Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
26.10.2014, 22:37

Überblick: In Rom steht die Null - Juve mühelos

Klose rettet Lazio - Milan büßt an Boden ein

Für Juventus und vor allem für den AS Rom setzte es in der Königsklasse herbe Rückschläge. Die Roma konnte am Samstagabend auch in der Liga nicht gewinnen und kam bei Sampdoria nicht über ein torloses Remis hinaus. Die "Alte Dame" aus Turin machte es am Sonntag gegen Liga-Neuling Palermo besser und siegte. Milan spielte nur remis und büßte an Boden ein. Lazio Rom hatte dagegen in Miroslav Klose seinen Sieggaranten.

Juventus behält die Tabellenführung

Leader: Vidal brachte Juve auf die Siegerstraße.
Leader: Vidal brachte Juve auf die Siegerstraße.
© picture allianceZoomansicht

Am Sonntag ging es mit drei Spielen am Nachmittag in Italien los: Meister und Tabellenführer Juventus Turin hatte dabei mit Neuling US Palermo einen scheinbar leichten Gegner vor der Brust. Die "Alte Dame" wollte zudem Wiedergutmachung für das 0:1 in der Champions League bei Olympiakos leisten und schaffte das auch: In der 32. Minute brachte Mittelfeldmotor die Turiner mit einem überlegten Schuss ins lange Eck in Führung, ehe Llorente nach dem Seitenwechsel mit einem wuchtigen Kopfball den Deckel drauf machte (64.). Durch den Sieg zerschlugen sich auch Juves Ängste im Hinblick auf den Verlust der Tabellenführung.

Im Kampf um die internationalen Fleischtöpfe sammelte der CFC Genua mit einem 2:1 bei Chievo Verona wichtige Punkte und verschärfte damit zugleich die Abstiegsängste in Verona. Nach Rückstand drehten Matri (74.) und Pinilla (84.) in der Schlussphase die Partie. Im "Klassenkampf" befindet sich auch Bergamo, das im Friaul ebenfalls keine Land sah und sich Udinese mit 0:2 beugen musste.

Klose als Retter in der Not

Jubelsprung: Klose (li.) feiert sein Tor, Djordjevic feiert mit.
Jubelsprung: Klose (li.) feiert sein Tor, Djordjevic feiert mit.
© picture allianceZoomansicht

Ab 18 Uhr waren die Traditionsklubs Lazio Rom, Inter Mailand und SSC Neapel an der Reihe - und alle drei Teams fuhren drei Punkte ein. Beim 2:1-Erfolg der Laziali beim Europa-League-Teilnehmer FC Turin spielte Miroslav Klose eine entscheidende Rolle. Der Weltmeister, der bislang hinter dem treffsicheren serbischen Neuzugang Filip Djordjevic (fünf Tore) in Rom die zweite Geige spielt, wurde zum zweiten Durchgang eingewechselt und schlug nach einer Stunde zum alles entscheidenden Siegtreffer zu. Zuvor hatte Turins Farnerud die zwischenzeitliche Führung von Biglia egalisiert.

Napoli und Inter Mailand halten Anschluss

Für den SSC Neapel ging es darum, gegen Hellas Verona nicht den Anschluss an die internationalen Plätze zu verlieren. Die Neapolitaner wurden zwar zu Beginn eiskalt von Hallfredsson (1.) erwischt, ließen sich von dem frühen Rückstand aber nicht verunsichern und feierten dank Higuain (68., 84., 90., FE), Hamsik (44., 58.) und José Callejon (76.) einen formidablen 6:2-Triumph - Lopez hatte in der 67. Minute das zwischenzeitliche 2:2 markiert.

Inter Mailand machte es weniger aufregend, fuhr beim AC Cesena dann aber doch drei Punkte ein. Icardi sorgte per Foulelfmeter in der 32. Minute für den Treffer des Abends.

Joker Ilicic sticht: Milan büßt an Boden ein

Tabellenrechner Serie A

Beendet wurde der Spieltag mit der Abendpartie des AC Mailand gegen den AC Florenz. Milan lag nach vier Siegen und zwei Unentschieden bei einer Niederlage vor dem Duell auf dem vierten Tabellenplatz und wollte mit drei weiteren Punkten seinen Platz in der Spitzengruppe festigen. Zunächst sah es auch so aus, als würden die Rossoneri ihre Ziele erfüllen können: de Jong nutzte eine Konfusion in der gegnerischen Deckung eiskalt aus und brachte die Lombarden per Kopf in Führung (25.).

Die Viola wollte allerdings nicht nur Mailänder Beiwerk sein, war vielmehr um eigene Akzentre bemüht und hielt vor allem kämpferisch voll dagegen. Der Lohn für diesen couragierten Auftritt: Der kurz zuvor eingewechselte Slowene Ilicic schloss in der 65. Minute einen Sololauf mit einem trockenen 18-Meter-Schuss ins lange Eck gekonnt ab und sorgte so für die Punkteteilung. Durch das 1:1 büßte Milan zwei Plätze in der Tabelle ein und ist nun Sechster.

AS Rom zeigt sich nur bedingt erholt

Am Ende ohne Torerfolg: Romas Gervinho (gegen Sampdorias Vasco Regini).
Am Ende ohne Torerfolg: Romas Gervinho (gegen Sampdorias Vasco Regini).
© imagoZoomansicht

Vier Tage nach der 1:7-Klatsche gegen die Bayern in der Königsklasse trennte sich der Tabellenzweite AS Rom von Sampdoria Genua mit einem torlosen 0:0. Trainer Rudi Garcia änderte seine Startformation für die Partie im Stadio Luigi Ferraris gegenüber der Pleite auf vier Positionen, unter anderem stand Ashley Cole nicht im Kader. Bei "Samp" fehlte Keeper Emiliano Viviano, sodass Argentiniens WM-Keeper Sergio Romero zum Einsatz kam.

Die Gastgeber erwischten den besseren Start und kamen zu guten Tormöglichkeiten, die beste hatte Manolo Gabbiadini, doch Daniele de Rossi warf sich im Roma-Strafraum noch dazwischen. Aber auch die Roma hatte ihre Chancen, insbesondere durch Gervinho (30.), der nur das Aluminium traf. Nach der Pause hatten beiden Seiten ihre Chancen, Roma-Mittelfeldspieler Alessandro Florenzi hatte in der 80. Minute den Siegtreffer auf dem Fuß. Doch Romero, der eigentlich in die andere Ecke springen wollte, konnte den Kopfball mit letzter Kraft noch entschärfen. Am Ende konnte insbesondere Sampdoria mit dem erreichten Punkt zufrieden sein, festigte es doch damit die Position in der Spitzengruppe der Tabelle und meisterte in dieser Saison den ersten Härtetest gegen eine Spitzenmannschaft.

26.10.14
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
   

Golden Shoe

Die vom Verbund "European Sports Magazines" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

Livescores

Schlagzeilen

UEFA-5-Jahreswertung

UEFA-5-Jahreswertung
Deutschland knapp vor England

UEFA-5-Jahreswertung

TV Programm

Zeit Sender Sendung
09:45 SP1 Motorsport Live - ADAC Formel 4
 
09:45 EURO Fußball
 
10:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
10:00 SKYS2 Fußball: UEFA Europa League
 
10:00 SDTV PSV Eindhoven - FC Twente Enschede
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (3): Richtig gehandelt? von: Amitaener - 24.07.16, 08:33 - 19 mal gelesen
Re: Wer ist Dein Lieblingsspieler (Top 3) von: Pak-Do-Ik - 24.07.16, 08:21 - 18 mal gelesen
Re (3): Hertha gegen Bröndby IF von: Blaubarschbube - 24.07.16, 08:04 - 31 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.


Alle Termine 16/17