Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

16.11.2012, 11:40

A-League: Australische Anziehungskraft

Beckham denkt an "Down Under" - oder nicht?

Die australische A-League scheint eine ausgesprochene Anziehungskraft auf alternde Fußball-Stars zu haben. Nun schien auch David Beckham einen Wechsel nach "Down Under" zu erwägen. Der australische Fußballverband FFA bestätigte Gespräche mit dem 37-jährigen Engländer. Wenig später dementierte das Management des 115-maligen Nationalspielers jedoch diese Gedankenspiele. Derzeit steht "Becks" noch in der nordamerikanischen Major League Soccer (MLS) bei Los Angeles Galaxy unter Vertrag.

David Beckham
Autogramme in Australien? David Beckham liebäugelt mit einem Wechsel in die A-League.
© Getty ImagesZoomansicht

Seine Freistöße - legendär! Sein Wiedererkennungseffekt - enorm! Seine nächste Station - Australien? David Beckham (37) liebäugelt mit einem Wechsel in die A-League. Das bestätigte der australische Fußball-Verband am Freitag. Laut eines FFA-Sprechers seien die Gespräche noch in einem frühen Stadium, "aber das Interesse von David Beckhams Management ist ein weiteres Zeichen dafür, welche Bedeutung die A-League inzwischen auf globaler Ebene hat."

Wenig später meldete sich Beckhams Management zu Wort und dementierte diese Gedankenspiele: "Es gibt keinerlei Pläne, in Australien zu spielen", so ein Sprecher von Beckham. Er sei total auf die Play-offs der MLS und einen weiteren Titelgewinn mit Los Angeles Galaxy fokussiert.

Australische Anziehungskraft

In der Tat scheint "Down Under" ein immer begehrteres Ziel für Fußballer zu werden, deren Karriere entweder im Herbst ist, oder einen Knick erlebt hat. So wechselte der ehemalige italienische Nationalspieler Alessandro del Piero (38) Anfang September zum FC Sydney. Der englische Auswahlstürmer Emile Heskey (34) entschied sich zwei Wochen später für ein Engagement bei den Newcastle Jets. Sogar Michael Ballack (36) war im Gespräch bei den Western Sydney Wanderers, der Klub entschied sich am Ende aber für den Ex-Bundesliga-Akteur Shinji Ono (33).

Dass Australien nicht die Endstation in der Karriereleiter sein muss, bewies der Deutsche Thomas Broich (31). Nach glücklosen Bundesliga-Engagements bei Borussia Mönchengladbach, dem 1. FC Köln und dem 1. FC Nürnberg flüchtete der gebürtige Münchner im Sommer 2010 ("Australien war maximal weit weg") in die A-League. Bei Brisbane Roar avancierte der Rechtsfuß zum Star, holte zweimal in Folge die Meisterschaft und wurde mit großer Mehrheit zum Fußballer des Jahres gewählt.

- Anzeige -

Mission: Titelverteidigung

Lässt nun auch Beckham seine Karriere am anderen Ende der Welt ausklingen? Derzeit steht der Standard-Spezialist noch bei Los Angeles Galaxy unter Vertrag. Dieses Arbeitspapier gilt noch bis zum Ende des Kalenderjahres 2013, also noch ein Jahr. In der laufenden Saison schloss der amtierende nordamerikanische Meister auf Rang vier der Western Conference ab. "Becks" steuerte in 24 Spielen sieben Treffer und sechs Vorlagen bei. In den Play-offs steht L.A. derzeit im Halbfinale gegen die Seattle Sounders (Hinspiel: 3:0). Vor seinem Engagement in der MLS schnürte die Werbe-Ikone die Fußballschuhe unter anderem für Manchester United, Real Madrid und den AC Mailand.

16.11.12
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

weitere Infos zu Beckham

Vorname:David
Nachname:Beckham
Nation: England
Verein:Paris St. Germain
Geboren am:02.05.1975

- Anzeige -

Vereinsdaten

Vereinsname:Los Angeles Galaxy

- Anzeige -

- Anzeige -