Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

24.01.2013, 21:01

Afrika-Cup: Kongo noch ohne Sieg

Krasse Fehlentscheidung hilft Black Stars - Niger punktet

In Port Elizabeth ging beim Afrika-Cup am Donnerstag wieder die Gruppe B ins Rennen. Zuerst begegneten sich Mali und Ghana, auch diese Partie ging nicht ohne Nebengeräusche über die Bühne. Die Black Stars gewannen mit 1:0 unter freundlicher Mithilfe des Schiedsrichters. Das Team vom Niger holte danach seinen ersten Zähler - 0:0 gegen Kongo. Die Zentralafrikaner rangen Ghana im ersten Spiel trotz 0:2-Rückstand ein 2:2 ab.

Seydou Keita
Entsetzter Blick: Malis Seydou Keita wurde ein sicheres Tor geklaut.
© imagoZoomansicht

Die Partie zwischen Ghana und Mali im bei weitem nicht ausverkauften WM-Stadion von Port Elizabeth begann mit einer krassen Fehlentscheidung. Ghanas Keeper Dauda verschätzte sich beim Herauslaufen - doch gerade, als der heranstürmende Seydou Keita den Ball mitnehmen wollte, um die Kugel im leeren Tor zu versenken, nahm er doch die Hand zur Hilfe. Referee Doue kannte aber anscheinend die Regeln nicht, zeigte dem Sünder zum Entsetzen der Malier Gelb statt Rot. Den fälligen Freistoß aus 16 Metern setzte Keita um Haaresbreite daneben (6.).

Die Ghanaer wussten sich im weiteren Verlauf zu steigern und kamen nach einer halben Stunde zu den ersten guten Chancen. Die beste davon in der 32. Minute: Nach einer Freistoßflanke von Wakaso köpfte Agyemang-Badu das Leder an den Pfosten. Nur fünf Minuten war es dann aber soweit - und wieder war die Entscheidung des Referees diskussionswürdig. Tamboura traf im Strafraum erst Ball, dann Gegner Agyemang-Badu, dennoch gab's Elfmeter. Wakaso ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte sicher zum 1:0-Pausenstand.

- Anzeige -

In der zweiten Hälfte kam immer mehr Hektik in die Partie, Chancen gab es nur noch selten zu sehen. Lediglich ein Weitschuss von Gyan, der knapp am Tor vorbeiflog, sorgte für etwas Aufregung (55.). Bitter für die Black Stars: In der 71. Minute musste Torschütze Wakaso das Spielfeld verletzungsbedingt räumen.

Mali fiel in der Schlussphase herzlich wenig ein, um noch zum Ausgleich zu kommen. Die letzten Standardsituationen, stets ausgeführt von Keita, verpufften wirkungslos. Vielmehr hätte der eingewechselte Asanta mit einem 18-Meter-Schuss (85., knapp am Tor vorbei) beinahe auf 2:0 erhöht. Nach fünf Minuten Nachspielzeit stand der erste Turniersieg der Ghanaer fest, mit vier Punkten zogen sie in der Tabelle an Mali (drei Punkte) vorbei.

Kongo: Nur 0:0 gegen Niger

Im zweiten Spiel der Gruppe B kam Kongo gegen den Niger nur zu einem torlosen Unentschieden. Die Mannschaft von Trainer Claude Le Roy hatte besonders in der ersten Hälfte eine Reihe von guten Möglichkeiten, scheiterte aber immer wieder am gut aufgelegten Schlussmann Kassaly Daouda, der dem Niger den ersten Punkt sicherte.

Nach dem zweiten Unentschieden benötigen die Kongolesen im letzten Gruppenspiel gegen Mali einen Sieg, um noch ins Viertelfinale einzuziehen.

Die internationalen Stars des Afrika-Cups
Von Adebayor bis Ya Konan
Die Top-Stars beim Afrika-Cup

Viele fehlen, aber einige internationale Stars sind beim Afrika-Cup in Südafrika dann doch am Start...
© imago / Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
24.01.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

Afrika-Cup - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Ghana3:24
 
2Mali1:13
 
3DR Kongo2:22
 
4Niger0:11
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -