Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
30.07.2013, 12:20

Gold Cup: Kreuzbandriss bei Holden

1:0 - Shea macht Klinsmanns ersten Trainer-Titel perfekt

Die USA haben zum fünften Mal den Gold Cup gewonnen. Auch ohne seinen gesperrten Coach Jürgen Klinsmann auf der Bank siegte der Favorit im Finale von Chicago gegen Panama am Sonntagabend mit 1:0. Damit ist das US-Team seit nunmehr elf Spielen ungeschlagen. Den Siegtreffer erzielte der erst Sekunden zuvor eingewechselte Brek Shea vom Premier-League-Klub Stoke City.

Brek Shea
Jubel über das entscheidende Tor: Das US-Team feiert mit Brek Shea (r.).
© Getty ImagesZoomansicht

Panama hatte sich im Halbfinale mit 2:1 gegen die kriselnden Mexikaner durchgesetzt, die den Gold Cup zuletzt zweimal in Folge gewonnen hatten. 2005 hatte der Underdog schon einmal das Finale erreicht und damals - ebenfalls gegen die USA - im Elfmeterschießen knapp den Kürzeren gezogen.

So lange dauerte die Partie im Soldier Field diesmal zwar nicht. Doch gegen die defensiv gewohnt gut organisierten "Canaleros" tat sich das US-Team, bei dem Mittelfeldspieler Stuart Holden mit einer Knieblessur früh vom Feld musste, lange Zeit überaus schwer. Panama stellte sich hinten rein, den favorisierten Hausherren fehlten die nötigen Geistesblitze.

Auch nach dem Wechsel war es ein zähes Ringen für die USA. Angreifer Shea brach schließlich den Bann. Keine 60 Sekunden nach seiner Einwechslung beförderte er den Ball aus wenigen Zentimetern über die Linie - 1:0 (69.). Zuvor hatte Landon Donovan eine Flanke von Michael Parkhurst vom FC Augsburg leicht touchiert. Panama versuchte in der Schlussphase zwar noch einmal, den Schalter umzulegen, fand auf den Rückstand jedoch keine Antwort mehr.

Nach dem fünften Gold-Cup-Sieg der USA durfte dann auch Klinsmann, der vom früheren österreichischen Bundesliga-Profi Andreas Herzog vertreten wurde, mit seinen Schützlingen auf dem Feld jubeln und seinen ersten Titel als Trainer feiern. Beim 3:1 im Halbfinale gegen Honduras war er nach einem Wutausbruch seiner Coaching Zone verwiesen und von der CONCACAF daraufhin für das Endspiel gesperrt worden.

Pech für Holden: Kreuzbandriss!

Stuart Holden, Mittelfeldspieler von den Bolton Wanderers aus der zweiten englischen Liga, hat sich in der 18. Minute des Endspiels einen Kreuzbandriss im rechten Knie zugezogen. Der 27-Jährige steht nun vor einer voraussichtlichen Zwangspause von etwa einem halben Jahr.

"Das ist tragisch. Er erhält von uns jede Unterstützung, die er braucht», so Klinsmann. Holden hatte nach zweijähriger Pause erst kürzlich sein Comeback im amerikanischen Nationalteam gefeiert.

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Klinsmann

Vorname:Jürgen
Nachname:Klinsmann
Nation: Deutschland

weitere Infos zu Shea

Vorname:Brek
Nachname:Shea
Nation: USA
Verein:Atlanta United FC
Geboren am:28.02.1990

weitere Infos zu Donovan

Vorname:Landon
Nachname:Donovan
Nation: USA
Verein:Los Angeles Galaxy
Geboren am:04.03.1982

weitere Infos zu Holden

Vorname:Stuart
Nachname:Holden
Nation: USA
Verein:Bolton Wanderers
Geboren am:01.08.1985


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine