Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
02.06.2014, 19:54

Südafrika: Queiroz oder Keshi als Nachfolger?

Bafana Bafana feuert Trainer Igesund

Der südafrikanische Fußballverband SAFA ist wieder einmal auf Trainersuche: Die Bafana Bafana arbeitet weiterhin mit Hochdruck am Ruf der Untrainierbaren und feuerte am Montag Coach Gordon Igesund. Es ist bereits der 17 Trainer, den die Südafrikaner in den letzten 22 Jahren verschlissen haben. Derweil köchelt die Gerüchteküche über einen möglichen Nachfolger hoch.

Gordon Igesund
Gordon Igesund (l.) wurde als Trainer Südafrikas gefeuert. Wird Stephen Keshi (r.) sein Nachfolger?
© Getty ImagesZoomansicht

Nach nur zwei Jahren ist die Amtszeit von Igesund als Trainer Südafrikas schon wieder beendet. Der in Durban geborene 56-Jährige hatte die Bafana Bafana im Sommer 2012 übernommen, durchschlagende Erfolge blieben aber aus: Beim Afrika Cup 2013 war schon im eigenen Land schon im Viertelfinale Schluss (1:3 i.E. gegen Mali), bei der Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2014 scheiterte Südafrika in einer Gruppe mit Botsuana und der Zentralafrikanischen Republik als Zweiter hinter Äthiopien.

Als 18. Coach für die Bafana Bafana in den letzten 22 Jahren werden prominente Namen gehandelt: So taucht sowohl der Portugiese Carlos Queiroz, derzeit Trainer des Iran, als auch der nigarianische Nationalcoach Stephen Keshi in der Gerüchteküche auf. Beide sind bei der WM 2014 im Einsatz. Gut möglich, dass die Südafrikaner erst danach einen Nachfolger präsentieren werden.

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Igesund

Vorname:Gordon
Nachname:Igesund
Nation: Südafrika
Verein:

Vereinsdaten

Teamname:Südafrika
Gründungsdatum:01.01.1991
Anschrift:South African Football Ass.,
First National Bank Stadium,
NASREC/P. O. Box 910,
Johannesburg 2000
Telefon: 0027-11-4943522 und 4943446
Telefax: 0027-11-4943013
Internet:http://www.safagoal.net