Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

28.11.2012, 23:37

Überblick: "Harry Houdini" zaubert keinen Sieg herbei

Benitez wieder torlos beim Marin-Debüt

"Englische" Woche auch in England und wieder standen die Trainer im Mittelpunkt: Chelseas Rafael Benitez sah auch beim zweiten Anlauf ein torloses Remis an der Stamford Bridge. Spitzenreiter ManUnited und Lokalrivale City marschieren im Gleichschritt. Am Dienstag kam Schlusslicht QPR beim Debüt von Harry "Houdini" Redknapp in Sunderland nur zu einem 0:0. Aston Villa siegte gegen den FC Reading mit 1:0.

Rafael Benitez
Zweiter Auftritt, wieder ein torloses Remis: Rafael Benitez' Start bei Chelsea verläuft zäh.
© imagoZoomansicht

Am Mittwochabend stand im Londoner Duell zwischen Chelsea und Fulham natürlich ein Trainer im Mittelpunkt: Rafael Benitez sah sich beim torlosen Remis gegen Manchester City zahlreichen Schmähungen der eigenen Fans ausgesetzt. Und auch bei seinem zweiten Auftritt durfte sich der Spanier weniger Sympathien erfreuen. In der Schlussphase feierten die Blues-Fans sogar seinen Vorgänger Roberto Di Matteo. Allerdings hatten die Chelsea-Anhänger auch wenig Erbauliches von ihrer Mannschaft gesehen. Torres vergab noch die besten Möglichkeiten., letztlich blieb es abermals beim 0:0. Insgesamt war der Auftritt des Champions-League-Siegers nicht dazu angetan, die Stimmung an der Stamford Bridge zu bessern. Den tristen November konnte auch der Trainerwechsel nicht retten: Wettbewerbsübergreifend gelang dem FC Chelsea nur ein Sieg in sieben Spielen.

- Anzeige -

Eine Wende konnte dem Spiel in den Schlussminuten auch Marko Marin nicht geben. Der Ex-Bremer kam für Hazard ins Spiel und feierte so sein Debüt in der Premier League.

West Brom stolpert über Tremmel

Das Überraschungsteam schlechthin ist natürlich West Bromwich Albion. Vier Siege in Folge und Rang drei in der Tabelle hinter den beiden Topteams aus Manchester waren für die Baggies notiert, doch gegen Swansea riss die Serie. Die Waliser konnten erneut auf Gerhard Tremmel im Tor bauen und legten den Grundstein zum Erfolg in Halbzeit eins, als nach einem Doppelpack von Routledge ein 3:0 notiert wurde. Einzig Lukaku konnte Tremmel in der Nachspielzeit der ersten Hälfte überwinden, mit dem 3:1-Sieg bleibt Swansea im fünften Spiel in Folge ungeschlagen.

Zweimal London gegen Liverpool

Kein Ende der Talfahrt ist für den FC Liverpool in Sicht. Auch unter dem neuen Manager Brendan Rodgers kommen die Reds nicht in Fahrt. An der White Hart Lane war schon nach einer guten Viertelstunde die Messe im Grunde gelesen. Lennon und Bale hatten bis dahin Tottenham Hotspur schon mit 2:0 in Front gebracht. Ein Eigentor von Bale ließ Liverpool im zweiten Durchgang noch rankommen. Es blieb allerdings beim fünften Heimsieg der Spurs gegen die Reds in Folge.

Im zweiten Städtevergleich zwischen Liverpool und London empfing der FC Everton den FC Arsenal. Podolski fehlte erkrankt, Mertesacker durfte aber beginnen. Und sofort jubeln: Gerade einmal 52 Sekunden brauchte der nach einer Schulterverletzung zurückgekehrte Walcott, um sein Team in Front zu bringen. Der vierte Saisontreffer des 23-Jährigen, dessen Vertrag am Ende der Saison ausläuft. Zum Sieg reichte es nicht, ein platzierter Flachschuss von Fellaini sorgte für den 1:1-Endstand. Der Ein-Punkt-Abstand zwischen den Toffees und den Gunners bleibt damit bestehen. Wenn es am Samstag gegen Swansea City weitergeht, wird Wenger auf Innenverteidiger Koscielny verzichten müssen. Der französische Nationalspieler musste mit einer Leistenverletzung ausgewechselt werden und fällt rund drei Wochen aus.

United und City im Gleichschritt

Robin van Persie
Alle wach? Nur 33 Sekunden brauchte Robin van Persie, um ManUnited in Führung zu bringen.
© imagoZoomansicht

In den 21-Uhr-Partien traten zeitgleich die Manchester-Teams auf. Und es blieb nicht die einzige Parallele. Durch Zu-Null-Siege ziehen beide weiter alleine ihre Kreise. Spitzenreiter United hatte seinen Erfolg im Grunde schon nach 33 Sekunden eingefahren. So lange brauchte van Persie, um gegen West Ham United die 1:0-Führung zu erzielen, die bis zum Ende Bestand hatte. Der neunte Saisontreffer des Goalgetters.

Bei Lokalrivale City lief es anders. Über eine Stunde hielt Wigan Athletic im Heimspiel das 0:0. Dann schlug Balotelli erstmals überhaupt in dieser Saison zu. Der eingewechselte Milner legte umgehend das 2:0 nach, sodass ManCity mit einem Punkt Rückstand an den Red Devils dranbleibt.

Harry "Houdini" Redknapp zaubert keinen Sieg herbei

Harry Redknapp
Kein "Zaubertrank", aber viel Engagement an der Seitenlinie: Harry Redknapp im ersten Spiel als Trainer der Queens Park Rangers.
© imagoZoomansicht

Nur ein Team hatte in der Premier League nach 13 Runden noch keinen einzigen Sieg eingefahren: Schlusslicht Queens Park Rangers reagierte auf die Misserfolgsserie, trennte sich von Headcoach Mark Hughes und installierte Harry Redknapp als Retter. Am Dienstagabend zum Auftakt des 14. Spieltags sollte "Harry Houdini" QPR beim AFC Sunderland nun zum ersten Dreier führen. Dies gelang dem 65-Jährigen jedoch nicht. Gegen den direkten Abstiegskonkurrenten setzte es nach 90 Minuten nur ein mageres 0:0 und muss auf den ersten Dreier weiter warten.

Abstiegskampf war auch das Motto der Partie zwischen Aston Villa und dem FC Reading. Nachdem es lange nach einem torlosen Remis ausgesehen hatte, erzielte Christian Benteke das Tor des Tages im Villa Park. Die Lambert-Elf klettert damit über den Strich. Reading bleibt mit einer Ausbeute von mageren neun Punkten Vorletzter.

28.11.12
 

Weitere News und Hintergründe


- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

Barclays Premier League - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Manchester United33:1833
 
2Manchester City27:1032
 
3FC Chelsea24:1326
 
4West Bromwich Albion24:1826
 
5Tottenham Hotspur25:2323
 
6FC Everton24:1822
 
7FC Arsenal24:1421
 
8Swansea City21:1720
 
9Stoke City13:1219
 
10West Ham United16:1619
 
11FC Fulham25:2317
 
12FC Liverpool18:1816
 
13Norwich City11:2016
 
14Newcastle United14:2114
 
15Wigan Athletic15:2514
 
16AFC Sunderland12:1613
 
17Aston Villa11:2213
 
18FC Southampton21:3112
 
19FC Reading16:239
 
20Queens Park Rangers10:265
- Anzeige -

weitere Infos zu Redknapp

Vorname:Harry
Nachname:Redknapp
Nation: England
Verein:Queens Park Rangers

- Anzeige -

Vereinsdaten

Vereinsname:Queens Park Rangers
Gründungsdatum:01.01.1882
Anschrift:Loftus Road South Africa Road Shepherds Bush London W12 7PA

- Anzeige -

- Anzeige -