Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
07.10.2014, 00:20

Serie A: Das Spitzenspiel Juve vs. Roma bleibt heiß diskutiert

Der feurige Kracher, Kapitel zwei: Totti in Rage

Platzverweis für Roms Trainer Rudi Garcia, zwei Rote Karten für die Akteure Kostas Manolas (Roma) und Alvaro Morata (Juve), etliche Rudelbildungen, drei Elfmeter, ein klares und doch nicht geahndetes Abseitstor und Ausschreitungen der Fans: Am Sonntag bot die Partie der beiden bis dato in der Serie A ungeschlagenen italienischen Spitzenklubs Juventus Turin und AS Rom dem Publikum ein gewaltiges Potpourri an. Für Gesprächsstoff sorgten am Tag danach vor allem die Schiedsrichterentscheidungen. Roms Kapitän Francesco Totti fand klare Worte gegen die "Alte Dame".

Schiedsrichter Gianluca Rocchi, Francesco Totti und Andrea Pirlo
Eine Partie mit Frustpotenzial: Schiedsrichter Gianluca Rocchi, Francesco Totti und Andrea Pirlo diskutieren.
© Getty ImagesZoomansicht

"Seit Jahren passieren immer wieder die gleichen Sachen, die die Meisterschaft beeinflussen", kritisierte die noch immer aktive Vereinslegende Totti Schiedsrichter Gianluca Rocchi und schob nach: "Ich weiß nicht, ob der Schiedsrichter uns geschlagen hat, aber Juventus war es sicher nicht." Rocchi hatte mit seinem Gespann kurz vor Schluss den 3:2-Siegtreffer von Leonardo Bonucci gewertet, obwohl Arturo Vidal beim satten Volleyschuss klar im Abseits und im Sichtfeld von AS-Torwart Lukasz Skorupski gestanden war (86.). Totti erweiterte sein Statement mit einer klaren Meinung: "Solange Juve spielt, wird es immer wieder so laufen."

Gazzetta: "Rocchi Horror Picture Show"

Der Konter aus dem gegnerischen Lager ließ nicht lange auf sich warten - Turins Boss Giuseppe Marotta: "Ich habe großen Respekt vor Totti als Spieler. Es ist absolut verständlich, dass er über die Niederlage enttäuscht ist. Aber was er gesagt hat, ist inakzeptabel. Wenn unser Team gewonnen hat, dann lief das legal ab - wir haben die Titel aus sportlicher Sicht verdient."

Die "Gazzetta dello Sport" schrieb etwas überdramatisch von der "Rocchi Horror Picture Show" in Anlehnung an ein berühmtes Musical. Die Hauptvorwürfe: Juves erster Elfmeter, das Handspiel von Maicon, war wohl außerhalb des Strafraums - genauso wie der zweite nach einem (vermeintlichen) Foul von Pjanic an Pogba. "Wir müssen den Schiedsrichtern endlich mit technologischen Mitteln helfen. Besonders bei Juve, wo die Sechzehner scheinbar 17 Meter messen", echauffierte sich Trainer Garcia hernach.

Mittlerweile beschäftigt sich sogar das Parlament in Rom mit dem Fall des Schiedsrichters, der nicht nur von Totti beschuldigt wird, die Römer klar benachteiligt zu haben. Marco Miccoli, Parlamentarier der Demokratischen Partei PD, erklärte, dass er die Börsenaufsichtsbehörde Consob kontaktiert habe, um eine Untersuchung einzuleiten.

Als Kritikpunkt dient aktuell auch der Umstand, dass beide Vereine an der Mailänder Börse notiert sind. Während die Roma-Aktien am Montag in den Keller fielen, legten die Juve-Werte zu. Referee Rocchis Leistung hätte "die Glaubwürdigkeit des ganzen Landes unterwandert", fuhr der Abgeordnete Miccoli final noch eine gewaltige Breitseite auf.

Geldstrafen hier, Geldstrafen dort

Juventus Turin vs. AS Rom
Auseinandersetzung gab es stets: Auf dem Feld, an der Seitenlinie und auch auf den Rängen.
© Getty Images

Der italienische Verband verkündete in der Zwischenzeit schon die Geldstrafen, die beide Klubs aufgrund der Ausschreitungen der jeweils eigenen Fans berappen müssen: Turin muss 30.000 Euro bezahlen, Rom 20.000 Euro. Der Tatbestand: Auf der Tribüne hatten Anhänger beider Lager Feuerwerkskörper abgeschossen und dauerhaft Laserpointer verwendet, um Spieler abzulenken.

Zur Kasse wird auch Roms Trainer Garcia gebeten: Der 50-Jährige wurde mit einer Strafe von 5000 Euro bedacht. Der AS-Coach hatte den Großteil der Partie von der Tribüne beobachten müssen, nachdem er in Durchgang eins nach dem ersten Juve-Strafstoß ironisch ein Geigenspiel imitiert hatte und von Rocchi der Seitenlinie verwiesen worden war.

Sportsmann Buffon - Pirlo fit

Juventus Turin
Wer springt am höchsten? Die Spieler von Juventus Turin freuen sich nach dem 3:2-Erfolg ausgelassen.
© Getty ImagesZoomansicht

Bei allem Ärger stellte Turins langjähriger Schlussmann Gianluigi Buffon auf der Website der "Alten Dame" lieber das Sportliche in den Vordergrund: "Was für ein Spiel! Heute wurde bestätigt, dass sich Juventus und die Roma auf demselben Level befinden. Beide Mannschaften haben eine tolle Show geliefert."

Sein Vereinskollege Andrea Pirlo stand gestern nach mehrwöchiger Verletzungspause (Zerrung an der rechten Hüfte) erstmals in dieser Spielzeit für die Turiner auf dem Platz, spielte von Beginn an bis zur 79. Minute, wurde schließlich von Vidal ersetzt. Und: Italiens Nationaltrainer Antonio Conte hat den 35-jährigen Mittelfeldspieler am Montag in den Kader für die anstehenden Länderspiel berufen. Nach der WM im Sommer war der Weltmeister von 2006 zunächst zurückgetreten, verkündete zwischenzeitlich aber den Rücktritt vom Rücktritt.

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Pirlo

Vorname:Andrea
Nachname:Pirlo
Nation: Italien
Verein:FC New York City
Geboren am:19.05.1979

weitere Infos zu Buffon

Vorname:Gianluigi
Nachname:Buffon
Nation: Italien
Verein:Juventus Turin
Geboren am:28.01.1978

weitere Infos zu Totti

Vorname:Francesco
Nachname:Totti
Nation: Italien
Verein:AS Rom
Geboren am:27.09.1976

Serie A TIM - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Juventus Turin13:218
 
2AS Rom11:415
 
3Sampdoria Genua7:214
 
4Udinese Calcio9:513
 
5AC Mailand13:911
 
6Hellas Verona6:511
 
7SSC Neapel8:710
 
8Lazio Rom11:79
 
9AC Florenz5:39
 
10Inter Mailand11:88
 
11CFC Genua 18936:68
 
12FC Empoli8:86
 
13AC Cesena5:106
 
14FC Turin4:75
 
15Cagliari Calcio7:94
 
16AC Chievo Verona5:94
 
17Atalanta Bergamo2:84
 
18FC Parma11:163
 
19US Palermo6:143
 
20Sassuolo Calcio3:123

weitere Infos zu Allegri

Vorname:Massimiliano
Nachname:Allegri
Nation: Italien
Verein:Juventus Turin

Vereinsdaten

Vereinsname:Juventus Turin
Gründungsdatum:01.11.1897
Vereinsfarben:Weiß-Schwarz
Anschrift:Juventus Football Club
Corso Galileo Ferraris, 32
10128 Torino
Telefon: 00 39 - 899 99 98 97
Telefax: 00 39 - 115 - 11 92 14
E-Mail: customercare@juventus.com
Internet:http://www.juventus.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:AS Rom
Gründungsdatum:22.07.1927
Vereinsfarben:Gelb-Rot
Anschrift:Associazione Sportiva Roma
Via di Trigoria Km 3,600
00128 Roma
Telefon: 00 39 - 06 - 50 19 11
Telefax: 00 39 - 06 - 50 61 736
Internet:http://www.asroma.it/