Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

16.08.2013, 12:10

Vorschau: Neue Trainer beim Top-Trio, altes Leid bei Arsenal

Alles auf Null! Die Premier League startet durch

Am Samstag startet die Premier League in ihre neue Saison - und es dürfte eine spannende werden! Die drei Titelfavoriten gehen mit neuen Trainern ins Rennen: Manchester United beginnt die Post-Ferguson-Ära, Lokalrivale City setzt auf neue Offensivkräfte und Teamgeist, Chelsea auf einen alten Bekannten. Außerdem in unserer großen Saisonvorschau: Bale, Suarez und das Beste vom Rest.

Manchester United: Moyes' Herkulesaufgabe nach holpriger Vorbereitung

David Moyes und Robin van Persie
Dank Robin van Persie feierte David Moyes seinen ersten Titel: Die Meisterschaft zu verteidigen wird aber schwer.
© picture allianceZoomansicht

Eine schwierigere Aufgabe kann man sich kaum vorstellen, David Moyes wagt sie trotzdem: Der Schotte tritt bei Manchester United die Nachfolge des legendären Sir Alex Ferguson an, der bei den Red Devils am Saisonende nach 27 unfassbar erfolgreichen Jahren abgetreten war. Ist Moyes der richtige Mann, um in die riesigen Fußstapfen des Sir Alex zu treten? Daran zweifelt in England so mancher, obwohl Moyes in elf Jahren beim FC Everton starke Arbeit leistete. Nun muss sich der 50-Jährige aber auf einer ganz anderen Bühne beweisen und im "Theater der Träume" mit einer ganz anderen Erwartungshaltung fertig werden.

- Anzeige -

Und auch wenn Vorjahres-Torschützenkönig van Persie seinem neuen Coach im Community Shield mit zwei Toren gegen FA-Cup-Sieger Wigan Athletic den ersten Titel bescherte, lief die Vorbereitung für Moyes alles andere als rund. Dafür verantwortlich waren durchwachsene Testspielresultate, das längst nicht beendete Dauer-Theater um den abwanderungswilligen Rooney und vor allem die Stagnation auf dem Transfermarkt: Thiago ging zu den Bayern, Fabregas will in Barcelona bleiben, auch bei den früheren Moyes-Schützlingen Baines und Fellaini ist man noch keinen Schritt weiter. Von einem Coup mit Bale oder einer sensationellen Rückkehr von Cristiano Ronaldo ganz zu schweigen. Das vielversprechende Offensiv-Talent Zaha (bereits im Januar verpflichtet) und Außenverteidiger Varela (bestenfalls Ergänzungsspieler) sind die bislang einzigen Neuzugänge.

 Tabellenrechner England

Keine guten Voraussetzungen also für Moyes, der sich zudem keine Hoffnungen auf einen sanften Einstieg machen kann. Denn das Auftaktprogramm des 20-maligen Meisters ist knüppelhart: Schon der Auftakt hält am Samstag mit dem Gastspiel in Swansea keine leichte Aufgabe bereit, doch danach wird es erst richtig happig: An den ersten fünf Spieltagen stehen Duelle mit Chelsea (bei Moyes' Heimdebüt) und Auswärtstrips zum FC Liverpool und Manchester City an. Moyes beklagte das für ManUnited "härteste Startprogramm seit 20 Jahren", er fände es schwer zu glauben, "dass das so aus dem Hut gezogen wurde".

Fazit: Natürlich, im Vorjahr gewann United die Meisterschaft mit diesem Kader mit elf Punkten Vorsprung, doch die Vorzeichen sind alles andere als gut. Geht der Auftakt in die Hose, könnte es für Moyes schnell ungemütlich werden. Vier titellose Jahre wird man ihm - anders als einst Ferguson - sicher nicht zugestehen. Den Meistertitel zu verteidigen, wird angesichts der aufgerüsteten Konkurrenz schwer, erst Recht, wenn auf dem Transfermarkt nichts mehr passiert und die Hoffnungen fast ausschließlich auf den Schultern von van Persie ruhen.

Manchester City: Mit Offensivpower und Pellegrini zurück an die Spitze?

Wie schwer es ist, den Meistertitel zu verteidigen, erfuhr Manchester City im vergangenen Jahr am eigenen Leibe. Die Verfehlungen des vergangenen Sommers, als man sich auf den Titel-Lorbeeren wohl etwas zu sehr ausruhte, wollte man bei City nicht noch einmal machen. Über 100 Millionen Euro gab der Vize-Meister für neue Spieler aus. Dabei setzte man aber nicht wie in der Vergangenheit oft einfach nur auf die großen Namen, sondern verstärkte sich überaus intelligent: Navas, Fernandinho, Negredo und Jovetic verleihen der ohnehin schon starken und mit Hochkarätern wie Aguero und Dzeko besetzten City-Offensive mehr Variabilität und Durchschlagskraft. Ein Innenverteidiger von Spitzenformat soll womöglich noch kommen.

Jovetic, Fernandinho, Navas, Negredo
Vier Neue für den Großangriff: Jovetic, Fernandinho, Navas, Negredo (v.l.).
© imago

Mit Manuel Pellegrini wurde zudem ein neuer Trainer verpflichtet, der sich auf die Fahnen geschrieben hat, den Skyblues einen ansehnlichen Offensivstil zu verordnen. Dass mit Tevez und Balotelli zwei Großverdiener und potenzielle Unruheherde verkauft wurden, dürfte dazu beitragen, dass sich die Störfeuer, die Vorgänger Mancini stets plagten, für Pellegrini in Grenzen halten. Der Teamgedanke steht beim Chilenen ohnehin im Vordergrund. Ein weiterer Grund für seine Verpflichtung war sicherlich die eindrucksvolle Champions-League-Bilanz. Nach dem blamablen Abschneiden der vergangenen beiden Spielzeiten soll sich der Erfolg endlich auch auf internationaler Bühne einstellen.

Fazit: Mit Manchester City ist wieder zu rechnen. Wenn es Pellegrini schafft, aus dem Team endlich eine Einheit zu formen und seine offensive Spielphilosophie auf den Platz zu bringen, gehört City, das am Montag gegen Newcastle in die Saison startet, zu den heißesten Meisterschaftsanwärtern und kann auch in der Champions League eine gewichtige Rolle spielen. Der größte Rivale in der Meisterschaft dürfte dabei weniger aus der eigenen Stadt als vielmehr aus London kommen.

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Mourinho soll die Zeit zurückdrehen - Déjà-vu bei Arsenal
 
Seite 1/3
16.08.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

Vereinsdaten

Vereinsname:Manchester United
Gründungsdatum:01.01.1878
Vereinsfarben:Rot-Weiß-Schwarz
Anschrift:Manchester United Football Club
Sir Matt Busby Way
Old Trafford
Manchester M16 0RA
Großbritannien
Telefon: 00 44 - 161 - 8 68 80 00
Telefax: 00 44 - 161 - 8 68 84 52
Internet:http://www.manutd.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Manchester City
Gründungsdatum:01.01.1880
Vereinsfarben:Hellblau-Weiß
Anschrift:Manchester City Football Club
Etihad Stadium
Etihad Campus
Manchester M11 3FF
Großbritannien
Telefon: 00 44 - 161 - 4 44 18 94
Telefax: 00 44 - 161 - 4 38 79 99
Internet:http://www.mcfc.co.uk/

Vereinsdaten

Vereinsname:FC Chelsea
Gründungsdatum:01.09.1905
Vereinsfarben:Blau-Weiß
Anschrift:Chelsea Football Club
Stamford Bridge
Fulham Road
London SW6 1HS
Großbritannien
Telefon: 00 44 - 20 - 78 35 60 00
Telefax: 00 44 - 20 - 73 81 48 31
Internet:http://www.chelseafc.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:FC Arsenal
Gründungsdatum:01.05.1886
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Arsenal Football Club
Highbury House
75 Drayton Park
London N5 1BU
Großbritannien
Telefon: 00 44 - 20 - 76 19 50 03
Telefax: 00 44 - 20 - 77 04 40 01
Internet:http://www.arsenal.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Tottenham Hotspur
Gründungsdatum:05.09.1882
Vereinsfarben:Blau-Weiß
Anschrift:Tottenham Hotspur Football Club
Bill Nicholson Way
748 High Road
Tottenham
London N17 0AP
Großbritannien
Telefon: 00 44 - 844 - 4 99 50 00
Internet:http://www.tottenhamhotspur.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:FC Liverpool
Gründungsdatum:15.03.1892
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Liverpool Football Club
Anfield Road
Liverpool L4 0TH
Großbritannien
Telefon: 00 44 - 151 - 2 63 23 61
Telefax: 00 44 - 151 - 2 60 88 13
Internet:http://www.liverpoolfc.tv/

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -