Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

15.05.2013, 14:35

Copa del Rey: Endspiel steigt am Freitag im Bernabéu

Atletico baut gegen den Real-Fluch auf Falcao

Courtois im Tor, dazu Juanfran, Miranda, Godín und Filipe Luis in der Viererkette, Koke, Mario Suarez, Gabi und Arda Turan im Mittelfeld sowie Diego Costa und Falcao im Sturm: So dürfte die Startelf von Atletico Madrid gegen Real im Finale der Copa del Rey am Freitag (21.30 Uhr) aussehen, seine anvisierte Formation ließ Trainer Cholo Simeone am Dienstag gemeinsam trainieren. Die Colchoneros gehen als Außenseiter in die Partie - doch wie man Endspiele gewinnt, wissen die Rojiblancos nur allzu gut.

Falcao
In Endspielen eine Bank: Hier bejubelt Falcao einen seiner beiden Treffer im Europa-League-Finale gegen Bilbao.
© imago

Bei den Wettanbietern ist der Fall eindeutig. Für einen Euro Einsatz auf den 19. Pokalsieg von Real Madrid bekommt man in etwa 1,50 Euro heraus. Setzt man die gleiche Summe auf Atletico, sind gute 5,50 Euro drin. Dabei sind die Colchoneros alles andere als chancenlos. In der Liga ist die Champions-League-Teilnahme des Tabellendritten bereits gesichert, mit Falcao befindet sich ein Stürmer in den eigenen Reihen, der allein Spiele entscheiden kann. Wichtige Spiele. Auch Endspiele.

- Anzeige -

Siehe das Finale der Europa League 2010/11. Im Finale gegen Braga (1:0) traf "El Tigre" im Dress des FC Porto als einziger, es war der 17. Turniertreffer des Kolumbianers. Ein Jahr später stand er wieder im Endspiel, diesmal mit Atletico, wohin er vor der Saison gewechselt war. Beim Triumph in Bukarest gegen den Ligakonkurrenten aus Bilbao brauchte der Kolumbianer gerade einmal 34 Minuten, um einen Doppelpack zu schnüren, der heutige Wolfsburger Diego machte mit dem 3:0 seinerzeit alles klar. Insgesamt traf Falcao in seiner Karriere achtmal in Finalspielen - übrigens sechsmal mit dem linken Fuß.

Falcao ist also die Trumpfkarte der Rot-Weißen, das weiß auch Klub-Präsident Enrique Cerezo: "Falcao ist ein Spezialist im Spielen von Finals und letztendlich kann er uns helfen, zu gewinnen." Die "Alles oder Nichts"-Situation ist aber auch für den Verein nichts Neues. Vier von fünf Endspielen in den vergangenen drei Jahren gewann Atletico. Den Triumphen in der Europa League 2010 und 2012 folgten jeweils die Erfolge im UEFA-Super-Cup, und das gegen die Champions-League-Sieger Inter (2:0) und Chelsea (4:1). Nur das Finale in der Copa del Rey 2010 ging mit 0:2 gegen den FC Sevilla verloren. Jede Menge gute Erfahrungen also, sowohl für Falcao als auch für Atletico - doch es sprechen neben der unabsprechbaren Stärke des Gegenübers auch zwei andere gewichtige Dinge gegen die Rot-Weißen.

Erstens: Das Finale steigt im Estadio Santiago Bernabéu, der Heimstätte der Königlichen. Filipe Luis, der beim Confed-Cup für Brasilien auflaufen wird, will das als Nachteil allerdings nicht gelten lassen. "Es gibt keine Ausreden. Das ist ein Finale, da hat keine Mannschaft einen Heimvorteil", so der Verteidiger.

183 Spieler, 19 Trainer, 36 Torschützen und 25 Derbys ohne einen Triumph von Atletico.Die spanische Sportzeitschrift "Marca" zählte genau mit.

Zweitens: die schier endlose Horrorbilanz gegen die Königlichen. Dass Atletico gegen Real letztmals im Oktober 1999 gewann und es auch in dieser Saison zwei Niederlagen setzte (Hinspiel bei Real 0:2, Rückspiel 1:2), bereitet zumindest Luis ebenfalls kein Kopfzerbrechen. "Atletico ist und war immer eine Pokalmannschaft. Statistiken sind wie sie sind, aber um das Finale zu erreichen und zu gewinnen, muss man jedes Spiel für sich entscheiden, und genau das wollen wir am Freitag tun."

Als Atletico 1999 im Bernabéu gewann, hieß der Mann des Abends Jimmy Floyd Hasselbaink. Der Niederländer steuerte zwei Treffer zum 3:1-Erfolg bei, Real-Ikone Iker Casillas war damals mit von der Partie. Folgt nun die Falcao-Show? Er ist nicht einmal das einzige Ass im Ärmel von Atletico. Um den Titel des erfolgreichsten Torschützen im laufenden Pokalwettbewerb streiten sich Cristiano Ronaldo mit sechs Toren - und Atleticos Diego Costa, der siebenmal traf.

15.05.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

weitere Infos zu Falcao

Vorname:Radamel Falcao
Nachname:Garcia Zarate
Nation: Kolumbien
Verein:AS Monaco
Geboren am:10.02.1986

- Anzeige -

Vereinsdaten

Vereinsname:Atletico Madrid
Gründungsdatum:26.04.1903
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Club Atlético de Madrid
Paseo Virgen del Puerto, 67
28005 Madrid
Telefon: 00 34 - 90 - 2 26 04 03
Telefax: 00 34 - 91 - 3 65 00 88
E-Mail: socio@clubatleticodemadrid.com
Internet:http://www.clubatleticodemadrid.com/

- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -