Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

21.01.2013, 23:21

San Sebastian knackt Barcelona - Atletico siegt weiter

Irre Show von Real - Bilbao punktet bei Betis

20. Spieltag in der Primera División: Am Samstag war es für den FC Barcelona in San Sebastián soweit, es setzte die erste Niederlage. Celta Vigo trotzte Malaga einen Punkt ab. Am Sonntagabend waren die Madrilenen dran: Atletico siegte souverän gegen Levante, danach fertigte Real Madrid Valencia im Mestalla ab - schon zur Pause war der 5:0-Endstand eingetütet. Am Freitagabend gewann Espanyol gegen Mallorca und verschärfte die Abstiegssorgen der Insulaner.

- Anzeige -

Montag: Betis lässt gegen Bilbao Federn

Zum Spieltagsabschluss am Montag begegneten sich die Traditionsteams von Betis und Bilbao. Die Andalusier waren aufgrund des Saisonverlaufs in der Favoritenrolle und gingen auch früh in Führung - Ruben Castro behielt vom Elfmeterpunkt aus die Nerven. Kurz vor der Pause schlug das bis dato ungefährliche Bilbao jedoch zurück. Aduriz tauchte mutterseelenallein vor Keeper Adrian auf und bezwang ihn mit einem sehr sehenswerten Heber (41.). In der zweiten Hälfte fielen keine weiteren Treffer mehr, näher dran war sogar Bilbao. Der Viertplatzierte Betis kann Real (nun fünf Zähler Vorsprung) mit dem Remis nicht auf die Pelle rücken. Die Basken konnten nach drei Pleiten in Folge erstmals wieder punkten.

Machten kurzen Prozess mit Valencia: Real Madrid mit di Maria, Ronaldo und Özil.
Machten kurzen Prozess mit Valencia: Real Madrid mit di Maria, Ronaldo und Özil.
© Getty ImagesZoomansicht

Real-Show im Mestalla: Doppelpacks von Ronaldo und di Maria

Real Madrid hat nach dem Pokalsieg gegen Valencia auch das Ligaspiel gegen die Levantiner gewonnen - mit 5:0, und das auch noch auswärts. Im Spätspiel des Sonntags legten die Madrilenen im Mestalla vor allem im ersten Abschnitt los wie die Feuerwehr und erzielten alle Treffer bereits vor der Halbzeitpause.

Trainer José Mourinho stellte die beiden deutschen Nationalspieler Sami Khedira und Mesut Özil in die Startelf - das Duo wurde Mitte des zweiten Durchgangs ausgewechselt. Der Torreigen begann in der 9. Minute, als Higuain die zweite Großchance von Real zum Führungstreffer nutzte. Die weiteren Treffer markierten Cristiano Ronaldo und Ángel Di María jeweils per Doppelpack.

Mit dem klaren Erfolg bleiben die Madrilenen dem Stadtrivalen Atletico auf den Fersen, der Abstand zum Tabellenzweiten beträgt sieben Zähler.

Atletico bezwingt Levante mühelos

Die "Colchoneros" befinden sich auf Copa-Halbfinalkurs, hatten das Hinspiel mit einem starken Keeper Courtois zwischen den Pfosten gegen die Überflieger von Betis mit 2:0 gewonnen. Mit dem selben Ergebnis fertigte Atletico am Sonntagabend UD Levante mit dem ehemaligen Bundesliga-Profi Christian Lell ab. Adrian brachte die Mannschaft um Torjäger Falcao, der diesmal in der 59. Minute mit einer Muskelblessur ausgewechselt wurde, in der 33. Minute in Führung. Nach dem Seitenwechsel besorgte Koke den 2:0-Endstand. Damit nutzte die Mannschaft von Trainer Diego Simeone den Ausrutscher des FC Barcelona und hat nunmehr "nur" noch acht Zähler Rückstand auf die Katalanen.

Agirretxe macht Barças erste Niederlage perfekt

San Sebastian jubelt
Partie gedreht: San Sebastian bezwingt Barcelona und feiert in der Nachspielzeit.
© Getty ImagesZoomansicht

Am 20. Spieltag war es also soweit. Real Sociedad San Sebastian wurde die Ehre zuteil, dem FC Barcelona die erste Niederlage beizubringen. Doch zunächst sah alles nach dem elften Auswärtssieg der Blaugrana hintereinander aus, was in einer laufenden Saison Rekord gewesen wäre. Doch daraus wurde nichts.

Die Frage, ob Lionel Messi auch im zehnten Ligaspiel in Folge treffen würde und somit den alten Rekord von Reals Ronaldo (der mit der Zahnlücke) brechen würde, wäre hingegen beinahe schon nach eineinhalb Minuten beantwortet gewesen. Der Argentinier zielte in San Sebastián aber in dieser Szene einen Tick zu ungenau, schob das Leder allein vor Schlussmann Bravo knapp am Gehäuse vorbei. Nur sieben Minuten später war es aber bereits soweit - sein Flachschuss aus 16 Metern war ebenso überlegt wie unhaltbar. San Sebastián versuchte dagegenzuhalten und kam vereinzelt zu Chancen - doch zwingender war zunächst Barça. Pedro traf in der 13. Minute nur das Aluminium, ehe er in der 25. Minute doch erfolgreich war. Dani Alves hatte nach perfektem Steilpass von Xavi maßgenau vorgelegt. Doch die Basken bissen - mit Erfolg. Vela bediente in der äußerst unterhaltsamen Partie Chori Castro, dessen Flachschuss im langen Eck einschlug (41.).

Und so ging es weiter, wobei den Gästen nach und nach der Spaß verging. Erst flog Piqué nach einem taktischen Foul mit Gelb-Rot vom Platz (56.). Dann bliesen die Hausherren zum Angriff, hatten immer wieder ihre Chancen. Chori Castro hatte dann bei seinem Schuss etwas Glück, dass Mascherano (63.) den Ball unhaltbar für Keeper Victor Valdes abfälschte. In der Nachspielzeit kam es noch dicker. Xabi Prieto flankte an den Fünfmeterraum, und der eingewechselte Agirretxe drückte den Ball mit der Fußsohle aus kurzer Distanz über die Linie. Barcelona wird angesichts einer Bilanz von bisher 18 Siegen und einem Remis die erste Niederlage aber verkraften.

Keine Sieger am Samstagabend

Im Mittelfeldduell zwischen Getafe und dem FC Sevilla gab es ein mittelmäßiges Remis. Die Gäste gingen zunächst durch einen Treffer von Reyes in Führung (41.). Rakitic hatte per Hacke sehenswert aufgelegt. Die Freude darüber währte nur drei Minuten. Ein Freistoß von Adrian Colunga segelte aus rund 30 Metern aufs Tor, Keeper Palop verschätzte sich und ließ den Ball zum 1:1-Endstand passieren (44.). Im letzten Spiel des Tages lieferten sich Malaga und Celta Vigo einen spannenden Kampf. Demichelis brachte den Favoriten in Front, als er zur Führung abstaubte (37.). Aber der Aufsteiger steckte nicht auf, glich durch Augusto Fernandez aus (76.). In der Nachspielzeit wurde es nochmal richtig spannend. Demichelis hatte per Kopf sogar die Chance, die Partie zu entscheiden, zielte aber genau auf den Keeper. Und in der eigenen Hälfte sorgte er mit einem schlechten Rückpass fast für die Niederlage, aber Isco wollte das Geschenk nicht annehmen, sodass es beim Remis blieb.

Espanyol klettert mit Aguirre weiter

Bei Espanyol geht es unter Javier Aguirre weiter aufwärts: Nur eine Pleite in den vergangenen sieben Ligaspielen stehen mit dem Mexikaner nach dem knappen 3:2 gegen Mallorca am Freitagabend zu Buche. Das Auftaktspiel in den 20. Spieltag war eine unterhaltsame Angelegenheit mit wechselnder Führung - die Entscheidung zugunsten der Katalanen besorgte Raul Baena sieben Minuten vor dem Ende mit dem Siegtor zum 3:2. Dass Lothar Matthäus demnächst das Traineramt auf der Ferieninsel übernimmt, haben sowohl der Weltmeister von 1990 als auch der deutsche Mallorca-Mäzen Utz Claassen inzwischen klar und deutlich dementiert.

21.01.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

Liga BBVA - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1FC Barcelona66:2355
 
2Atletico Madrid42:1847
 
3Real Madrid50:2040
 
4Real Betis Sevilla31:3035
 
5FC Malaga30:1732
 
6Rayo Vallecano27:3631
 
7UD Levante24:2930
 
8FC Valencia27:3230
 
9Real Sociedad San Sebastian31:2729
 
10Real Valladolid29:2528
 
11FC Getafe25:3126
 
12FC Sevilla24:2923
 
13Real Saragossa21:3022
 
14Athletic Bilbao24:4022
 
15Espanyol Barcelona23:3221
 
16FC Granada18:2920
 
17Celta Vigo20:2519
 
18CA Osasuna16:2118
 
19RCD Mallorca20:3617
 
20Deportivo La Coruna24:4216
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -