Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
21.07.2014, 16:55

England: 34-Jähriger will sich auf seinen Verein konzentrieren

Englands Kapitän Gerrard geht von Bord

Nach 14 Jahren und 114 Länderspielen für die "Three Lions" beendet Steven Gerrard seine Nationalmannschaftskarriere. "Ich werde das sicher nicht überstürzt entscheiden", hatte die lebende Liverpool-Legende noch während der WM, als das Vorrunden-Aus aber schon feststand, verkündet. Er müsse in den Urlaub gehen und einen klaren Kopf bekommen, ehe er diese große Entscheidung treffe, meinte der 34-Jährige noch vor wenigen Wochen in Brasilien. Nun aber steht sie.

Abschied aus der Nationalmannschaft: Steven Gerrard wird künftig nur noch auf Vereinsebene spielen.
Abschied aus der Nationalmannschaft: Steven Gerrard wird künftig nur noch auf Vereinsebene spielen.
© Getty ImagesZoomansicht

Und diese Entscheidung fällt, vergleichbar mit der Philipp Lahms beim DFB, gegen die Verbandsauswahl aus. Obwohl Gerrard mit der englischen Auswahl nie einen Titel gewann, blickt er durchweg positiv auf diese Zeit zurück. "Ich habe jede Minute genossen, in der ich mein Land repräsentieren durfte. Für mich ist es aber auch ein trauriger Tag, weil ich nie wieder das Trikot der 'Three Lions' überstreifen werde", äußerte sich Gerrard, der sich ab sofort ausschließlich auf seinen Verein, den FC Liverpool, fokussieren möchte, gegenüber der FA.

Mit den "Reds" ist Gerrard erstmals seit der Saison 2009/10 wieder in der Champions League dabei. "Um sicher zu gehen, dass ich auch weiterhin auf einem hohen Level für die Fans des FC Liverpool spielen kann, habe ich die richtige Entscheidung getroffen. Dass die Champions League zurück an der Anfield Road ist, hat in meiner Entscheidung ebenfalls eine große Rolle gespielt", gab der 34-Jährige bekannt.

Auch beim Verband und bei Nationaltrainer Roy Hodgson ist die Enttäuschung riesengroß. "Ich bin traurig darüber, aber ich habe großes Verständnis für Steven und seine Situation", so Hodgson, der Gerrard nicht nur als große Führungspersönlichkeit, sondern auch als Vorbild für seine Mitspieler vermissen werde.

Nach Peter Shilton (125) und David Beckham (115) absolvierte Gerrard die drittmeisten Länderspiele für das Mutterland des Fußballs. In 114 Einsätzen erzielte der 34-Jährige, der im Jahr 2000 beim 2:0-Erfolg gegen die Ukraine im Wembley-Stadion debütiert hatte, 21 Tore. Insgesamt nahm er an drei Weltmeisterschaften (2006, 2010, 2014) teil, bei den Endrunden in Südafrika und Brasilien führte er seine Mannschaft zudem als Spielführer aufs Feld.

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 22.07., 11:41 Uhr
England-Rücktritt: Gerrard muss sich die Kraft einteilen
Nach 14 Jahren und 114 Länderspielen ist Schluss: Steven Gerrard wird nicht mehr für England auflaufen. Das hat dem Mittelfeldspieler zufolge allerdings nicht mit dem schwachen Abschneiden der "Three Lions" bei der WM in Brasilien zu tun. Ein großer Faktor war vielmehr der Champions-League-Einzug des FC Liverpool. Um für seinen Klub immer die beste Leistung abrufen zu können, brauche er regelmäßige Pause während der Saison, erklärte Gerrard.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Gerrard

Vorname:Steven
Nachname:Gerrard
Nation: England
Verein:Los Angeles Galaxy
Geboren am:30.05.1980


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun