Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
10.09.2014, 15:23

England: Champions-League-Einnahmen werden fehlen

ManUnited verbucht Rekord, erwartet Einbußen

Sportlich läuft es bei Manchester United derzeit nicht allzu rund, finanziell stimmt es beim englischen Rekordmeister aber - zumindest noch. United verzeichnete einen Einnahmerekord, der dem Klub einen Gewinn in Höhe von 29,8 Millionen Euro bescherte. Wegen der verpassten Champions-League-Qualifikation rechnet man für die neue Saison aber mit deutlich sinkenden Einnahmen.

Louis van Gaal und Angel di Maria
Neue Zeitrechnung? Louis van Gaal (r.) und sein neuer Rekordeinkauf Angel di Maria.
© imagoZoomansicht

Die derzeitigen Zahlen stimmen noch: Manchester United steigerte seine Einnahmen dank gestiegener TV-Erlöse und neuer Sponsorenverträge um 19 Prozent auf insgesamt 539,6 Millionen Euro. Der Gewinn betrug 29,8 Millionen Euro.

Ein Ergebnis, das im kommenden Geschäftsjahr nicht erzielt werden wird. Das Fehlen in der Champions League bedeutet große Einbußen. Außerdem wurde auf dem Transfermarkt in diesem Sommer eine beträchtliche Summe in den dringend benötigten Umbau des Kaders investiert. Allein für Angel di Maria überwies United 75 Millionen Euro an Real Madrid, auch die Verpflichtung von Stürmer Falcao (AS Monaco) war überaus kostspielig.

Auch das zehnmonatige Gastspiel von David Moyes wurde für den 20-maligen englischen Meister teuer. Der glücklose Schotte, der kurz vor Saisonende entlassen wurde, und dessen Trainerstab erhielten Entschädigungszahlungen in Höhe von rund 6,4 Millionen Euro.

Geschäftsführer Ed Woodward zeigte sich trotz der prognostizierten Einnahme-Einbußen und des damit einhergehenden Gewinneinbruchs optimistisch, dass rund ums Old Trafford wieder bessere Zeiten anbrechen werden: "Mit Louis van Gaal am Steuer und nach den Verpflichtungen einiger der besten Spieler der Welt sind wir sehr gespannt was die Zukunft angeht und denken, dass dies der Start eines neuen Kapitels der Klubgeschichte ist."

Dessen Anfang fiel allerdings noch nicht sehr erfolgreich aus: In der Liga stehen nach drei Spielen nur zwei Punkte zu Buche, im Ligapokal setzte es eine peinliche 0:3-Niederlage bei Drittligist MK Dons.

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 10.09., 14:02 Uhr
Der Druck auf van Gaal wächst
Manchester United hat unter Neu-Trainer Louis van Gaal einen denkbar schlechten Start in der Premier League hingelegt. Zwei Punkte haben die Red Devils nach drei Spielen auf dem Konto. Klublegende Sir Bobby Charlton ist dennoch optimistisch. Immerhin hat ManUnited auf dem Transfermarkt alles dafür getan, um nach der desaströsen letzten Saison wieder in die Erfolgsspur zu finden. Nun ist van Gaal gefordert.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun