Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

06.12.2012, 12:43

Weitere Untersuchungen beim Weltfußballer nötig

Messi macht leichte Übungen im Kraftraum

Offenbar hatte Lionel Messi großes Glück. Der Weltfußballer in Diensten des FC Barcelona hat sich beim bedeutungslosen 0:0 zum Gruppenphasenabschluss gestern gegen Benfica Lissabon nach Klubangaben nur einen Bluterguss im linken Knie zugezogen. Per Twitter meldeten die "Blaugrana": "Tests bestätigen, dass Leo Messi einen Bluterguss im linken Knie hat." Am Donnerstag absolvierte er bereits wieder leichte Einheiten im Kraftraum.

Lionel Messi
Schmerzhaftes Ende der Champions-League-Gruppenphase: Lionel Messi.
© Getty Images

Für Barça ging es gegen Benfica nur um eines: Kräfte sparen. Der Gruppensieg war bereits besiegelt, fast alle Stammspieler durften sich schonen. Auch Weltfußballer Messi saß zunächst nur auf der Bank, durfte ab Minute 58 dann aber doch noch mitwirken - mit schmerzhaften Folgen.

- Anzeige -

Der 25-Jährige, dem nur noch ein Treffer fehlt, um Gerd Müllers Weltrekord von 85 Pflichtspieltoren binnen eines Kalenderjahres zu egalisieren, ging kurz vor Schluss im Strafraum ins Duell mit Benfica-Keeper Artur Moraes. Der fuhr ihm in die Parade, dabei bog sich Messis linkes Kniegelenk kurz durch.

Trotzdem fiel der "Floh" nicht, sondern versuchte, aus spitzem Winkel noch abzuschließen. Artur Moraes hielt, Messi ließ sich schmerzverzerrt auf den Rasen fallen - und musste nach einer Behandlungspause vom Platz gefahren und schließlich ins Krankenhaus gebracht werden.

Bilder: Barca bangt um seinen Superstar
Hoffen und Bangen um Messis Knie
Lionel Messi
Ruhiger Abend?

Zunächst schonte der FC Barcelona seinen Superstar noch.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild

Vilanova: "Er wollte unbedingt spielen"

"Er wollte unbedingt spielen, deshalb habe ich ihn die letzte halbe Stunde gebracht", erklärte Barcelonas Trainer Tito Vilanova im Anschluss. Und fügte hinzu: "Wenn ich es nochmal machen müsste, würde ich es wieder so machen." Messi sei es gar nicht so sehr um das Durchbrechen von Müllers Rekord gegangen, so Vilanova weiter.

Die TV-Bilder ließen zunächst auf eine schlimmere Verletzung schließen. "Tele-Mediziner" vermuteten gleich einen Kreuzbandriss. Doch kurz darauf sprachen die Katalanen über ihre Website von einer "Knieprellung", über Twitter von einem "Bluterguss am linken Knie". Vilanova sagte auf der Internetseite des Vereins, dass "wir noch noch mehr Tests brauchen, um das Ausmaß der Verletzung festzustellen". So ganz ohne Sorgen ist Barça in Bezug auf Messi also nicht. Aber immerhin absolvierte er am Donnerstag schon wieder leichte Übungen in den Fitnessräumlichkeiten der Katalanen.

Wie lange der Offensivspieler den Katalanen fehlen wird, ist weiterhin noch nicht abzusehen. Ob er schon am Sonntag im Ligaspiel bei Real Betis wieder auflaufen kann, will der Trainerstab in Absprache mit den Medizinern am Samstag entscheiden. Für Müllers Rekord bleiben ihm insgesamt noch fünf Spiele - drei in der Liga und das Hin- und Rückspiel im Pokal-Achtelfinale gegen den Zweitligisten Cordoba.

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 06.12., 10:38 Uhr
Entwarnung bei Messi
Was war das für ein Schreck! Lionel Messi musste im bedeutungslosen Champions-League-Spiel des FC Barcelona gegen Benfica Lissabon (0:0) nach einem Zusammeprall mit dem gegnerischen Torwart vom Platz getragen werden. Nach ersten Erkenntnissen hat sich der dreimalige Weltfußballer jedoch nicht schwerer verletzt und kann womöglich schon am Wochenende wieder dem Müller-Rekord hinterherjagen.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
06.12.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -

weitere Infos zu Messi

Vorname:Lionel
Nachname:Messi
Nation: Argentinien
Verein:FC Barcelona
Geboren am:24.06.1987

- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -