in Zürich
Bonita Mersiades kämpft um eine Reform des Fußball-Weltverbandes FIFA.
© imagoZoomansicht

Mersiades war Kommunikationschefin des australischen Fußballverbandes und PR-Chefin der WM-Kandidatur 2022 - bis Januar 2010. Elf Monate vor der umstrittenen Doppelvergabe der Weltmeisterschaften 2018 an Russland und 2022 an Katar durch die FIFA wurde sie entlassen, weil sie zu viele Fragen stellte. "Das musste ich, es ging um vier Millionen Dollar Steuergeld", sagte Mersiades dem kicker.

Die australische Journalistin hatte sich zweimal mit dem New Yorker Bundesanwalt Michael J. Garcia getroffen, zudem zwei lange Telefonate mit dem damaligen Chefermittler der FIFA geführt. Im November 2014 erschien eine 42 Seiten dünne Zusammenfassung des so genannten Garcia-Reports. Mersiades' Aussagen werden darin als Beweise nicht zugelassen. Als Grund dafür wird unter anderem genannt, dass sie mit Medien über ihre damalige Tätigkeit gesprochen habe. "Macht das meine Aussagen unglaubwürdiger, wie Garcia oder Eckert behaupten? Nein. Wie können zwei studierte Juristen aus liberalen Demokratien so etwas sagen? Das widerspricht dem Recht auf Freiheit von Rede und Meinung."

Nachdem der Münchner Jurist Eckert zu dem Schluss gekommen war, dass die von Garcia ermittelten Beweise nicht ausreichen, um die Doppelvergabe in ihrer Gesamtheit als nicht integer anzufechten, forderten weltweit Fußball-Offizielle eine Veröffentlichung des gesamten Garcia-Reports. Die FIFA-Ethikkommission hat dies zugesagt, geschehen ist bis heute nichts. Bemühungen seitens der europäischen Verbände - inklusive des DFB -, eine Stellungnahme von Mersiades einzuholen, habe es bislang nicht gegeben. Anfragen, um mehr über den Bewerbungsprozess zu erfahren, "gab es von der UEFA nicht und vom DFB nicht".

Mersiades kämpft nun gemeinsam mit Damian Collins (britisches Parlamentsmitglied) und Jamie Fuller, einem australischen Unternehmer, der in der Schweiz lebt und sich stark an Doping-Aufklärungsarbeit im Radsport beteiligt hat, in der Interessengemeinschaft "NewFifaNow" für eine Reform des Weltverbandes. Im Januar sprach sie vor dem EU-Parlament über ihre Erfahrungen mit der FIFA. Zudem arbeitet die Journalistin an einem Buch über die WM-Bewerbung Australiens und ihre Rolle als "Whistleblowerin". Ein Funktionär des australischen Verbandes hat ihr nach eigener Aussage gedroht, die Veröffentlichung des Buches würde ihre Karriere ruinieren. Mersiades will es dennoch verlegen lassen.


Das komplette Interview mit Bonita Mersiades lesen Sie am Montag in der Printausgabe des kicker.

Benni Hofmann

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Golden Shoe

Die vom Verbund "European Sports Magazines" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

Livescores Live

Schlagzeilen

UEFA-5-Jahreswertung

UEFA-5-Jahreswertung
Deutschland knapp vor England

UEFA-5-Jahreswertung

TV Programm

Zeit Sender Sendung
12:45 SKYS2 Handball: Velux EHF Champions League
 
13:15 EURO Skispringen
 
13:15 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
13:30 SDTV Melbourne Victory - Perth Glory
 
14:00 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: DFB: Keine Strafe für T.Werner von: _Baumbart_ - 05.12.16, 12:14 - 6 mal gelesen
Re: Rangnick: Es war keine Schwalbe! von: Blaubarschbube - 05.12.16, 12:11 - 1 mal gelesen
Re: Rangnick: Es war keine Schwalbe! von: Glutschi - 05.12.16, 12:06 - 15 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.


Alle Termine 16/17

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun