Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
30.05.2014, 19:03

Nach Europapokal-Bann

Parmas Präsident Ghirardi tritt zurück

Nach dem Ausschluss aus der Europa League hat der Präsident des FC Parma, Tommaso Ghirardi, seinen Rücktritt zum 30. Juni angekündigt und bietet seinen Verein zum Verkauf an. Das höchste Sportgericht des Nationalen Olympischen Komitees Italiens (Coni) hatte den Einspruch des italienischen Erstligisten gegen die Verweigerung der UEFA-Lizenz abgelehnt. Ghirardi hält den Ausschluss im Vergleich zu den Verfehlungen von Manchester City und Paris St. Germain für völlig überzogen und erklärte, er habe "das Vertrauen in eine anständige Fußball-Welt" verloren.

Zog seine Konsequenzen aus der Entscheidung des Coni: Parmas Präsident Tommaso Ghirardi.
Zog seine Konsequenzen aus der Entscheidung des Coni: Parmas Präsident Tommaso Ghirardi.
© Getty ImagesZoomansicht

"Die Leute im Fußball sollten sich schämen", sagte Ghirardi, "sie haben einen verdienten Erfolg, der auf dem Platz errungen wurde, weggenommen." Der italienische Verband sprach Parma zuvor wegen verspätet überwiesener Steuergelder auch in zweiter Instanz die UEFA-Lizenz ab. 13 Millionen Euro hatte Parma für die Lizenz fristgerecht überwiesen, 300.000 Euro bis zum Stichtag 31. März allerdings versäumt - der Verein glaubte, die Summe erst bis zum 30. Juni zahlen zu müssen, beglich das Versäumnis in der Zwischenzeit jedoch.

"Das ist paradox", schäumte Ghirardi bereits vor einer Woche nach dem Urteil des Verbandes: "Wir sind finanziell im Reinen. Manchester City und Paris St. Germain überweisen 60 Millionen Euro Strafe, um in der Champions League zu spielen, und wir sollen wegen 300.000 Euro, die wir bereits überwiesen haben, nicht in der Europa League spielen dürfen?"

Parma bleibt als letzte Möglichkeit nur noch ein Einspruch beim Internationalen Sportgerichtshof (CAS) in Lausanne, der endgültig entscheiden müsste. Zuvor hatten bereits zwei Kommissionen des italienischen Fußball-Verbandes FIGC entschieden, dem FC Parma keine UEFA-Lizenz für die kommende Spielzeit auszustellen.

Ghirardi hatte erklärt, er habe "Vertrauen in die Richter. Sollte uns der Europapokal verwehrt werden, gibt es nur eine Konsequenz: Dann sage ich dem Calcio auf Wiedersehen. Bei solchen Situationen verliert man das Vertrauen in eine anständige Fußball-Welt." Ghirardi hatte Parma im Jahr 2007 erworben und ließ seinen Worten nun also Taten folgen: "Zum 1. Juli wird eine andere Geschichte ohne mich beginnen." Der FC Turin, der die italienische Meisterschaft auf Platz sieben abgeschlossen hat, nimmt nun den Platz von Parma in der Europa League ein. "Das ist nach einer grandiosen Saison die Kirsche auf der Torte", sagte Turin-Präsident Urbano Cairo.

30.05.14
 

Weitere News und Hintergründe


Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Teamname:Parma Calcio
Gründungsdatum:27.07.1913
Anschrift:Parma Calcio 1913
Viale Partigiani D'Italia 1
43123 Parma
Italien
Telefon: +39 521 170591
E-Mail: info@parmacalcio1913.com
Internet:http://www.parmacalcio1913.com