Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

27.02.2013, 09:15

Real siegt in Barcelona mit 3:1 und steht im Copa-Finale

Ronaldo regiert im Camp Nou

Real Madrid legte einen weiteren Finger in die offene Wunde des FC Barcelona. Bereits in der Champions League hatte der AC Mailand den Katalanen mit 2:0 die Grenzen aufgezeigt. Nun kassierten Messi & Co. im Halbfinale der Copa del Rey eine blamable 1:3-Pleite gegen den Erzrivalen aus der spanischen Hauptstadt. Groß im Fokus: Cristiano Ronaldo, der erst einen Strafstoß verwandelte und dann nach der Halbzeit eiskalt nachlegte. Der Finalgegner heißt Atletico Madrid.

Obenauf: Cristiano Ronaldo traf doppelt gegen Barcelona.
Obenauf: Cristiano Ronaldo traf doppelt gegen Barcelona.
© Getty ImagesZoomansicht

Für die meisten Beobachter war es das vorgezogene Finale im Kampf um den spanischen Königspokal, Barcelona empfing Real Madrid zum Rückspiel im Camp Nou. Das Hinspiel in Spaniens Hauptstadt endete 1:1-Unentschieden. Das Rückspiel musste Aufschluss darüber geben, wem das eine Finalticket zusteht.

Es waren die Königlichen, die schließlich die Weiterfahrt buchten. Barcelona agierte über weite Strecken erschreckend harmlos, im ersten Durchgang wartete Superstar Lionel Messi mit zwei Chancen auf, mehr war dem kleinen Argentinier gegen konzentriert spielende Madrilenen nicht gestattet. Es wurde stattdessen der Abend seines großen Konkurrenten im weißen Dress. Cristiano Ronaldo war die prägende Figur des Spiels, sein 1:0 per Strafstoß leitete eine deutliche und verdiente Heimpleite des Erzrivalen ein. Pique hatte den Portugiesen zuvor gefoult (13.).

Bis zur Pause konnte Barcelona das Blatt nicht wenden. Nach dem Seitenwechsel bauten die Gastgeber dann immer weiter ab und gaben das Blatt dann auch ganz aus der Hand. Mehr als ein im Grunde harmloser Schuss von Busquets kam nicht mehr. Madrid wirkte spritziger, Messi war komplett abgemeldet und im Angriff der Königlichen, da lauerte auch noch der immer hungrige Ronaldo. Nach di Marias Dribbling gegen Puyol nutzte CR7 die Nachschussmöglichkeit, schob zum 2:0 ein (57.).

Wie bereits im Hinspiel schrieb sich auch der französische Verteidiger Varane in die Liste der Schützen ein. Sträflich freigelassen köpfte er eine Özil-Ecke zum 3:0 genau unter die Latte (68.). Barcelona war der Zahn gezogen, Jose Mourinho vollzog nun seine Wechsel und dachte wohl bereits an das nächste Spiel. Da störte Barcelonas Ehrentreffer duch Jordi Alba in der Schlussphase auch nicht weiter. Denn beide Konkurrenten sehen sich sofort wieder. El Clásico wird fortgesetzt, diesmal geht es um Ligapunkte. Spielort ist dann das Santiago Bernabeu in Madrid.

- Anzeige -

Gerade für Madrid war der Clasico im Pokal richtungsweisend. Am Wochenende geht es in der Primera Division am Samstag (16 Uhr) zwar wieder gegen Barça, allerdings empfinden die Königlichen diesen zweiten Clasico eher als störend, da es in der Woche darauf in der Champions League bei Manchester United (5. März, 20.45 Uhr, LIVE! bei kicker-online) ernst wird. Da man in der Meisterschaft nichts mehr reißen kann, konzentriert sich Real voll und ganz auf die Pokalwettbewerbe. Eine Rechnung, deren erster Teil im Camp Nou voll aufging.

Der Finalgegner in der Copa del Rey heißt Atletico Madrid nach einem 2:2 beim FC Sevilla (Hinspiel: 2:1).

27.02.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

Vereinsdaten

Vereinsname:FC Barcelona
Gründungsdatum:29.11.1899
Vereinsfarben:Blau-Rot
Anschrift:Fútbol Club Barcelona
Avenida Arístides Maillol, s/n
08028 Barcelona
Telefon: 00 34 - 902 - 18 99 00
Telefax: 00 34 - 496 - 37 97
oab@fcbarcelona.cat
Internet:http://www.fcbarcelona.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Real Madrid
Gründungsdatum:06.03.1902
Vereinsfarben:Weiß-Blau
Anschrift:Real Madrid Club de Fútbol
Avenida Concha Espina, 1
28036 Madrid
Telefon: 00 34 - 91 - 3 98 43 00
Telefax: 00 34 - 91 - 3 98 43 83
E-Mail: oas@corp.realmadrid.com
Internet:http://www.realmadrid.com/

- Anzeige -

- Anzeige -