Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

10.12.2012, 14:50

Spanien: Selbst die Marca lobt

Müller freut sich für Messi: "Er ist ein Gigant"

40 Jahre hielt sein "Rekord für die Ewigkeit". Seit Sonntagabend aber ist Lionel Messi der beste Torschütze innerhalb eines Kalenderjahres. Und Gerd Müller - der entthronte Rekordhalter - lobt seinen Nachfolger in den höchsten Tönen. Damit steht der deutsche "Bomber der Nation" nicht alleine da, selbst die Haus-Postille von Real Madrid verneigt sich vor dem Argentinier.

- Anzeige -
Gerd Müller und Lionel Messi
Nicht nur der entthronte Gerd Müller überschüttet seinen Nachfolger Lionel Messi mit Lobeshymnen.
© imago/Getty Images Zoomansicht

"40 Jahre hat mein Rekord gehalten, jetzt hat der beste Fußballer der Welt ihn gebrochen", sagte Müller am Tag danach und ergänzte: "Ich freue mich für ihn. Messi ist fantastisch. Er hat eigentlich nur einen Fehler: Er spielt nicht für den FC Bayern. Er ist ein unglaublicher Spieler, ein Gigant und dabei ein so sympathischer und eher zurückhaltender Profi."

Müller wünscht seinem Nachfolger sogar noch das eine oder andere Erfolgserlebnis mehr: "Ich hoffe, dass ihm in den restlichen Spielen des Jahres 2012 noch der ein oder andere Treffer gelingt und sein Rekord dann für die nächsten 40 Jahre hält."

Und eingefleischte Müller-Fans werden genau darauf bestehen, dass Messi zum "wahren" Rekord noch einige Tore braucht. Denn Müller benötigte für seine 85 Tore im Jahr 1972 ganze 60 Pflichtspiele, was einen Schnitt von 1,41 Toren pro Partie ausmacht. Messi schoss seine nunmehr 86 Treffer in 66 Begegnungen. Macht 1,3 Tore pro Spiel. Sollte er also auch den Torschnitt Müllers noch brechen, müssten ihm in den noch ausstehenden drei Partien der Katalanen elf Tore gelingen.

Internationale Pressestimmen zu Messis Rekord

Allerdings kümmert diese mathematische Einschränkung in Spanien niemanden. Selbst die in Madrid erscheinende Sport-Tageszeitung "Marca" - traditionell Barcelonas Erzrivalen Real Madrid verbunden - verneigt sich vor dem Argentinier: "Messi ist einfach das Nonplusultra", schrieb das Blatt: "Ein außerirdischer Rekordfresser, dessen Limit das Jenseits ist." Worte, die bei Reals Torjäger Cristiano Ronaldo, der sich selbst für den größten Spieler hält, wohl nicht gerade Glücksmomente ausgelöst haben dürften.

Dabei wird fast vergessen, dass Messi im Jahr 2012 gleich mehrere Rekorde gebrochen hat. Mit nun 192 Liga-Toren für Barcelona übertraf er Cesar Rodriguez, der zwischen 1939 und 1955 insgesamt 190-mal für Barca getroffen hatte. Hier liegt Messi auch bei der Quote vorne: Er benötigte 229 Spiele, Cesar 287. Der 25 Jahre alte Messi egalisierte mit zwölf Toren in neun Länderspielen 2012 zudem den nationalen Rekord von Gabriel Batistuta. Dank seiner Tore konnte der FC Barcelona auch den Startrekord in der ersten spanischen Liga auf 14 Siege in 15 Spielen ohne Niederlage ausbauen.

10.12.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Messi

Vorname:Lionel
Nachname:Messi
Nation: Argentinien
Verein:FC Barcelona
Geboren am:24.06.1987

- Anzeige -

- Anzeige -