Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

12.09.2013, 15:40

Arsenal stellt seinen neuen Rekord-Einkauf vor

Özil: "Ich bin in der besten Liga der Welt"

Zwei Tage vor seinem möglichen Debüt in Sunderland ist Mesut Özil bei seinem neuen Klub Arsenal am Donnerstag offiziell vorgestellt worden - und hat sich rundum zufrieden über seine Vereinswahl geäußert. Zuvor war der deutsche Nationalspieler erstmals auf seine neuen Teamkollegen getroffen und hatte seine erste Trainingseinheit bei den Gunners absolviert.

- Anzeige -
Mesut Özil
Führt ab sofort beim FC Arsenal Regie: Mesut Özil.
© imago Zoomansicht

"Arsenal ist einer der größten Klubs der Welt. Natürlich können wir um den Meistertitel mitspielen", gab Özil bei seiner Präsentation brav zu Protokoll. Die Fans der Londoner werden es gerne hören. Seit dem Gewinn des FA-Cups 2005 warten die Gunners vergeblich auf einen Titel. Mit der Verpflichtung des neuen Hoffnungsträgers habe man ein "Statement" abgegeben, sagte Coach Arsène Wenger, der bei der Pressekonferenz ebenfalls zugegen war und zwischenzeitlich in fließendem Deutsch parlierte.

Özil betonte noch einmal, wie wichtig ihm das Vertrauen seines neuen Trainers gewesen sei. Bei Real Madrid hatte Coach Carlo Ancelotti zuletzt nicht mehr auf den besten Vorlagengeber der vergangenen Jahre gesetzt. "Ich hatte eine sehr gute Zeit in Madrid. Aber jetzt habe ich den nächsten Schritt gemacht und bin in der stärksten Liga der Welt", erklärte Özil, der im Gegensatz zu seinem Ex-Klub nicht gegen Real nachkarten wollte.

Wenger ist sich sicher ,mit seinem 50-Millionen-Euro-Rekordtransfer einen großen Coup gelandet zu haben: "Özil hat einen Spielstil, der zu uns passt. Er hat alle Attribute, um unser Anführer zu werden. Wir sind jetzt in einer deutlich stärkeren Ausgangsposition", meinte der Franzose, der zu Protokoll gab, es bestehe die Möglichkeit, das Özil - nach Per Mertesacker und dem momentan verletzten Lukas Podolski der dritte deutsche Nationalspieler im Arsenal-Kader - am Samstag (16 Uhr) in Sunderland von Beginn an spiele.

Im Stadium of Light könnte Özil dann erstmals auch mit der englischen Härte Bekanntschaft machen. "Ich habe viele Premier-League-Spiele gesehen, es geht ordentlich zur Sache, aber es ist eben ein Männersport. Ich bin mir sicher, dass ich mich hier beweisen werde."

Das glaubt auch Wenger: "Özil befindet sich in einem guten Alter, er ist schon ein guter Spieler. Aber es gibt Raum noch oben. Er kann einen Schritt machen und noch dominanter werden." Nochmal der Neuzugang: "Viele junge Spieler sind hierhergekommen, haben sich verbessert und gehören nun zu den besten Spielern der Welt."

Video zum Thema
kicker.tv - Hintergrund- 12.09., 18:23 Uhr
Özil schwärmt von Arsenal - Real tritt nach
Mesut Özil betont mehrfach, wie wohl er sich bei seinem neuen Verein, dem FC Arsenal, fühlt. Der Verein sei sehr familiär, die Kollegen sehr herzlich, die Stadt schön. Seine Wahl fiel auf die Gunners, weil er sich mit Trainer Arsene Wenger unterhielt und der Coach ihm seine Pläne darlegte - Wenger will den Nationalspieler zur neuen Führungsfigur aufbauen. Özils Ex-Klub Real Madrid dagegen tritt in Person von Präsident Perez nach - darüber will der Techniker nicht mehr so viel sprechen.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
12.09.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Özil

Vorname:Mesut
Nachname:Özil
Nation: Deutschland
Verein:FC Arsenal
Geboren am:15.10.1988

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

weitere Infos zu Wenger

Vorname:Arsene
Nachname:Wenger
Nation: Frankreich
Verein:FC Arsenal

- Anzeige -

- Anzeige -