Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
23.01.2014, 12:21

Internationale Pokalspiele am Mittwoch und Donnerstag

ManUnited spektakulär raus - Barça im Schongang

In den europäischen Pokalwettbewerben hatte der Mittwoch einiges zu bieten. Nachdem sich am frühen Abend Monacos Stürmerstar Falcao schwer verletzte, ging es Schlag auf Schlag: ManUnited scheiterte auf dem Weg ins League-Cup-Finale kurios im Elfmeterschießen. Ajax löste das Ticket zum KNVB-Beker-Halbfinale. PSG unterlag Ex-Meister Montpellier und Milans Neu-Trainer Seedorf kassierte gegen Udine den ersten Rückschlag. In der Copa Del Rey hatte es Barça bei Levante dagegen nicht schwer.

Vito Mannone
Party: Sunderland feiert mit Keeper Vito Mannone.
© picture allianceZoomansicht

ManUnited zittert und fliegt raus

In der Premier League enttäuschte Rekordsieger Manchester United bislang auf ganzer Linie. Im Pokal lief hingegen alles nach Plan: Es fehlte nur noch ein Sieg gegen den AFC Sunderland, um ins Finale einzuziehen. Der erste Schritt dahin erfolgte nach 36 Minuten, als Jonathan Evan nach einer Welbeck-Ecke den Ball ins Tor köpfte. Mehr wollte dem Team von David Moyes aber nicht gelingen in 90 Minuten. Es gab Verlängerung.

Doch auch die verging zunächst torlos. Dann allerdings überschlugen sich die Ereignisse: Phillip Bardsley erzielte das 1:1 für Sunderland, das zusammen mit dem Hinspielergebnis (2:1) das Weiterkommen gesichert hätte. Hätte! Javier Hernandez verwandelte mit seinem Tor eine Minute vor Abpfiff das Old Trafford in ein Tollhaus. Die Folge: Elfmeterschießen. Im Lotteriespiel vom Punkt verbuchte dann allerdings Sunderland das bessere Ende für sich. Immerhin zwei Elfmeter brachten die Gäste ins Ziel, ManUnited hingegen nur einen (von fünf)! Der Traum vom Derby-Endspiel zwischen ManUnited und den Citizens war ausgeträumt. Stattdessen steht Sunderland am 2. März (15 Uhr) im League-Cup-Finale.

Real Sociedad macht den ersten Schritt, Barça gleich zwei

Eine erstklassige Ausgangsposition für das Rückspiel in der Copa Del Rey hat sich der FC Barcelona verschafft. Messi und Tello überragten die Partie. Levantes Führung durch El Zhar war so auch nur von kurzer Dauer. Danach drehte das Duo auf. Messi war für die Zuspiele verantwortlich und Tello als Vollstrecker. Beim ersten Treffer mogelte sich Juanfran zwar noch dazwischen, allerdings waren Messi und Tello die Initiatoren. Es folgten drei Treffer von Tello, die der Argentinier jeweils herrlich vorbereitete. Durch das 4:1 geht Levante praktisch chancenlos ins Rückspiel.

Real Sociedad San Sebastian bekam es im Viertelfinale mit dem Zweitligisten Racing Santander zu tun und durfte im Hinspiel zuhause antreten. Früh wurde klar, dass die Basken ihrem Favoritenstatus nachkommen würden. Mikel Gonzalez brachte den Sechsten der spanischen Liga früh in Führung (4.) und baute diese noch in Durchgang eins aus (33.). Schön herausgespielt war auch das 3:0 durch Carlos Vela (62.). Durch den Anschlusstreffer von Mamadou Koné in der 83. Minute muss Real Sociedad im Rückspiel am Donnerstag (30.1., 21 Uhr) aber noch einmal aufpassen.

Seedorfs erster Rückschlag: Pokal-Aus gegen Udine

Mario Balotelli (Mitte)
Nicht aufzuhalten: Mario Balotelli (Mitte) brachte den AC Mailand in Front.
© imagoZoomansicht

Clarence Seedorf feierte am Sonntagabend ein erfolgreiches Debüt auf der Bank des AC Mailand - in seinem ersten Spiel als Trainer überhaupt. Auch in der ersten Partie unter der Leitung des 37-jährigen Niederländers, der die Nachfolge des entlassenen Massimiliano Allegri angetreten hatte, hatten sich die Rossoneri gegen Hellas Verona jedoch sehr schwer getan, siegten letzten Endes aber mit 1:0. Im Pokal aber kassierte Seedorf mit Milan schon die erste Niederlage. Dabei hatte alles so gut begonnen. Mario Balotelli bereitete dem Gast aus Udine einen gebührenden Empfang und brachte Milan bereits in der siebten Minute in Führung. Kurz vor der Pause gelang Calcios Luis Muriel per Strafstoß jedoch der Ausgleich (41.). In Durchgang zwei wendete sich das Blatt vollends. Nicolas Lopez hatte sich anscheinend vorgenommen, Seedorfs Pokal-Debüt gründlich zu vermiesen. In der 77. Minute erzielte der Uruguayer die erneute Udine-Führung. Und sorgte dadurch dafür, dass der kriselnde AC Mailand auch im Pokal scheiterte.

PSG scheitert, Monaco ist nicht stoppen

Meister Paris St. Germain empfing seinen Vorgänger - nicht nur vom Namen her eine heiße Partie in der Runde zehn des französischen Pokals. Trotzdem rechneten viele mit einem Sieg von PSG. Mit der ersten Chance allerdings nickte Daniel Congré nach einem Freistoß zum 1:0 für Montpellier ein (20.). Zehn Minuten später hatte Edinson Cavani die passende Antwort parat. Nach 66 Minuten kam Zlatan Ibrahimovic aufs Feld. Die Gäste steckten jedoch nicht auf und glaubten an ihre Möglichkeit, die in der 69. Minute kommen sollte: Erneut nach einem ruhenden Ball, diesmal nach einer Ecke, verlor PSG die Übersicht, was diesmal Victor Hugo Montano eiskalt ausnutzte. Und so kam, was wohl keiner hatte kommen sehen: Montpellier kegelte Paris St. Germain aus dem Pokal.

In der Partie zwischen der Millionentruppe aus Monaco und dem Viertligisten Monts d'Or Azergues Chasselay prallten Welten aufeinander. Für die Mannschaft von Trainer Claudio Ranieri war der Einzug ins Achtelfinale nicht mehr als eine Pflichtaufgabe. Für den Außenseiter hingegen das Spiel des Jahres! Eine Überraschung blieb aus. Falcao brachte den AS Monaco in der 29. Minute in Führung, Emmanuel Riviere besorgte nach Wiederanpfiff die Treffer zwei und drei (63., 73.). Einen dicken Wehrmutstropfen gab es allerdings für den Zweiten der französischen Ligue 1: Torschütze Falcao musste verletzt vom Feld getragen werden.

Ajax dreht das Spiel

Der vierte und letzte Halbfinalist im niederländischen Pokal wurde zwischen Meister Ajax Amsterdam und Feyenoord Rotterdam ermittelt. Bereits nach sieben Minuten markierte Jean-Paul Boetius das 1:0 für den Vierten der Eredivisie, ehe das dänische Sturmtalent Viktor Fischer die gegnerische Abwehr überlistete und die Führung egalisierte (34.). In der zweiten Halbzeit sollte es für das Team von Frank de Boer noch besser kommen: Bojan drehte das Spiel zur Ajax-Führung (68.). In der Nachspielzeit setzte Thulani Serero noch eins drauf und sicherte Amsterdam damit das Ticket fürs Pokal-Halbfinale.

Serdar Özkan trifft gegen "Gala" und sieht Rot

In der Gruppenphase des Türkiye Kupasi, des türkischen Pokalwettbewerbs, unterlag Galatasaray Istanbul überraschend einem Liga-Abstiegskandidaten. Elazigspor hielt lange das 0:0, ehe Serdar Özkan in der 52. Minute einen Elfmeter zum Tor des Abends verwandelte. Hitzig wurde es nochmal in der Nachspielzeit: Burak und Torschütze Serdar Özkan sahen glatt Rot.

23.01.14
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
   

Golden Shoe

Die vom Verbund "European Sports Magazines" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

Livescores

Schlagzeilen

UEFA-5-Jahreswertung

UEFA-5-Jahreswertung
Deutschland knapp vor England

UEFA-5-Jahreswertung

TV Programm

Zeit Sender Sendung
16:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
16:00 EURO Motorradsport
 
16:45 EURO Motorradsport
 
16:50 SDTV Racing Club (ARG) - Atletico Mineiro (BRA)
 
17:30 EURO Motorradsport
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (3): Should I Stay or Should I Go von: opul - 28.06.16, 15:12 - 19 mal gelesen
Re: EM-Tippspiel 2016 - Viertelfinale von: Dropkick07 - 28.06.16, 15:06 - 9 mal gelesen
Re: Phillip Hosiner ist Unioner von: heidenberger - 28.06.16, 14:28 - 23 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 15/16

Alle Termine 16/17