Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
10.10.2014, 23:00

Internationale Testspiele: Gelungener Einstand für Stielike

Kagawa reist verfrüht ab - Suarez ist zurück

Der deutsche Trainer Winfried Schäfer unterlag mit Jamaika knapp mit 0:1 gegen eine mit Bundesliga-Legionären gespickte japanische Mannschaft. Dortmunds Kagawa zeigte nach dem Spiel Symptome einer Gehirnerschütterung und wird abreisen. Ein gelungenes Debüt feierte hingegen Uli Stielike als neuer Coach Südkoreas. Uruguays "Beißer" Suarez zeigte bei seinem Comeback eine starke Leistung, doch das reichte gegen Saudi-Arabien nicht zum Sieg.

Westley Morgan gegen Shinji Kagawa
Jamaikas Morgan (li.) im Duell gegen Japans Kagawa.
© Getty ImagesZoomansicht

Schäfer macht mit seinen "Reggae Boyz" eine Durststrecke durch: In den vergangenen sechs Spielen gab es für Jamaika nur ein Unentschieden bei fünf Niederlagen. Auch in Niigata gab es für das Karibik-Team nichts zu holen - die "Blue Samurai" setzten sich dank eines Eigentors von Nyron Nosworthy (15.) knapp mit 1:0 durch. Für Japan kamen gleich vier Bundesliga-Legionäre zum Einsatz: Shinji Kagawa (Borussia Dortmund), Shinji Okazaki (1. FSV Mainz 05), Gotoku Sakai (VfB Stuttgart) und Hajime Hosogai (Hertha BSC) standen sogar von Beginn an auf dem Rasen.

Ein Wermutstropfen fiel aber in den japanischen Erfolgsbecher. Denn Dortmunds Shinji Kagawa hat sich japanischen Medienberichten zufolge eine leichte Gehirnerschütterung zugezogen und wird daher verfrüht von der Nationalmannschaft abreisen. Das Spiel am Dienstag in Singapur gegen Brasilien wird ohne ihn stattfinden. Kagawa war in der 38. Minute an der Seitenauslinie behandelt worden, nachdem er einen Schlag gegen das Kinn abbekommen hatte. Trotzdem spielte Dortmunds Mittelfeldakteur bis zu seiner Auswechslung in der 90. Minute weiter. Später soll er über Schwindelgefühl geklagt haben.

Bereits im August (26.8.) mit Manchester United hatte er eine Gehirnerschütterung erlitten, weshalb entschieden wurde, ihn vorzeitig abreisen zu lassen. Er wird somit gegen Brasilien (14.10.) fehlen.

Nach dem bitteren Vorrunden-Aus Südkoreas bei der WM 2014 übernahm der Deutsche Uli Stielike den Trainerposten bei den "Taeguk Warriors". Bei seinem Debüt, dem Freundschaftsspiel gegen Paraguay, durfte der 59-Jährige gleich einen Sieg feiern: Min-Woo Kim (27.) und Tae-Hee Nam (32.) waren für die Asiaten erfolgreich. Der Leverkusener Heung-Min Son wurde erst in der zweiten Hälfte eingewechselt - der Mainzer Joo-Ho Park schmorte 90 Minuten lang auf der Bank.

Uruguay blamiert sich bei Suarez-Rückkehr

Luis Suarez gegen Al-Bassas
Uruguays Rückkehrer Suarez (li.) gegen Saudi-Arabiens Al-Bassas.
© picture allianceZoomansicht

Vier Monate musste Uruguays Starstürmer Suarez pausieren, nachdem er bei der WM in Brasilien Italiens Chiellini in die Schulter gebissen hatte. Am Freitagabend feierte der Angreifer des FC Barcelona im Testspiel gegen Saudi-Arabien sein Comeback. Bei diesem blamierte sich die Celeste mit dem 1:1 nach Strich und Faden, doch Suarez feierte ein persönliches Erfolgserlebnis.

Denn der 27-Jährige war beim Treffer der Uruguayer maßgeblich beteiligt. Eine Flanke nahm er direkt ab, sein Schuss prallte an den Pfosten und von dort an das Bein eines saudischen Spielers und von dort ins Tor. Quasi mit dem Schlusspfiff gelang dem krassen Außenseiter Saudi-Arabien durch Naif Hazazi aber noch der Ausgleich. Die Freude der Mitspieler mit Suarez nach dessen Billardtor zeigte aber deutlich, wie sehr die Südamerikaner das Comeback ihres Stars herbeigesehnt haben. "Er ist sehr wichtig für diese Mannschaft", kommentierte Trainer Oscar Tabarez.

"Ich bin glücklich, wieder dieses Trikot zu tragen. Das gibt mir so viel Freude, ich liebe dieses Trikot. Uruguay!!", twitterte Suarez nach Spielende. Der Stürmer ist zwar bis Ende 2015 für Pflichtspiele der Nationalelf gesperrt, in Freundschaftsspielen darf er aber mitwirken. Ab dem 25. Oktober kann er dann auch für seinen neuen Klub FC Barcelona auf Torejagd gehen.

10.10.14
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Suarez

Vorname:Luis
Nachname:Suarez
Nation: Uruguay
Verein:FC Barcelona
Geboren am:24.01.1987

Vereinsdaten

Teamname:Uruguay
Gründungsdatum:01.01.1900
Anschrift:Asociación Uruguaya de Fútbol
Guayabo 1531
11200 Montevideo
Telefon: 00598-2/400 7101/06
Telefax: 00598-2/409 0550

Vereinsdaten

Teamname:Japan
Gründungsdatum:01.01.1921
Anschrift:Japan Football Association (JFA)
JFA House
Football Avenue
Bunkyo-ku
Tokyo 113-8311
Telefon: 00 81 - 3 - 38 30 20 04
Telefax: 00 81 - 3 - 38 30 20 05
Internet:http://www.jfa.or.jp/e/index.html/

Vereinsdaten

Teamname:Jamaika
Gründungsdatum:01.01.1910
Anschrift:Jamaica Football Federation,
Room 8, National Area, Institute of Sports,
Independence Park, Kingston 6
Telefon: 001-876-9281182
Telefax: 001-876-9602421
Internet:http://www.jff.org.jm

Vereinsdaten

Teamname:Südkorea
Gründungsdatum:01.01.1933
Anschrift:Korea Football Association (KFA)
1-131 Sinmunno 2-Ga
Jongno-Gu
Seoul 110-062
Telefon: 00 82 - 2 - 7 33 67 64
Telefax: 00 82 - 2 - 7 35 27 55
Internet:http://www.kfa.or.kr/

Vereinsdaten

Teamname:Paraguay
Gründungsdatum:01.01.1906
Anschrift:Asociación Paraguaya de Fútbol (APF)
Estadio de los Defensores del Chaco
Calle Mayor Martínez 1393
Asunción
Telefon: 00 595 - 21 - 48 01 20
Telefax: 00 595 - 21 - 48 01 24
Internet:http://www.apf.org.py/

Vereinsdaten

Vereinsname:Borussia Dortmund
Gründungsdatum:19.12.1909
Mitglieder:125.000 (01.07.2015)
Vereinsfarben:Schwarz-Gelb
Anschrift:Rheinlanddamm 207-209
44137 Dortmund
Telefon: (02 31) 90 20 0
Telefax: (02 31) 90 20 105
E-Mail: info@bvb.de
Internet:http://www.bvb.de