Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

17.12.2012, 23:54

16. Spieltag: Demichelis wendet Blatt im Derby

Riesenschritt für Barça - Betis lässt nicht locker

Nach dem 1:0-Sieg Levantes in Saragossa - Lell sah spät Gelb-Rot - gab es auch am frühen Abend einen 1:0-Auswärtssieg. Durchaus überraschend gewann Rayo Vallecano bei Valverdes Heimdebüt durch einen späten Elfmeter. Die Vorspeise zum Topspiel FC Barcelona gegen Atletico Madrid blieb Real Madrid im Hals stecken. Die Königlichen kamen gegen Kellerkind Espanyol nicht über ein blamables 2:2 hinaus. Die Blaugrana besiegte Verfolger Atletico mit 4:1 und untermauerte ihre Ausnahmestellung.

- Anzeige -

Ein Zähler für Depor - Betis weiter im Höhenflug

Gleich zwei Spiele standen am Montag auf dem Programm. Schlusslicht La Coruña heimste im Abstiegskampf einen Zähler ein. Gegen Valladolid, das auf den verletzten Patrick Ebert (Schienbeinverletzung) verzichten musste, reichte es zu einem torlosen Remis. Überraschungsmannschaft Betis war danach bei Vigo gefordert, das Real im Pokalhinspiel mit 2:1 geschlagen hatte. Die Andalausier gingen dank Jorge Molina spät in Front, der Betis-Angreifer war mit einem Drehschuss im Strafraum erfolgreich (81.). Dass die Grün-Weißen als Sieger vom Platz gingen, war aber dennoch als äußerst glücklich einzustufen. Vigo vergab in der Schlussphase mehrere hochkarätige Chancen. Besonders ungeschickt stellte sich in der Nachspielzeit Bermejo an, der das leere Tor aus spitzem Winkel nicht traf.

2:2 gegen Espanyol: Nächster Rückschlag für Real

Da schien sich das Blatt zum Guten zu wenden: Fabio Contrao machte das 2:1 gegen Espanyol, doch am Ende sprang für die Madrilenen nur ein 2:2 heraus.
Da schien sich das Blatt zum Guten zu wenden: Fabio Contrao machte das 2:1 gegen Espanyol, doch am Ende sprang für die Madrilenen nur ein 2:2 heraus.
© Getty ImagesZoomansicht

Real Madrid hat erneut gepatzt und zwei wichtige Punkte verschenkt. Das Team der deutschen Nationalspieler Sami Khedira und Mesut Özil kam im Heimspiel gegen Espanyol Barcelona nach einem späten Gegentreffer nur zu einem enttäuschenden 2:2 (1:1).

Die Madrilenen, bei denen Khedira und Özil in der Startelf standen, waren durch Sergio Garcia (31.) in Rückstand geraten, ehe Cristiano Ronaldo (45.) und Fábio Coentrão (48.) das Spiel vorübergehend drehten. In der 89. Minute sicherte Juan Ángel Albín den Gäste einen Punkt.

Messi sticht Falcao aus

Die drei Torschützen des FC Barcelona beim 4:1 gegen Atletico: Busquets, Messi und Adriano
Die drei Torschützen des FC Barcelona beim 4:1 gegen Atletico: Busquets, Messi und Adriano
© Getty imagesZoomansicht

Der FC Barcelona siegte mit 4:1 (2:1) im Topspiel gegen den Tabellenzweiten Atletico Madrid und vergrößerte den Vorsprung auf den drittplatzierten Erzrivalen Real auf 13 Punkte sowie auf dessen Stadtkontrahenten auf neun Zähler.

Im Camp Nou hatte Top-Torjäger Radamel Falcao den neunmaligen Meister Atletico in der 31. Minute in Führung gebracht. Adriano (36.) und Sergio Busquets (45.) drehten das Spiel noch vor der Pause. Lionel Messi (58./88.) erhöhte nach der Pause und schraubte seinen Weltrekord auf nun 90 Tore im Kalenderjahr 2012 in die Höhe.

Valencia kriselt weiter

Der FC Valencia steckt auch mit neuem Trainer weiter in der Krise. Der zweimalige Europapokal-Sieger verlor auch das zweite Spiel unter Ernesto Valverde mit 0:1, diesmal im heimischen Mestalla gegen Rayo Vallecano. Alejandro Domínguez (83.) erzielte den entscheiden Treffer per Strafstoß.

Levante siegt - Lell fliegt mit der Ampelkarte

Der ehemalige Bundesligaprofi Christian Lell befindet sich derweil mit UD Levante weiter in der Erfolgsspur. Levante setzte sich am 16. Spieltag in der Primera Division durch ein Tor von Ruben Garcia (19.) mit 1:0 (1:0) bei Real Saragossa durch und liegt als Tabellenfünfter weiter auf Europacup-Kurs. Lell sah in der Schlussminute allerdings Gelb-Rot und fehlt seinem Team damit am Donnerstag im Gastspiel bei Rayo Vallecano.

Caballero hält und hält, am Ende siegt Malaga

Glück und Können: Malaga-Keeper Willy Caballero hielt seinen Kasten sauber.
Glück und Können: Malaga-Keeper Willy Caballero hielt seinen Kasten sauber.
© getty imagesZoomansicht

Der Höhepunkt des Samstags kam spät, in Sevilla stand das andalusische Derby gegen Malaga auf dem Programm. Die Sevillanos auf den Tribünen im "Sanchez Pizjuan" sahen zunächst die Art von Einbahnstraßenfußball, den sie sich erhofft hatten - nur das Aluminium stand den Rot-Weißen im Weg: erst der Pfosten (Negredo, 3.), dann die Latte (Navarro, 11.). Auch danach rollte Angriff auf Angriff Richtung Malagas Kasten, Caballero musste im ersten Durchgang mehrmals eingreifen. Malaga wurde indes nur einmal durch einen Kopfball von Santa Cruz nach einer Ecke gefährlich (14.), der Paraguayer verfehlte das Gehäuse knapp.

Das Prinzip "Ecke und Ex-Münchner" sollte bei den Sardellen aber doch noch zum Erfolg führen. In der 49. Minute schraubte sich Demichelis am langen Pfosten hoch und brachte die Kugel im langen Eck unter - ein klasse Kopfball des Innenverteidigers! Als Fazio im Strafraum den enteilten Joaquin umriss, war die Partie endgültig gelaufen. Sevillas Abwehrmann sah Rot, Eliseu behielt die Nerven vom Punkt - 2:0. Malaga, das weiter um die ersten vier Ränge mitspielt, bringt damit neun Punkte zwischen sich und den Erzrivalen.

Osasuna wird um den Sieg gebracht - Bilbao rückt auf

Ordentlich ärgern musste sich Osasuna beim FC Getafe. Das Team aus Pamplona ging trotz Roter Karte für Armenteros (78.) in der 85. Minute dank Sola in Front. In der Nachspielzeit erkannte Referee Teixeira Vitienes ein Handspiel von Oier im Strafraum - eine Fehlentscheidung. Diego Castro war's naturgemäß egal, mit dem glücklichen 1:1 bleibt Getafe seit nunmehr fünf Ligaspielen ungeschlagen. Bilbao rückte dank eines 1:0 auf Mallorca (Torschütze: Aduriz, 11.) ins Mittelfeld vor. Der nächste Rückschlag für die Mallorquiner, die sich von Sevilla schon unter der Woche mit 0:5 abschießen ließen und am Sonntag zuvor mit 0:4 bei UD Levante unterlegen waren (der letzte Sieg gelang am 23. September). Keine Tore gab's zwischen Granada und San Sebastián zu sehen.

17.12.12
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

Liga BBVA - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1FC Barcelona54:1846
 
2Atletico Madrid36:1737
 
3Real Madrid39:1433
 
4FC Malaga25:1028
 
5Real Betis Sevilla25:2628
 
6UD Levante21:2127
 
7FC Getafe19:2124
 
8Real Valladolid22:1822
 
9Real Sociedad San Sebastian22:1922
 
10Rayo Vallecano19:3222
 
11FC Valencia19:2421
 
12Athletic Bilbao21:3221
 
13FC Sevilla21:2419
 
14Real Saragossa18:2419
 
15Celta Vigo16:2115
 
16CA Osasuna13:1714
 
17FC Granada11:2413
 
18RCD Mallorca14:2813
 
19Espanyol Barcelona17:2612
 
20Deportivo La Coruna21:3712
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -