Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

14.01.2013, 13:23

Portugal: Alles offen in der Liga Zon Sagres

Remis im "Clássico": Porto bleibt an Benfica dran

Es bleibt spannend in der Liga Zon Sagres: Das Spitzenspiel zwischen Benfica Lissabon und dem FC Porto am Sonntag endete 2:2, die Hausherren behalten damit einen Vorsprung von drei Punkten. Vor allem die Anfangsphase im portugiesischen "Clássico" verlief turbulent - und nach dem Spiel gab es jede Menge Diskussionsbedarf.

Portos zweiter Streich: Jackson nutzte einen Fehler von Benfica-Schlussmann Artur Moraes.
Portos zweiter Streich: Jackson war nach einem Fehler von Benfica-Schlussmann Artur Moraes zur Stelle.
© getty imagesZoomansicht

Im Estádio da Luz, dem EM-Finalstadion von 2004, legten die beiden Teams los wie die Feuerwehr. Titelverteidiger Porto ging nach einer Standardsituation in Front, Mangala köpfte aus kurzer Distanz ein. Der Ausgleich folgte zwei Minuten später. Matic versenkte das Leder mit einem Volleyschuss aus 16 Metern mit links im linken oberen Eck - Marke Traumtor.

Und es ging munter weiter. Nach einem üblen Torwartpatzer von Artur Moraes war Porto erneut zur Stelle. Jackson fing einen verunglückten Pass des Keepers ab und netzte zur erneuten Führung ein (14.). Doch wieder fiel der Ausgleich postwendend: Gaitan hämmerte das Leder nach einem Abwehrfehler aus kurzer Distanz unter die Latte (16.). Die Begegnung war weiterhin hart umkämpft. Weitere Tore blieben jedoch Fehlanzeige, da die Abwehrreihen nun konzentrierter agierten.

- Anzeige -

Wortduell der Vereinsbosse wegen Schiedsrichterleistung

Porto war mit dem Ergebnis allerdings nicht vollauf zufrieden. Die Blau-Weißen gaben dem Schiedsrichter eine Teilschuld, dass nicht mehr für sie heraussprang. Referee João Ferreira habe zwei Benfica-Spielern einen Platzverweis erspart, klagte Portos Vereinspräsident Nuno Pinto da Costa an: "Man wollte nicht, dass wir gewinnen." Der Konter von Benficas Klubchef Luís Filipe Vieira: "Erst vor kurzem habe ich Pinto da Costa sagen gehört, dass nur Dummköpfe sich über die Schiedsrichter beklagten."

Tabellenführer Benfica (36 Punkte) wahrte mit dem Remis einen Spieltag vor Ende der Hinrunde seinen Drei-Punkte-Vorsprung vor Porto, das aber ein Spiel weniger ausgetragen hat. Mit zehn Punkten Rückstand auf Benfica liegt Sporting Braga, das am Samstag mit 2:3 bei Nacional Funchal verlor, auf Rang drei.

14.01.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -