Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
19.10.2014, 22:56

Totti trifft bei Roma-Sieg - Juve patzt - Lazio sticht in Florenz

Finales Spektakel: Hernanes rettet Inter ein 2:2

Der AS Rom bleibt wenige Tage vor dem Duell gegen Bayern Juventus Turin in der Serie A auf den Fersen: Auch Totti traf für die Roma, während Juve bei Sassuolo patzte. Florenz unterlag am Sonntag Lazio Rom mit Joker Klose 0:2, der AC Mailand setzte sich dank Honda klar mit 3:1 bei Hellas Verona durch. Im Abendspiel rettete Inter Mailand gegen Neapel mit viel Moral ein 2:2 - Inter-Coach Mazzarri darf ein wenig aufatmen.

Hernanes jubelt mit Dodo
Das letzte Wort hatte Inter Mailand: Hernanes (l.) lässt sich für sein Tor zum 2:2 von Dodo feiern.
© Getty ImagesZoomansicht

Callejon trifft weiter, bringt Napoli aber nur einen Punkt

1:4 gegen Cagliari, 0:3 in Florenz: Inter Mailands Trainer Walter Mazzarri drohte gegen seinen Ex-Klub SSC Neapel am Sonntagabend bereits der Jobverlust. Doch seine Spieler zeigten Moral, glichen zwei Rückstände aus - und hatten damit in einem verrückten finalen Schlagabtausch das letzte Wort: 2:2.

Nachdem Inters Hernanes kurz vor und Napolis Insigne kurz nach der Pause noch am Aluminium gescheitert waren, brachte Callejon den Knoten nach einem Vidic-Fehler zum Platzen (79.). Inter antwortete prompt, als Guarin seine erste Ballberührung ins 1:1 ummünzte. Ein Schema, das sich wiederholen sollte: Callejon schien sich mit seinem siebten Tor in den letzten acht Spielen - einem hübschen Volley - zum Matchwinner aufgeschwungen zu haben (90.), doch Hernanes hatte per Kopf in der Nachspielzeit noch das 2:2 parat. Mbaye hätte Mazzarri, der wegen Verlassens seiner Zone zu diesem Zeitpunkt schon auf der Tribüne saß, sogar fast noch den befreienden Heimsieg beschert.

Die Nerazzurri erlebten ein Auf und Ab: Sieg gegen Bergamo, Niederlage gegen Cagliari, Sieg in der Europa League gegen Qarabag Agdam, Niederlage gegen Florenz. Dem Gesetz der Serie zufolge müsste nun also wieder ein Sieg her. Dabei stellt sich aber die Frage: Mit wem? Inter muss derzeit auf zahlreiche Spieler verzichten, zuletzt erwischte es Flügelmann Danilo D'Ambrosio (Knie). Trainer Walter Mazzarri muss obendrein auf Daniel Osvaldo (Oberschenkelzerrung) und wahrscheinlich auch auf Mateo Kovacic, Jonathan und Hugo Campagnaro verzichten.

Totti & Co. schießen sich für die Bayern warm - Chievo-Coach gleich entlassen

Traf gegen Chievo zum 3:0 vom Elfmeterpunkt und wurde von Daniele de Rossi frenetisch bejubelt: Francesco Totti.
Traf gegen Chievo zum 3:0 vom Elfmeterpunkt und wurde von Daniele de Rossi frenetisch bejubelt: Francesco Totti.
© getty imagesZoomansicht

Am Samstag eröffnete der Tabellenzweite den 7. Spieltag der Serie A. Ab 18 Uhr empfing die Roma Chievo Verona - und ließ den Gästen von Beginn an keine Chance: Destro köpfte früh eine Ecke artistisch in die Maschen (5.), dann setzt Ljajic per Rechtsschuss aus spitzem Winkel das 2:0 drauf (25.). Dann trat der Meister persönlich an den Elfmeterpunkt: Nachdem Daniele de Rossi umgerissen worden war, schritt Urgestein Francesco Totti zum 64. Mal in seiner Serie-A-Karriere zum Strafstoß an und verwertete diesen humorlos (33.). Nach dem Seitenwechsel sorgte wieder Totti für einen der wenigen Höhepunkte, Bardi parierte dessen Volleyschuss aber (57.). Weil der Keeper auch bei Destros Versuch auf dem Posten war (83.), blieb es beim 3:0.

Für Chievo-Coach Eugenio Corini hatte dieses Resultat schnelle Konsequenzen: Er musste seinen Posten räumen - und schon am Sonntag wurde Rolando Maran als Nachfolger präsentiert. "Das ist ein sehr emotionaler Augenblick für mich", sagte der 51-Jährige, der einst neun Jahre für Chievo gespielt hatte.

Juve nur remis bei Sassuolo: Pogba kontert Zaza

Der Titelverteidiger Juventus Turin gab sich bei Sassuolo Calcio nach sechs Siegen in Serie erstmals in dieser Saison eine Blöße. Beim 1:1 (1:1) glich Turins Paul Pogba (19.) den Führungstreffer von Simone Zaza (13.) aus, Juves Ersatzspieler Simeone Padoin sah in der Nachspielzeit Rot. Der Führungstreffer für den Außenseiter den Zaza aus kurzer Distanz erzielte, war erst der dritte Gegentreffer für die "Alte Dame" in der laufenden Spielzeit. Beim prompten Ausgleich konnte sich Pogba bei Vorlagengeber Carlos Tevez bedanken, allerdings war der Abschluss des französischen Nationalspielers in den Winkel auch sehenswert. Nach sechs Siegen am Stück ließ Juventus erstmals Punkte liegen, führt die Tabelle aber weiterhin mit einem Punkt Vorsprung vor der Roma an.

Lazio siegt mit Klose in Florenz

Brachte Lazio in Front: Der Serbe Filip Djordjevic.
Brachte Lazio in Front: Der Serbe Filip Djordjevic.
© Getty ImagesZoomansicht

Lazio Rom hat seinen dritten Sieg in Folge gefeiert. Beim AC Florenz, der ohne den verletzten deutschen Nationalspieler Mario Gomez antrat, gewannen die Römer am Sonntag mit 2:0 (1:0). Der Serbe Filip Djordjevic, der kurz vor Spielende für Miroslav Klose ausgewechselt wurde (89.), traf mit seinem fünften Saisontor zur Führung (35.). Senad Lulic erhöhte kurz vor Schluss nach einem Konter (90.+2). Das Pioli-Team hält mit seinem vierten Saisonerfolg Anschluss an die Europa-League-Ränge, während die Fiorentina nach zuletzt wettbewerbsübergreifend sieben Spielen ohne Niederlage erstmals wieder verlor und im Tabellenmittelfeld bleibt.

Bergamo trifft wieder - 1:0 gegen Parma!

In Bergamo stieg das Krisentreffen zwischen den Kellerkindern Atalanta und Parma. Die Lombarden bekamen es mit der schlechtesten Abwehr der Liga zu tun, immerhin kassierte Parma bis zu diesem Spieltag bereits 16 Gegentreffer, und nutzte seine Chance! Die Hausherren, die zuletzt vier Niederlagen in Serie kassierten, erzielten nach 455 Minuten wieder ein Tor. Ein enorm wichtiges, Bergamo setzte sich ins Mittelfeld ab, Parma ist Letzter.

Milan siegt klar bei Hellas Verona

Jubeltraube: Milans Honda (2.v.r.) wird nach seinem ersten Treffer gefeiert.
Jubeltraube: Milans Honda (2.v.r.) wird nach seinem ersten Treffer gefeiert.
© imagoZoomansicht

Der AC Mailand feierte einen 3:1-Erfolg bei Hellas Verona. Milan ging gegen die ersatzgeschwächten Veroneser durch ein Eigentor von Rafael Marques (21.) in Front. Der Japaner Honda schnürte einen Doppelpack zum zwischenzeitlichen 3:0 (27., 56.), ehe Lopez (87.) kurz vor Schluss den Endstand besorgte. Der AC hat als Vierter nur noch einen Zähler Rückstand auf Sampdoria Genua, das nach 2:0-Führung in Cagliari nicht über ein 2:2 hinaus kam und den Champions-League-Qualifikationsplatz belegt.

Tabellenrechner Serie A
 
Seite versenden
zum Thema

Serie A TIM - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Juventus Turin14:319
 
2AS Rom14:418
 
3Sampdoria Genua9:415
 
4AC Mailand16:1014
 
5Udinese Calcio9:613
 
6Lazio Rom13:712
 
7SSC Neapel10:911
 
8Hellas Verona7:811
 
9Inter Mailand13:109
 
10CFC Genua 18937:79
 
11AC Florenz5:59
 
12FC Turin5:78
 
13FC Empoli9:97
 
14Atalanta Bergamo3:87
 
15AC Cesena6:126
 
16US Palermo8:156
 
17Cagliari Calcio9:115
 
18AC Chievo Verona5:124
 
19Sassuolo Calcio4:134
 
20FC Parma11:173

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun