Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
08.01.2015, 23:53

Copa del Rey, Achtelfinale: 0:2! Real droht das Aus!

5:0! Barça trotzt der Krise

Dank eines 2:0-Erfolgs im Derby gegen Real Madrid hat der spanische Meister Atletico Madrid vor dem Rückspiel in der kommenden Woche gute Chancen, den Erzrivalen und Titelverteidiger bereits im Achtelfinale der Copa del Rey auszuschalten. Nach dem Sieg von Athletic Bilbao am Dienstag (4:2 bei Celta Vigo) feierte auch Villarreal (1:0 gegen San Sebastian) am Mittwoch einen Sieg. Der FC Barcelona griff am Donnerstag ins Geschehen ein - und das trotz der Führungskrise äußerst souverän.

Lionel Messi gegen Faycal Fajr (v.li.)
Nicht zu stoppen: Lionel Messi setzt sich gegen Faycal Fajr durch.
© Getty ImagesZoomansicht

Am Donnerstag griff der krisengeschüttelte FC Barcelona mit einem Heimspiel gegen den FC Elche ins Geschehen ein. Von den Turbulenzen in der Führungsetage und der Missstimmung zwischen Trainer Luis Enrique und Superstar Messi war auf dem Platz nichts zu spüren. Barça bestimmte den Spielrhythmus und ließ dem Schlusslicht der Primera Division keine Luft zum Verschnaufen.

Allerdings dauerte es bis zur 34. Minute, ehe Neymar eine schnelle Kombination über Messi und Suarez mit dem Führungstor abschloss. Elche kam gar nicht mehr aus der eigenen Hälfte und die drei Offensivstars drehten weiter mächtig auf. Suarez ließ seinen Gegenspieler mit einer geschickten Körpertäuschung stehen und schoss den Ball ins kurze Eck - 2:0 (40.). Neymar verpasste alleine vor Tyton das 3:0, ehe Messi den Ball nach einem Alves-Pass unter die Latte drosch - Abseits, eine knappe und wohl falsche Entscheidung. Nicht so in der 45. Minute, als Roco den in die Tiefe gestarteten Neymar weggrätschte - Strafstoß. Messi schnappte sich den Ball und kam nun doch zu seinem Tor - und schickte hernach beim spärlichen Jubel Küsse gen Publikum.

Auch im zweiten Durchgang drückte Barcelona auf die Tube und erzielte zwangsläufig gegen das überforderte Elche weitere Tore. Erst tunnelte Jordi Alba nach einem Zuckerpass von Messi Torwart Tyton (56.), dann landete ein abgefälschter Neymar-Schuss unter dem Querbalken - 5:0 (60.)! Die Katalanen ließen nun ein bisschen locker, hatten durch einen Messi-Freistoß und einen frechen Heber von Pedro in der Schlussphase aber die Chance, zu erhöhen. Barcelona steht mit einem Bein im Viertelfinale, wo der Sieger des Vergleichs zwischen Real und Atletico Madrid wartet.

Copa del Rey

Auffällig, abgesehen von der sportlichen Darbietung: Immer wenn einige wenige Zuschauer dazu ansetzten, den Namen von Luis Enrique zu intonieren, wurden sie ausgepfiffen. Hernach ertönten immer wieder "Messi, Messi"-Rufe im Camp Nou. Ein klares Zeichen der Zuschauer im "Machtkampf" zwischen Trainer und Superstar.

2:0 gegen Real: Vorteil Atletico!

José Maria Gimenez (u.)
Wird nach seinem Tor zum 2:0 bejubelt: José Maria Gimenez (u.).
© Getty ImagesZoomansicht

Auch ohne den zunächst auf der Bank sitzenden Cristiano Ronaldo und unter den Augen von Martin Ödegaard, um den sich auch der FC Bayern bemühen soll, erwischte Real Madrid im Vicente Calderon einen guten Start: Sergio Ramos zwang Keeper Oblak, der eine von gleich sieben personellen Umstellungen bei Atletico nach dem 3:1 in La Liga gegen Levante darstellte, schon nach weniger als einer Minute zu einer Parade. Noch immer in der Anfangsviertelstunde traf Bale nach einer Standardsituation zum vermeintlichen 1:0 für die Königlichen. Doch der Treffer zählte aufgrund einer Abseitsposition des Walisers nicht. Stattdessen konterte Atletico: Griezmann zwang Navas erstmals zum Eingreifen (14.).

Auch wenn Rückkehrer Fernando Torres in seinem ersten Spiel für Atletico nach siebeneinhalb Jahren im Ausland eher blass blieb, fanden die Hausherren in der Folge besser in die Partie. Während die mit den beiden deutschen Weltmeistern Kroos und Khedira angetretene Ancelotti-Elf nun Probleme im Spielaufbau gegen die gewohnt aggressiv und diszipliniert verteidigenden "Rojiblancos" hatte, kam der Meister in der zweiten Hälfte zu zwei Treffern. Nach ungeschicktem Zweikampfverhalten von Ramos, der im Zweikampf beide Hände an den Schultern von Raul Garcia hatte, verwandelte der Gefoulte den fälligen Strafstoß selbst zum 1:0 (58.).

Ein ruhender Ball besorgte in der 77. Minute auch den 2:0-Endstand für Atletico. Gimenez köpfte nach einem Eckball von rechts wuchtig ein. Auch mit Cristiano Ronaldo, der ab der 63. Minute für James Rodriguez ins Spiel gekommen war, fehlte es den Königlichen danach weiterhin an Durchschlagskraft, um das Abwehrbollwerk der Elf des argentinischen Trainers Diego Simeone in ernste Bedrängnis zu bringen. Im Rückspiel am Donnerstag nächster Woche im Estadio Santiago Bernabeu droht dem Champions-League-Sieger daher nun das frühe Ausscheiden aus dem Pokalwettbewerb.

Villarreal siegt dank Cheryshev

Eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel sicherte sich am Mittwoch auch der FC Villarreal, der dank eines Treffers von Cheryshev in der 72. Minute mit 1:0 gegen Real Sociedad San Sebastian siegte.

Auch der FC Valencia - mit Weltmeister Mustafi auf der Bank - gewann sein Hinspiel vor heimischem Publikum: Beim 2:1 im Mestalla traf Gaya in der 11. Minute, ehe Stuani für Espanyol Barcelona ausglich (60.). In der Schlussphase erzielte Negredo per Strafstoß den Siegtreffer (86.). Keinen Sieger gab es dagegen in Almeria. Besonders im Mittelpunkt stand beim 1:1 UD-Akteur Verza, der zunächst mit einem Eigentor den FC Getafe in Führung brachte (21.). In der zweiten Hälfte besorgte der Mittelfeldspieler dann aber per Elfmeter den Ausgleich (59.).

nik/jom

 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:Atletico Madrid
Gründungsdatum:26.04.1903
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Club Atlético de Madrid
Paseo Virgen del Puerto, 67
28005 Madrid
Telefon: 00 34 - 90 - 2 26 04 03
Telefax: 00 34 - 91 - 3 65 00 88
E-Mail: socio@clubatleticodemadrid.com
Internet:http://www.clubatleticodemadrid.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Real Madrid
Gründungsdatum:06.03.1902
Vereinsfarben:Weiß-Blau
Anschrift:Real Madrid Club de Fútbol
Avenida Concha Espina, 1
28036 Madrid
Telefon: 00 34 - 91 - 3 98 43 00
Telefax: 00 34 - 91 - 3 98 43 83
E-Mail: oas@corp.realmadrid.com
Internet:http://www.realmadrid.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:FC Barcelona
Gründungsdatum:29.11.1899
Vereinsfarben:Blau-Rot
Anschrift:Fútbol Club Barcelona
Avenida Arístides Maillol, s/n
08028 Barcelona
Telefon: 00 34 - 902 - 18 99 00
Telefax: 00 34 - 496 - 37 97
oab@fcbarcelona.cat
Internet:http://www.fcbarcelona.com/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun