Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

08.01.2013, 12:59

Internationale Pressestimmen

"Messi ist vom Genie berührt"

Mit nun vier Titeln als Weltfußballer des Jahres - und das in Serie! - hat Argentiniens Wunderknabe Lionel Messi eine weitere Rekordmarke gesetzt und ein Ende der Regentschaft ist auf Jahre nicht in Sicht. Die Fachwelt huldigt dem Argentinier, der einmal mehr Reals Cristiano Ronaldo und seinem Teamkollegen Andres Iniesta das Nachsehen gab. So sieht die internationale Presse Messis vierten Coup.

Rund um den Globus gefeiert: Barcelonas Superstar Lionel Messi.
Rund um den Globus gefeiert: Barcelonas Superstar Lionel Messi.
© Getty ImagesZoomansicht

SPANIEN:

"El Mundo": "Messi ist einzigartig. Die Bedeutung von Leo Messi im zeitgenössischen Fußball ist so groß, dass er nicht einmal große Titel gewinnen muss, um auf dem Thron zu bleiben. Der Argentinier ist einzigartig, unvergleichlich, der Beste."
"Marca": "Vergöttlichung der spanischen Liga: SPAIN!! EINZIGARTIG, unerreichbar, MESSI."
"Mundo Deportivo": "GOLDENER MESSI. Messi ist der Größte. Riesig. Einzigartig. (...) Er pulverisiert Rekorde mit einer erschreckenden Geschwindigkeit. Der Fußball heißt Messi."

ARGENTINIEN:

Diario Olé: "Olé, Olé Olé... Messi, Messi! Goldener Ball für Leo Messi - es war zu erwarten und bedeutet einen weiteren Rekord in seiner unglaublichen Karriere. Und Messi träumt weiter: "Jetzt fehlt mir nur noch die WM."
La Nacion: "Einzigartig und genial. Im Kongresshaus von Zürich wurde Messi so nervös, wie er es im Strafraum nie wird. Ihm war bewusst, dass er alle Bücher der Fußball-Geschichte in diesem Moment zerstörte."
Clarin: "Messi ist wieder der Beste von allen und schreibt erneut Geschichte. Für Überraschungen war in Zürich kein Platz. Mit diesem Preis lässt Messi Cruyff, van Basten und Platini hinter sich."

- Anzeige -

BRASILIEN:

Folha de Sao Paulo: "Spieler, die sich im Fernsehen mehr hervorheben, haben Vorteile, vor allem bei den Wählern aus Ländern ohne große Fußballtradition. Mit Bildern von Messi und seinen 91 Toren in 69 Spielen wurden alle fünf Kontinente bombardiert."
Estado de Sao Paulo:"»Nachdem er mehrere Bestmarken 2012 übertroffen hat, fügt der Argentinier mit dem vierten Gewinn des Goldenen Balls in Folge seiner brillanten Karriere noch einen Rekord hinzu."
Zero Hora: "Trotz eines Jahres ohne bedeutenden Titelgewinn brachte Messi die Augen der Fans mit Toren, Pässen und unglaublichen Spielzügen zum Leuchten."

ENGLAND:

"Daily Telegraph": "Ronaldo und Iniesta sind Große. Aber Messi ist vom Genie berührt."
"The Times": "Barcelonas Tore-König holt sich die vierte Krone."
"The Guardian": "Er hat in acht aufeinanderfolgenden Spielen je zweimal getroffen - und fast alle Tore waren von einer Brillanz, die kaum zu begreifen ist."
Sun: "Messi sägte seinen Mannschaftskameraden Andres Iniesta und Cristiano Ronaldo ab und holte sich die FIFA-Krone. Der Argentinier, der als erster Mann zum vierten Mal in Folge Weltfussballer wurde, beharrte darauf, dass er den Titel Barca-Kumpel Iniesta verdankt."
Daily Mail: "Das ist unglaublich! Tor-Maschine Messi sackt nach einem Rekord-Jahr den vierten Goldenen Ball in Serie ein und ist überwältigt. Auf der Pressekonferenz nach der Gala sagte Messi, dass 2012 nicht sein bisher bestes Jahr gewesen ist."

ITALIEN:

"La Gazzetta dello Sport": "Messi IV. Ein historischer vierter Titel. Keiner ist wie Leo."
"Corriere dello Sport": "Der vierte 'Weltfußballer des Jahres'-Titel. Historisch! Viele Tore, kein Titel."
"Tuttosport": "Messis Super-Poker"

SCHWEDEN:

"Dagens Nyheter": "Im Alter von erst 25 scheint Messi der größte Spieler zu sein, den die Welt je gesehen hat. Die 46 Ligatore von Cristiano Ronaldo für Real Madrid und ein EM-Halbfinale mit Portugal waren einfach nicht genug."

NORWEGEN:

"VG": "Es war so überraschend wie Schnee im Dezember in Oslo. Das einzige Argument für Ronaldo war, dass Messi schon so oft gewonnen hat, dass Ronaldo am Zug gewesen wäre."

(zusammengestellt von der dpa und dem sid)

91 Tore, ein folgenschwerer Fehlschuss und Vaterfreuden
Lionel Messi: Sein Jahr 2012 in Bildern
Lionel Messi
Messi, Messi, Messi, Messi ...

Auch im Jahr 2012 blieb Lionel Messi, der bei der Wahl zum Weltfußballer des Jahres über 41-Prozent der Stimmen erhielt, vor Cristiano Ronaldo (gut 23-Prozent der Stimmen).
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
08.01.13
 

- Anzeige -

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -

 Video

 
Video abspielen
vor 49 min.
 
 
Video abspielen
Video abspielen
Video abspielen
 
- Anzeige -

Facebook

- Anzeige -

European Sport Magazines Top 11

European Sport Magazines Top 11
Sturridge und fünf Doppelpacks

kicker-Europatabelle

Wo stehen die Bundesliga-Topklubs im internationalen Vergleich?
Die kicker-Europatabelle gibt Auskunft!

kicker-Europatabelle

Golden Shoe

Die vom Verbund "European Sports Magazines" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

Livescores Live

Schlagzeilen

UEFA-5-Jahreswertung

UEFA-5-Jahreswertung
Deutschland nun klar vor Italien.

UEFA-5-Jahreswertung

TV Programm

Zeit Sender Sendung
18:45 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
19:45 EURO Snooker
 
19:45 SP1 Volkswagen Pokalfieber
 
20:00 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 
20:00 SKYS2 Fußball: DFB-Pokal
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: plan b von: acker1966 - 17.04.14, 18:26 - 1 mal gelesen
Re: Wettbüro Drei geöffnet: 31. Spieltag 2014 von: nostREDamus - 17.04.14, 18:25 - 2 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 14/15
Alle Termine 13/14
- Anzeige -

- Anzeige -