Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
16.10.2014, 20:24

Rumänien: Nationaltrainer kündigt und geht zu Al-Ittihad

Piturca: Auch die dritte Amtszeit ist zu Ende

Am Dienstag feierte Victor Piturca mit Rumänien nach einem Doppelpack von Stancu einen 2:0-Erfolg in der EM-Qualifikation - es war seine Abschiedsvorstellung. Der Trainer hat die Zusammenarbeit mit der rumänischen Nationalmannschaft am Donnerstag überraschend beendet. Der 58-Jährige, zum dritten Mal der sportlich Verantwortliche bei den Rumänen, hat seinen Vertrag beim Verband gekündigt, um ein Angebot des saudi-arabischen Spitzenklubs Al-Ittihad anzunehmen.

Victor Piturca
In Helsinki noch verantwortlich, nun zurückgetreten: Victor Piturca.
© picture allianceZoomansicht

Rumänien liegt in der EM-Qualifikation in der Gruppe F ungeschlagen mit sieben Punkten aus drei Partien aussichtsreich im Rennen, dennoch muss sich der Verband nach einem neuen Nationaltrainer umschauen. Piturca, seit Juli 2011 im Amt, hat seinen Kontrakt gekündigt. Eine Begründung nannte der rumänische Verband nicht, will dies aber am kommenden Montag tun. Neben dem Trainer steht künftig auch das 13-köpfige Team aus Co-Trainern, Ärzten, Masseuren und weiteren Helfern der Nationalmannschaft nicht mehr zur Verfügung. Piturca räumt seinen Stuhl, um das Angebot des saudi-arabischen Spitzenklubs Al-Ittihad anzunehmen.

Piturca zeichnete zum dritten Mal für Rumänien als Nationalcoach verantwortlich, zum zweiten Mal warf der Fußballlehrer nun die Brocken hin. Seine erste Amtszeit endete nach erfolgreicher Qualifikation für die EM 2000 im Jahr 1999 nach Differenzen mit den Spielern. 2004 kehrte er auf den Chefsessel bei den Rumänen zurück und qualifizierte sich mit dem Team für die Europameisterschaft 2008. Dort scheiterte in der Hammergruppe mit Italien, Niederlande und Frankreich mit zwei Punkten nach der Vorrunde. 2009 wurde er nach einer 1:2-Pleite in der WM-Qualifikation in einem Gruppenspiel gegen Österreich entlassen, nachdem Rumänien im Rennen um die WM 2010 in Südafrika wie schon für ein Ticket 2006 für Deutschland chancenlos war. Nun geht Piturca wieder selbst.

16.10.14
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Piturca

Vorname:Victor
Nachname:Piturca
Nation: Rumänien
Verein: