Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

24.01.2013, 11:35

Chelseas Hazard sieht nach Tritt gegen 17-Jährigen Rot

Balljunge stiehlt Swansea bei historischem Erfolg die Show

Was für ein Tag für Swansea City! Erst verlängerte Top-Torjäger Michu um ein weiteres Jahr, dann erreichten die "Schwäne" am Mittwochabend durch ein 0:0 gegen Chelsea das Endspiel des Ligapokals. In den Schatten geriet die Leistung der Waliser, die erstmals in ihrer über 100-jährigen Klubhistorie in einem großen Pokalfinale stehen, allerdings durch den Aufreger des Abends: Chelseas Eden Hazard flog vom Platz, weil er einen Balljungen getreten hatte, der den Ball nicht rausrücken wollte.

Aufregung im Liberty Stadium
Aufregung im Liberty Stadium: Nach Hazards Tritt wälzt sich der Balljunge nahe der Bande am Boden.
© picture alliance

Es lief die 78. Minute im Liberty Stadium. Nach der 0:2-Heimpleite im Hinspiel steuerte ein biederes Chelsea, das fünf Minuten zuvor erst seinen ersten Torschuss verzeichnet hatte, beim Stand von 0:0 auf das Halbfinal-Aus zu. Als der Ball nahe der Eckfahne ins Tor-Aus ging, eilte Chelseas Offensivkünstler Eden Hazard hinterher, um das Spielgerät schnell wieder aufs Spielfeld zu bringen. Doch ein Balljunge machte ihm einen Strich durch die Rechnung.

- Anzeige -

Der 17-Jährige tat das Gegenteil von dem, was er eigentlich tun sollte: Er rückte den Ball nicht raus, legte sich sogar auf ihn drauf und machte keine Anzeichen, sich bewegen zu wollen. Hazard wollte sich das nicht bieten lassen: Als seine Versuche, dem Balljungen den Ball mit den Händen zu entreißen, scheiterten, trat er mit dem Fuß danach. Die Kugel war zwar nun wieder frei, doch der Balljunge wälzte sich schmerzverzerrt am Boden und hielt sich die Rippen. Schiedsrichter Chris Foy zeigte dem Belgier die Rote Karte, die Aufregung war groß.

Versöhnung in der Kabine - Hazard wird mindestens drei Spiele gesperrt

Hazard entschuldigte sich später via "Chelsea TV" für den Vorfall: "Der Junge hat sich mit dem ganzen Körper auf den Ball gelegt, ich habe nur versucht, den Ball wegzuschießen. Ich denke, ich habe nur den Ball getroffen und nicht den Jungen. Ich entschuldige mich." Die beiden Streithähne hatten sich nach dem Spiel bereits in der Chelsea-Kabine die Hände geschüttelt und sich beide entschuldigt. "Sie haben beide erkannt, dass sie einen Fehler gemacht haben", sagte Chelsea-Coach Rafa Benitez auf der Pressekonferenz: "Wir können die Szene jetzt eine halbe Stunde analysieren, aber wir wissen, dass beide falsch gehandelt haben. Wir werden das intern klären." Auf Hazard dürfte somit eine Geldstrafe zukommen.

Eden Hazard
Ein Mann sieht Rot: Schiedsrichter Chris Foy stellt Eden Hazard vom Platz.
© picture allianceZoomansicht

Während die Polizei den Vorfall nicht weiter untersuchen wird, leitete der englische Verband am Donnerstagmorgen eine Ermittlung ein. Dabei dürfte neben der unvermeidlichen Sperre von (mindestens) drei Spielen für Hazard auch die Rolle des Balljungen in Augenschein genommen werden. Denn auch diese war mehr als unrühmlich. Zumal der 17-Jährige, Sohn von Klubdirektor Martin Morgan, vor dem Spiel offenbar sogar via Twitter angekündigt hatte, "der König der Balljungen" sei zurück und werde fürs Zeitschinden gebraucht.

Ärgerlich war der Vorfall für alle Beteiligten. Auch für Swansea, das im Finale im Wembley am 24. Februar auf Viertligist Bradford City trifft, der sich überraschend gegen Aston Villa durchgesetzt hatte. Denn anstatt über die furiose Leistung der Waliser zu reden, die erstmals in ihrer über 100-jährigen Vereinsgeschichte in einem Pokalfinale stehen, drehte sich nach dem Spiel alles nur um den Balljungen und Hazard. Weiter als bis ins Halbfinale war es für Swansea bislang noch nie gegangen, zuletzt hatte man 1964 in der Vorschlussrunde des FA Cups gestanden. "Es ist ein kleines Märchen", sagte Coach Michael Laudrup. Bei der Szene mit dem Balljungen wähnte man sich am Mittwochabend allerdings eher im falschen Film.

Bilderstrecke zum englischen Ligapokal
Ein Balljunge im Rampenlicht, Bradford schreibt Geschichte
Aufregung in Swansea
Aufregung im Liberty Stadium

Die 78. Minute im Halbfinal-Rückspiel des englischen Ligapokals zwischen Swansea City und Chelsea: Ein Balljunge wälzt sich nahe der Bande am Boden, die Aufregung ist groß.
© picture alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
24.01.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

weitere Infos zu Hazard

Vorname:Eden
Nachname:Hazard
Nation: Belgien
Verein:FC Chelsea
Geboren am:07.01.1991

- Anzeige -

Vereinsdaten

Vereinsname:FC Chelsea
Gründungsdatum:01.09.1905
Vereinsfarben:Blau-Weiß
Anschrift:Chelsea Football Club
Stamford Bridge
Fulham Road
London SW6 1HS
Großbritannien
Telefon: 00 44 - 20 - 78 35 60 00
Telefax: 00 44 - 20 - 73 81 48 31
Internet:http://www.chelseafc.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Swansea City
Gründungsdatum:01.01.1912
Anschrift:Vetch Field Swansea SA1 3SU

- Anzeige -

- Anzeige -