Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

13.11.2012, 13:00

Italien: Roma-Mittelfeldspieler muss dreimal zuschauen

Faustschläger de Rossi: Gestrichen und gesperrt

Der AS Rom muss drei Spiele ohne Mittelfeldspieler Daniele de Rossi auskommen. Das Roma-Urgestein hatte bei der 2:3-Niederlage im Derby gegen Lazio nach einem Faustschlag ins Gesicht von Gegenspieler Stefano Mauri die Rote Karte gesehen. Nationaltrainer Cesare Prandelli strich ihn daraufhin aus dem Aufgebot für das Länderspiel gegen Frankreich am Mittwoch in Parma.

Daniele de Rossi schläft Stefano Mauri
Schlag ins Gesicht: Nach der Aktion gegen Stefano Mauri sah Daniele de Rossi im Derby Rot.
© imagoZoomansicht

Sein derzeit ohnehin schon schlechtes Standing bei Roma-Coach Zdenek Zeman dürfte de Rossis Ausraster nicht gerade verbessert haben. Schon vor der Aktion waren die Risse im Verhältnis der beiden kaum noch zu kitten gewesen. Italienische Medien sehen den Abgang des Roma-Eigengewächses und -Großverdieners (Jahresgehalt: sechs Millionen Euro netto) nahen. Manchester City bemühte sich schon mehrfach um den Mittelfeldspieler, der seinen Vertrag bei der Roma im Februar um fünf Jahre verlängert hatte. Der Coach hatte dem Nationalspieler, bei den Giallorossi jahrelang unantastbar, zuletzt Egoismus und mangelnden Einsatzwillen vorgeworfen.

- Anzeige -

Und nun die Aktion gegen Lazio. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte hatte sich de Rossi vor der Ausführung einer Standardsituation mit Mauri behakt und diesem dabei einen Faustschlag ins Gesicht verpasst. Die Rote Karte war unausweichlich, die Roma musste fast die komplette zweite Hälfte in Unterzahl bestreiten - ehe Mauri selbst dann fünf Minuten vor Schluss wegen eines Handspiels auch mit Gelb-Rot vom Platz musste - und unterlag am Ende mit 2:3.

Trainer Zeman war natürlich alles andere als begeistert: "Es war eine Schande. Wir haben zwei Tage lang darüber geredet, dass wir uns nicht provozieren lassen und dem Schiedsrichter keine Möglichkeit geben sollen, Karten zu zeigen. Wenn man sich das Derby zu Kopf steigen lässt, bezahlt man den Preis dafür." In diesem Fall mit drei Spielen Sperre. Das verkündete der italienische Verband am Dienstag.

Prandelli verzichtet gegen Frankreich auf de Rossi

Auch dass de Rossi sich nach dem Spiel in der Lazio-Kabine bei Mauri entschuldigte, bewahrte ihn nicht vor weiteren Konsequenzen: Cesare Prandelli strich ihn aus dem Aufgebot für das Frankreich-Spiel in Parma. Der Nationaltrainer verzichtet freiwillig auf Spieler, die in der Liga wegen einer Tätlichkeit gesperrt sind. Unlängst hatte Prandelli dem kicker gesagt: "Jedes Kind träumt davon, eines Tages das Azzurri-Trikot zu tragen. Da kann ich doch keinen berufen, der einen Ellbogencheck macht oder den Gegner anspuckt. Das ist kein Fußball."

An der Person de Rossi zweifle er aber nicht, sagte Prandelli am Montag bei einer Pressekonferenz: "Wir müssen bedenken, dass de Rossi nicht nur Roma-Spieler, sondern auch -Fan ist. Er fühlt diese Spiele wie kein Zweiter - diesmal ist er aber zu weit gegangen."

13.11.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu de Rossi

Vorname:Daniele
Nachname:de Rossi
Nation: Italien
Verein:AS Rom
Geboren am:24.07.1983

- Anzeige -

Vereinsdaten

Vereinsname:AS Rom
Gründungsdatum:22.07.1927
Vereinsfarben:Gelb-Rot
Anschrift:Associazione Sportiva Roma
Via di Trigoria Km 3,600
00128 Roma
Telefon: 00 39 - 06 - 50 19 11
Telefax: 00 39 - 06 - 50 61 736
Internet:http://www.asroma.it/

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -