Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
07.08.2014, 12:19

Weltmeister unterschreibt bis 2019

Mustafi: "Auch Valencia ist ein Topklub"

Der deutsche Nationalspieler und frischgebackene Weltmeister Shkodran Mustafi wechselt von Sampdoria Genua zum FC Valencia. Die Spanier teilten am Mittwochabend mit, dass der 22-Jährige einen Vertrag bis 2019 unterschrieben hat. Am Donnerstagvormittag wurde er nach erfolgreichem Absolvieren des Medizin-Checks vorgestellt. Als Ablösesumme waren zuletzt neun Millionen Euro im Gespräch.

Shkodran Mustafi
Vorstellung am Donnerstagvormittag: Neutzugang Shkodran Mustafi (re.) mit Valencia-Präsident Amadeo Salvo.
© Getty ImagesZoomansicht

Beim letztjährigen Tabellenachten der Primera Division unterschrieb Mustafi am Mittwochabend gleich einen Fünfjahresvertrag, dessen lange Laufzeit er damit rechtfertigte, "dass hier alles gestimmt hat".

Eigentlich hatte Mustafi in Genua noch einen Vertrag bis 2016. Doch der für den verletzten Marco Reus überraschend in den WM-Kader nachgerückte Defensivspezialist nutzte die globalen Titelkämpfe in Brasilien als Schaufenster und machte in drei Einsätzen (davon einer von Beginn an) auf sich aufmerksam. Der FC Valencia, der durch die Abgänge von Jeremy Mathieu (zum FC Barcelona) und Juan Bernat (FC Bayern München) an Substanz in der Hintermannschaft verloren hatte, ergriff nun die Chance und schnappte sich den Weltmeister, der bislang vier Länderspiele auf dem Buckel hat.

Für mich kam nie etwas anderes in FrageShkodran Mustafi

"Für mich kam nie etwas anderes in Frage", sagte der Nationalspieler bei seiner Vorstellung am Donnerstag. Valencia sei "ein Topklub und deshalb der nächste Schritt" in der Karriere. Ausschlaggebend für den Wechsel sei auch der Coach Nuno gewesen. Der Portugiese sei laut Mustafi ein "moderner und sympathischer Trainer, der Riesen-Eindruck auf mich gemacht hat".

Angesprochen auf seine Stärken, antwortete der gebürtige Hesse, dass er über viel internationale Erfahrung verfüge und sich bei jeder seiner Stationen verbessert habe: "In England habe ich mich körperlich weiterentwickelt, in Italien habe ich gelernt, wie man verteidigt. Und in Deutschland habe ich das Fußballspielen gelernt." Und auch sein Team lobte der Neuzugang bei der Pressekonferenz. Valencia brauche sich "auch vor Real Madrid oder dem FC Barcelona nicht verstecken, weil wir auch eine Top-Mannschaft sind".

Nach Rainer Bonhof und Timo Hildebrand ist Mustafi der dritte deutsche Fußballer in der langen Geschichte des FC Valencia.

kicker-Rangliste, Sommer 2014: Deutsche im Ausland
Deutsches Arsenal-Trio trumpft auf
kicker-Rangliste, Sommer 2014: Deutsche im Ausland
Deutsches Trio des FC Arsenal trumpft auf

Elf Akteure haben es in die kicker-Rangliste "Deutsche im Ausland" geschafft. Ein Trio des FC Arsenal ist genau so vertreten, wie ein Spanien-Legionär, zwei Spieler aus der Serie A sowie ein Duo aus der Schweiz. Fünf Akteure sind neu in der Liste. Wer diese sind? Die Antworten in der Bildergalerie.
© Imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:FC Valencia
Gründungsdatum:18.03.1919
Vereinsfarben:Schwarz-Weiß
Anschrift:Valencia Club de Fútbol
Calle Pintor Monleón, 4
46023 Valencia
Telefon: 00 34 - 902 - 01 19 19
Telefax: 00 34 - 96 - 3 37 50 93
Internet:http://www.valenciacf.es/

Vereinsdaten

Vereinsname:Sampdoria Genua
Gründungsdatum:01.08.1946
Vereinsfarben:Blau-Weiß
Anschrift:Unione Calcio Sampdoria
Piazza Borgo Pila, 39 - V° Piano - Torre B
16129 Genova
Telefon: 00 39 - 010 - 5 31 67 11
Telefax: 00 39 - 010 - 5 31 67 77
Internet:http://www.sampdoria.it/