Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
15.11.2014, 20:45

Afrika-Cup-Qualifikation: Teilnehmerfeld füllt sich

Aboubakar schießt Finkes Löwen zum Afrika Cup

Nach den negativen Schlagzeilen rund um den Africa Cup of Nations 2015, die in den Entzug der Gastgeberrolle sowie des Ausschlusses von Marokko gipfelten, rückte nun wieder der sportliche Aspekt in den Mittelpunkt. In der Qualifikation lösten am Wochenende etliche Teams das Ticket. So werden Kamerun, Südafrika, Sambia und Senegal in Äquatorial-Guinea am Start sein.

Vincent Aboubakar
Vincent Aboubakar (li., hier gegen die Elfenbeinküste), schoss Kamerun zum Africa Cup of Nations.
© imagoZoomansicht

Das vom deutschen Trainer Volker Finke gecoachte Kamerun setzte sich in der Gruppe D letztendlich souverän durch. Am vorletzten Spieltag gewannen die "unzähmbaren Löwen" in der Hauptstadt Yaoundé im Ahmadou-Ahidjo-Stadion mit 1:0 gegen DR Kongo. Das Finke-Team hat durch den vierten Sieg im fünften Spiel als Gruppenerster das Ticket für Äquatorial-Guinea vorzeitig gelöst.

Finke vertraute in seiner Startelf wieder auf Choupo-Moting, der Schalker begann im Sturm neben Salli und N'Jie. Es dauerte aber bis zur 71. Minute, ehe der eingewechselte Aboubakar das viel umjubelte Siegtor erzielen konnte.

Südafrika gewinnt erstes Spiel nach dem Tod Meyiwas

Eine ganz besondere Partie stand für Südafrika in der Gruppe A an. Erstmals seit dem gewaltsamen Tod des ehemaligen Kapitäns und Nationalkeepers Senzo Meyiwa am 26. Oktober bestritt die "Bafana Bafana" wieder ein Länderspiel. In Andenken an den 27-Jährigen wurde die Partie gegen den Sudan von Nelspruit in Meyiwas Geburtsort Durban verlegt. In einer emotionalen Begegnung erzielten Serero (37.) und Rantie (54.) die Tore für Südafrika, für den Sudan traf Ibrahim (74.). Mit dem 2:1 schaffte Südafrika erstmals seit 2008 wieder auf sportlichem Weg den Sprung zum Afrika Cup, im Jahr 2013 war die "Bafana Bafana" als Ausrichter automatisch qualifiziert.

Africa Cup of Nations, Qualifikation

Im Parallelspiel gewann Nigeria gegen Kongo mit 2:0. Der Titelverteidiger hat damit wie Kongo sieben Punkte auf dem Konto und hielt seine Hoffnungen auf eine Teilnahme damit am Leben. Am Mittwoch fällt im Fernduell die Entscheidung, Nigeria empfängt Südafrika, Kongo ist im Sudan gefordert.

Alles klar in Gruppe C

Alles klar ist in der Gruppe C. Burkina Faso gewann dank eines Treffes des ehemaligen Bundesligaprofis Pitroipa (Freiburg, HSV) mit 1:0 in Lesotho und ist nicht mehr von einem der ersten beiden Ränge zu verdrängen. Auch Gabun hat nach dem torlosen Remis in Angola das Ticket sicher in der Tasche. Angola ist dank des gewonnenen direkten Vergleichs gegen Lesotho sicher Dritter.

In der Gruppe F hat sich neben Spitzenreiter Kap Verde auch Sambia für den Afrika Cup qualifiziert. Der Titelträger von 2012 gewann 1:0 in Mosambik und hat damit neben drei Punkten Vorsprung auch den direkten Vergleich gewonnen.

Senegal kann nach einem 1:0-Sieg beim größten Konkurrenten Ägypten Platz zwei in der Gruppe G nicht mehr genommen werden, wodurch die Teilnahme an der Endrunde gesichert ist.

Neben den jeweiligen Gruppensiegern und Zweiten qualifiziert sich nur der beste Dritte für das Turnier in Äquatorial-Guinea. Bereits zuvor hatten sich Algerien und Tunesien das Ticket gesichert.

Marokko auch von den kommenden beiden Turnieren ausgeschlossen

Ursprünglich sollte der Africa Cup of Nations vom 17. Januar bis zum 8. Februar in Marokko ausgetragen werden. Doch das nordwestafrikanische Land hatte wegen der Ebola-Epidemie um eine Verlegung des Turniers gebeten. Der Kontinentalverband CAF beharrte aber auf dem ursprünglich vorgesehenen Termin. Der Streit endete mit dem Entzug der Gastgeberrolle Marokkos, der Afrika Cup wird nun im gleichen Zeitrahmen in Äquatorial-Guinea ausgetragen. Das Land am Äquator war Co-Gastgeber im Jahr 2012, die Nationalelf ist automatisch qualifiziert.

Marokko dagegen wird nicht in Äquatorial-Guinea dabei sein. Dem Königreich wurde nicht nur das Startrecht an diesem, sondern auch an den kommenden beiden Turnieren entzogen. "Wir werden das Reglement anwenden, das bedeutet einen Ausschluss von den beiden nächsten Auflagen", wird CAF-Präsident Issa Hayatou in der französischen Sportzeitung "L'Equipe" zitiert.

jer / kid

15.11.14
 

Weitere News und Hintergründe


kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
   

Golden Shoe

Die vom Verbund "European Sports Magazines" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

Livescores

Schlagzeilen

UEFA-5-Jahreswertung

UEFA-5-Jahreswertung
Deutschland knapp vor England

UEFA-5-Jahreswertung

TV Programm

Zeit Sender Sendung
22:55 EURO Eurosport News
 
23:00 SDTV Adelaide United - Western Sydney Wanderers
 
23:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
23:05 EURO Tennis
 
23:30 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (2): OT: Sachsen kontra Sizilien von: Amitaener - 25.05.16, 23:03 - 12 mal gelesen
Re (3): Schürrle zum BVB? von: _Baumbart_ - 25.05.16, 23:00 - 26 mal gelesen
Re: Schürrle zum BVB? von: Bilardo - 25.05.16, 22:58 - 27 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 15/16

Alle Termine 16/17