Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

10.06.2013, 14:24

Spanien: Den Valladolid-Akteur zieht es zu Atletico Madrid

Ebert fühlt sich bereit "für den nächsten Schritt"

Abgesehen vom Verletzungspech hätte die Premierensaison für Patrick Ebert in Valladolid kaum besser laufen können. Der Mittelfeldspieler fasste in der Primera División blitzschnell Fuß, hat mit seinen Leistungen Begehrlichkeiten geweckt - und will Valladolid offenbar schon wieder verlassen. "Ich fühle mich jetzt reif für den nächsten Schritt", sagte der Ex-Berliner im Interview mit dem kicker (Montagsausgabe).

Patrick Ebert und Jesus Rueda
Leistungsträger und "Liebling" bei Valladolid: Patrick Ebert will den Klub dennoch verlassen.
© picture allianceZoomansicht

Anfang April kam heraus, dass sich Ebert (Vertrag bis 2014) zweimal mit dem Atletico-Manager José Luis Pérez Caminero getroffen hatte. Zum Ärger seines Klubs Valladolid: "Solche Treffen sind nach der sportlichen Gesetzgebung nicht erlaubt", betonte der Verein. "Gespräche mit einem Profi eines anderen Vereins dürfen nur sechs Monate vor Ablauf des Vertrags aufgenommen werden."

Dennoch flirtet Ebert weiter mit den Rojiblancos. "Atletico ist in der Champions League dabei, das ist natürlich reizvoll", sagt Ebert. Aber, so der 26-Jährige weiter, "es gibt auch andere Klubs, die über mich nachdenken - aus Spanien und England." Eine Rückkehr nach Deutschland kommt für den Außenbahnspieler hingegen nicht in Frage. "In die Bundesliga zieht mich nichts. Ich habe in Spanien mein Glück wiedergefunden." Er sei "jetzt so klar im Kopf wie noch nie. Für mich war es wichtig, aus der Komfortzone rauszukommen", erklärte der langjährige Berliner.

- Anzeige -

Der gebürtige Potsdamer darf Valladolid aufgrund einer Ausstiegsklausel für acht Millionen Euro verlassen. "Ich werde keinen Krawall machen, aber meine Möglichkeiten ausloten", sagte Ebert. Es gebe die klare Absprache mit dem Klub, dass man ihm keine Steine in den Weg legen werde. Ebert hatte mit sechs Toren und sieben Vorlagen in 23 Spielen maßgeblich zum Klassenerhalt von Real Valladolid beigetragen. Wegen Patellasehnenproblemen und eines Muskelfaserrisses fiel er für mehrere Partien aus.


Lesen Sie das gesamte Interview mit Patrick Ebert in der aktuellen Montagsausgabe des kicker-Sportmagazins

10.06.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Ebert

Vorname:Patrick
Nachname:Ebert
Nation: Deutschland
Verein:Spartak Moskau
Geboren am:17.03.1987

- Anzeige -

- Anzeige -