Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
06.08.2013, 19:33

UEFA veröffentlicht Namen des Top-Trios - Live-Wahl in Monaco

Messi, CR7, Ribery: Wer wird Europas Fußballer des Jahres?

Aus zehn mach drei: Lionel Messi, Cristiano Ronaldo oder Franck Ribery - einer aus diesem Trio wird Europas Fußballer des Jahres 2013. Die UEFA gab am Dienstag die drei Kandidaten bekannt, die es bei der Wahl in den engsten Kreis geschafft haben. Der Kontinentalverband sucht im Verbund mit der ESM (European Sports Media) unter der Federführung des kicker den Nachfolger von Andres Iniesta, der die begehrte Auszeichnung im Vorjahr erhalten hatte. Der Sieger wird Ende August in Monaco per Live-Voting ermittelt.

Lionel Messi, Franck Ribery und Cristiano Ronaldo
Einer von ihnen wird "Europas Fußballer des Jahres 2013": Lionel Messi, Franck Ribery oder Cristiano Ronaldo (v.l.).
© Getty ImagesZoomansicht

In die Top 10 hatte es der Vorjahressieger diesmal allerdings gar nicht geschafft. Die Bundesliga war unter den besten Zehn stark vertreten - eigentlich ja auch kein Wunder nach dem deutschen Champions-League-Finale von London. Neben Ribery waren vom Triple-Sieger Bayern München auch Arjen Robben (4.), Thomas Müller (6.) und Bastian Schweinsteiger (7.) in der Auswahl vertreten gewesen, von Borussia Dortmund platzierte sich Robert Lewandowski als Fünfter ebenfalls im Vorderfeld. Sie alle landeten aber genauso wenig auf den vorderen drei Plätzen wie der von Real Madrid heiß umworbene Gareth Bale (8., Tottenham Hotspur), Enfant terrible Zlatan Ibrahimovic (9., Paris St. Germain) und Premier-League-Torschützenkönig Robin van Persie (10., Manchester United).

Lionel Messi räumte in den vergangenen Jahren fast alle persönlichen Ehrungen ab, die FIFA und UEFA zu vergeben hatten. Viermal in Folge war der Argentinier zuletzt Weltfußballer, 2009 und 2011 wurde er zudem zu Europas Bestem gekürt. In der vergangenen Saison musste sich (ein angeschlagener) Messi mit dem FC Barcelona im Champions-League-Halbfinale Bayern zwar klar beugen. Doch auf dem Weg zum Gewinn der spanischen Meisterschaft verbuchte der 26-Jährige in 32 Spielen unglaubliche 46 Tore. Damit sicherte sich Messi erneut den "Golden Shoe" als bester Torjäger Europas.

Auch Cristiano Ronaldo traf in der Primera División wieder wie am Fließband. 34 Tore in 34 Spielen erzielte der Portugiese von Real Madrid, der in der Champions League mit zwölf Treffern in zwölf Spielen zudem Torschützenkönig wurde. In den vergangenen Jahren musste sich "CR7" immer wieder mit Platz zwei hinter Messi - oder wie 2012 Iniesta - begnügen. Das erfolgreichste Jahr seiner Karriere war für den Offensivkünstler 2008, als er mit Manchester United die Königsklasse gewann und sowohl Weltfußballer als auch Europas Fußballer des Jahres wurde.

Franck Ribery wartet indes noch auf eine große persönliche Auszeichnung auf internationaler Ebene. Der Franzose spielte mit den Bayern eine überragende Saison, war in der Bundesliga der notenbeste Spieler (kicker-Notenschnitt 2,1) und verbuchte zehn Tore und 15 Assists. Im Champions-League-Finale gegen den BVB war er an der Entstehung beider Tore beteiligt. Den 2:1-Siegtreffer von Robben legte er mit der Hacke auf. Die Auszeichnung zu Europas Fußballer des Jahres - für Ribery wäre sie das Sahnehäubchen auf eine furiose Saison. "Das macht mich stolz, ich bin so glücklich - für mich, die ganze Mannschaft, den ganzen Verein", äußert sich Ribery auf der Vereinswebsite zu der Nominierung. Chancenlos sieht er sich natürlich trotz der namhaften Konkurrenz nicht: "Wir haben alles gewonnen. Warum nicht auch diesen Titel?"

Die weiteren Platzierungen

Platz Name Verein Punkte
4 Arjen Robben FC Bayern München 57
5 Robert Lewandowski Borussia Dortmund 39
6 Thomas Müller FC Bayern München 38
7 Bastian Schweinsteiger FC Bayern München 32
8 Gareth Bale Tottenham Hotspur 24
9 Zlatan Ibrahimovic Paris St. Germain 14
10 Robin van Persie Manchester United 10

So kam das Ranking zustande

Die Wahl erfolgt durch 53 Journalisten, die die UEFA-Nationalverbände vertreten. Zur Ermittlung der Shortlist hat jeder Teilnehmer der Wahl seine Top 5 eingesendet. Die Nummer eins erhält fünf Punkte, die Nummer zwei vier Punkte usw. Anhand der Gesamtpunktzahl ergibt sich das Ranking.

Viermal Bayern, einmal Dortmund: Die Nominierten
Die besten Zehn: Wer wird Europas Fußballer des Jahres?
Wer wird Europas Fußballer des Jahres?

Die UEFA sucht im Verbund mit der ESM (European Sports Media) unter Federführung des kicker Europas Fußballer des Jahres 2013 - zehn Spieler haben es in den engeren Kreis geschafft, aus dem wiederum das Top-Trio am 6. August bekanntgegeben wird. Ende August steht der Sieger dann fest, er wird per Live-Voting in Monaco ermittelt. Die Bundesliga ist stark vertreten - der Titelverteidiger dagegen schon raus!

vorheriges Bild nächstes Bild
06.08.13
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Guardiola

Vorname:Josep
Nachname:Guardiola
Nation: Spanien
Verein:Manchester City

weitere Infos zu F. Ribery

Vorname:Franck
Nachname:Ribery
Nation: Frankreich
Verein:Bayern München
Geboren am:07.04.1983

weitere Infos zu Cristiano Ronaldo

Vorname:Cristiano Ronaldo
Nachname:Dos Santos Aveiro
Nation: Portugal
Verein:Real Madrid
Geboren am:05.02.1985

weitere Infos zu Messi

Vorname:Lionel
Nachname:Messi
Nation: Argentinien
Verein:FC Barcelona
Geboren am:24.06.1987