Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
23.01.2014, 21:05

Sponsor zieht sich zurück - Franzose weist Vorwürfe von sich

Wegen "Quenelle"-Gruß: FA klagt Anelka an

Der Fußballverband hat reagiert: Weil Nicolas Anelka (34) im Dezember den antisemitischen "Quenelle"-Gruß als Torjubel wählte, droht ihm eine lange Sperre durch die FA. Gleichzeitig zog sich inzwischen der Hauptsponsor seines Klubs West Bromwich Albion empört zurück.

Nicolas Anelka
Antisemitische Geste: West-Brom-Stürmer Nicolas Anelka droht eine Mindestsperre von fünf Spielen.
© imagoZoomansicht

Die linke Hand auf den nach unten durchgestreckten rechten Arm zu legen, ist als "Quenelle" bekannt geworden, mancher nennt die Geste umgekehrten Hitlergruß. Bekannt gemacht hat sie der französische Komiker Dieudonné M'bala M'bala, der für antisemitische Äußerungen berüchtigt und als Holocaust-Leugner bekannt ist.

Deswegen war es auch keine Entschuldigung, als Anelka nach seinem "Quenelle"-Torjubel am 28. Dezember beim 3:3 gegen West Ham United erklärte, es sei "nur eine besondere Widmung für meinen Freund Dieudonné" gewesen. Gerade wegen seiner Nähe zu dem mehrfach zu Geldstrafen verurteilten Komiker darf man getrost ausschließen, dass sich der französische Angreifer der Konnotation dieses umstrittenen Grußes nicht bewusst war.

Es war demnach nur eine Frage der Zeit, bis die FA Anklage erhebt. Der englische Fußballverband wirft Anelka vor, eine "beleidigende und/oder unanständige und/oder unangemessene Geste" getätigt zu haben, die zudem noch einen Bezug enthalte zu "ethnischer Herkunft und/oder Rasse und/oder Religion oder Glaube". Dafür sehen die FA-Regularien eine Fünf-Spiele-Sperre vor - mindestens.

Anelka wies die Anklage am Donnerstag offiziell zurück und bat um ein Gespräch beim Verband. In einer am Mittwoch veröffentlichten Facebook-Nachricht hatte er die Antisemitismus-Vorwürfe erneut von sich gewiesen und darum gebeten, "die Anklage zurückzunehmen".

Für West Bromwich Albion, das in Person des damaligen Interimstrainers Keith Downing seinen Stürmer verteidigt hatte, hat der Vorfall bereits Konsequenzen: Der Hauptsponsor "Zoopla", der unter anderem vom jüdischen Unternehmer Alex Chesterman geführt wird, kündigte an, den mit rund 3,6 Millionen Euro pro Jahr dotierten Vertrag am Saisonende nicht zu verlängern.

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Anelka

Vorname:Nicolas
Nachname:Anelka
Nation: Frankreich
Verein:Mumbai City FC
Geboren am:14.03.1979

Premier League - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1FC Arsenal43:1951
 
2Manchester City63:2550
 
3FC Chelsea43:2049
 
4FC Liverpool53:2843
 
5Tottenham Hotspur29:2643
 
6FC Everton35:2042
 
7Manchester United36:2737
 
8Newcastle United32:2836
 
9FC Southampton29:2531
 
10Aston Villa22:2924
 
11Hull City22:2823
 
12Norwich City18:3523
 
13West Bromwich Albion24:2922
 
14Stoke City22:3622
 
15Swansea City27:3321
 
16Crystal Palace14:3120
 
17FC Fulham22:4819
 
18West Ham United22:3318
 
19AFC Sunderland21:3618
 
20Cardiff City17:3818