Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

26.01.2013, 21:01

4. Runde: ManCity siegt in Stoke, United ohne Mühe

Walcott rettet Arsenal - Norwich und QPR bodenlos

2011 feierte Manchester City den FA-Cup-Triumph - jetzt träumt Trainer Roberto Mancini von einer Wiederholung. Erstmals gewann der Klub bei Robert Huths Stoke City. Podolski-Klub Arsenal verhinderte bei Zweitligist Brighton & Hove Albion die nächste Pokal-Blamage (3:2), ManUnited hatte mit Fulham derweil leichtes Spiel. Den Sonntag eröffnet Uwe Röslers Brentford gegen Titelverteidiger Chelsea, dann sind Spurs und Reds dran.

Per Kopf ins Glück: Barnes überwindet Arsenal-Keeper Szczesny. Am Ende verlor Brighton dennoch 2:3.
Per Kopf ins Glück: Barnes überwindet Arsenal-Keeper Szczesny. Am Ende verlor Brighton dennoch 2:3.
© imagoZoomansicht

Der FC Arsenal ist eine Runde weiter, musste jedoch einige bange Momente beim Ausflug in den Küstenort Brighton überstehen. Am Ende konnte Interims-Kapitän Per Mertesacker jedoch einen 3:2-Erfolg vorweisen, zu dem der französische Stürmer Giroud einen Doppelpack beisteuerte. In seinem Schatten stand Lukas Podolski, jedoch nicht ohne einige starke Szenen. So legte "Poldi" das 1:0 mit einem mutigen Antritt und anschließendem überlegten Rückpass auf Giroud auf, der mit einem fulminanten 22-Meter-Schuss abschloss. In der zweiten Halbzeit setzte der Ex-Kölner einen Freistoß aus 20 Metern an die Latte (54.).

- Anzeige -

Giroud traf auch nach der Pause, und seine Tore waren nötig, denn Albion glich zum 1:1 und 2:2 jeweils aus. Ashley Barnes (33.) und Leonardo Ulloa (62.) hießen die Schützen für die mutigen Gastgeber. Am Ende spielte der eingewechselte Theo Walcott das Zünglein an der Waage (85.).

QPR und Norwich blamieren sich

Rabenschwarze Nachmittage erwischten die Premier-League-Vertreter Norwich City und Queens Park Rangers. Die "Canaries" unterlagen vor eigenem Publikum Luton Town mit 0:1, QPR zog ebenfalls vor seinen Anhängern gegen die Milton Keynes Dons mit 2:4 den Kürzeren. Bemerkenswert in Sachen Norwich: Erstmals seit 1989 unterlag ein Premier-League-Team im FA-Cup gegen einen Amateurklub! Seinerzeit warf Sutton United Coventry City aus dem Wettbewerb.

Zabaleta schaltet Stoke aus

Meister Manchester City musste lange Zeit bangen, bis der erste Sieg in Stoke überhaupt und die Achtelfinalteilnahme im Pokal gesichert war. Für den fünffachen Pokalsieger traf der Argentinier Pablo Zabaleta in der 85. Minute. Der "Gaucho" war da schon Kapitän, nachdem Kompany verletzt ausgeschieden war. Der Ex-Wolfsburger Edin Dzeko bereitete das Tor mit seiner Hereingabe vor, Robert Huth verpasste es, entscheidend zu klären und brachte damit Zabaleta ins Spiel.

Die Sky Blues bauten ihre Serie auf sechs Pflichtspielerfolge hintereinander aus. Und das mit durchaus veränderter Formation: Trainer Roberto Mancini gab im Britannia Stadium seinem rumänischen Ersatzkeeper Costel Pantilimon eine Einsatzchance, Stürmer Mario Balotelli saß nicht einmal auf der Ersatzbank.

ManUnited lässt Fulham keine Chance

Im einzigen Spiel am Abend hatte Manchester United im Old Trafford mit dem FC Fulham leichtes Spiel. Die vergangenen zehn Pflichtspielduelle beider Teams hatten die Red Devils für sich entschieden - und die Serie sollte am Samstag nicht enden. Es lief noch die erste Minute, als Hughes den Ball im Strafraum mit der Hand blockte: Giggs verwandelte den fälligen Elfmeter zur frühen Führung für United, bei dem Torjäger van Persie eine Verschnaufpause erhielt. United dominierte das Spiel nach Belieben, machte den Sack allerdings erst nach dem Wechsel zu: Rooney (50.) und Hernandez (52.) sorgten für klare Verhältnisse. Der Mexikaner legte noch einen weiteren Treffer nach (66.).

Bei Fulham, das durch Elfmeter-Verursacher Hughes noch zum Ehrentreffer kam, stand der Ex-Kölner Riether in der Startelf, Dejagah wurde eingewechselt. Coach Martin Jol gestand nach dem Spiel, das sein Team auch "mit sechs oder sieben Toren" hätte verlieren können. Kleine Randnotiz: Berbatov wurde bei der Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte mit Applaus begrüßt.

Villa blamiert sich erneut - Flaschenwürfe in Millwall

Die Fans des FC Millwall sind berüchtigt: Am Freitag warfen sie Flaschen auf Assistent Mark Scholes.
Die Fans des FC Millwall sind berüchtigt: Am Freitag warfen sie Flaschen auf Assistent Mark Scholes.
© imago

Bodenlos scheint der Fall von Aston Villa zu sein. Der Viertletzte der Premier League schied nach dem Ligapokal (gegen den Viertligisten Bradford) nun auch im FA-Cup aus - mit 1:2 beim Zweitligisten Millwall. Das Team des ehemaligen Dortmunders Paul Lambert kassierte das entscheidende Tor zwei Minuten vor Schluss.

Überschattet wurde die Begegnung am Freitagabend, als Millwall-Anhänger unter anderem Flaschen in Richtung des Schiedsrichter-Assistenten an der Linie warfen. Dieser hatte zuvor ein Foul der Gastgeber angezeigt. Nach einer mehrminütigen Unterbrechung wurde das Spiel fortgesetzt, der Linienrichter blieb unverletzt.

26.01.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

Vereinsdaten

Vereinsname:FC Arsenal
Gründungsdatum:01.05.1886
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Arsenal Football Club
Highbury House
75 Drayton Park
London N5 1BU
Großbritannien
Telefon: 00 44 - 20 - 76 19 50 03
Telefax: 00 44 - 20 - 77 04 40 01
Internet:http://www.arsenal.com/

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -