Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
31.01.2015, 12:49

Asien Cup 2015, Finale: Stielike unterliegt mit Südkorea

Australien ist Asienmeister

Trainer Uli Stielike musste sich mit Südkorea in Finale des Asien Cups gegen Australien geschlagen geben. Heung-Min Son von Bayer Leverkusen hatte sein Team zwar noch in die Verlängerung gerettet, ging am Ende aber trotzdem leer aus. Für die Australier ist es zehn Jahre nach dem Wechsel des Kontinental-Verbandes der erste Titel als Asienmeister.

James Troisi (rechts) bejubelt seinen Treffer zum 2:1
Die Entscheidung: James Troisi (rechts) bejubelt seinen Treffer zum 2:1.
© Getty ImagesZoomansicht

Für Australien, mit Robbie Kruse von Bayer Leverkusen und Mathew Leckie vom FC Ingolstadt in der Anfangself, sah es lange Zeit nach einem Sieg in der regulären Spielzeit aus und die 76.385 Zuschauer im Australia Stadium in Sydney bereiteten sich schon auf eine Riesenparty vor. Massimo Luongo hatte sein Team kurz vor der Pause mit einem platzierten Schuss aus rund 20 Metern in Führung geschossen. Dabei sollte es dann bis zur 90. Minute bleiben. In der Nachspielzeit patzten die Gastgeber dann aber in der Abwehr und bekamen den Ball nicht weg. Leverkusens Son schnappte sich das Leder, drang in den Strafraum ein und überwand Keeper Mat Ryan aus kurzer Distanz.

Das Team von Südkorea, mit Jin-Su Kim (Hoffenheim) und Joo-Ho Park (Mainz) in der Startelf, leistete sich dann aber einen groben Schnitzer in der Abwehr. James Troisi konnte aus fünf Metern unbedrängt zum 2:1-Sieg einschieben (105.).

Kruse droht Pause

Kruse wurde mit einer noch nicht genau definierten Verletzung am Sprunggelenk ausgewechselt (71.), die Achillessehne ist nicht betroffen. Dem Leverkusener droht eine lange Pause. Zur Feier kam er an Krücken auf den Platz. "Einen werden wir trösten müssen", hatte Rudi Völler im Vorfeld in Bezug auf Son und Kruse erklärt, nun muss der Bayer-Sportchef wohl beide trösten.

Für den deutschen Trainer Stielike, der in seiner Spielerkarriere 17 Titel sammelte, wäre es der erste Triumph als Trainer gewesen. Stielike (60), Europameister von 1980, sieht Südkorea definitiv als letzte Trainerstation an. "Mein Vertrag geht bis 2018. Dann bin ich 64. Dann ist Schluss", hatte er vorab gesagt.

Australien hatte sich in der ozeanischen Konföderation (OFC) unterfordert gefühlt und war deshalb 2005 in den asiatischen Dachverband AFC gewechselt. Bereits 2011 standen die Socceroos im Finale der Asienmeisterschaft, damals verloren sie dann aber gegen Japan 0:1 nach Verlängerung.

sid/tru

 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Teamname:Südkorea
Gründungsdatum:01.01.1933
Anschrift:Korea Football Association (KFA)
1-131 Sinmunno 2-Ga
Jongno-Gu
Seoul 110-062
Telefon: 00 82 - 2 - 7 33 67 64
Telefax: 00 82 - 2 - 7 35 27 55
Internet:http://www.kfa.or.kr/

Vereinsdaten

Teamname:Australien
Gründungsdatum:01.01.1961
Anschrift:Football Federation Australia Limited (FFA)
Suite 701, Level 7, 26 College Street
Sydney, New South Wales 2000
Telefon: 00 61 - 2 - 83 54 55 55
Telefax: 00 61 - 2 - 83 54 55 90
Internet:http://www.footballaustralia.com.au/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun